Politik0

Mit einem Augenzwinkern nachgefragt: OL-Umfrage zur WahlWas haben Robinson Crueso und Pippi Langstrumpf gemeinsam?!

VOGELSBERGKREIS (kiri). …sie sind die Helden unserer Kandidaten für die Kreis- und Kommunalwahl! Mit einem Augenzwickern haben wir den Spitzenkandidaten für die Wahl am morgigen Sonntag mal ganz andere Fragen gestellt als sonst üblich. OL ging es ausnahmesweise nicht um Wahlprogramme, Wahlversprechen oder bisherige Erfolge. OL gings um die Personen, die hinter den Positionen in der Politik stehen.

Zugegebenermaßen haben wir den zu Wahl stehenden Kandidaten auf die Bürgermeisterposten in Romrod, Feldatal und Homberg, bei den Spitzenkandidaten der Parteien für den Kreistag und lokal bei den Spitzenkandidaten für das Alsfelder Stadtparlament nicht wirklich viel Zeit gegeben. Genauer gesagt: 72 Stunden. Verständlich, dass im Endspurt des Wahlkampfes nicht jeder die Zeit gefunden hat oder sich nehmen konnte, unseren langen OL-Fragekatalog zu beantworten. Manche fanden es auch unsinnig. Wir nicht! Wir wollten bewusst mal anders nachhaken….

So bekamen wir wunderbare Antworten, mit viel Humor gespickt, mit knallharter Ehrlichkeit und Selbstkritik und mit neuen Erkenntnissen über die Menschen, die hinter den Positionen „Bürgermeister“ oder „Fraktionsvorsitzender“ stehen. Oder hätten Sie geahnt, dass der eine sich wünscht zum Mars zu fliegen, der nächste gerne von Heinz Erhardt gespielt werden würde oder die Titelmelodie des Lebens „Mamma mia“ ist? Wir auch nicht. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass die Kandidaten, die geantwortet haben, bereit waren, so viel von sich preis zu geben. Aber lesen Sie selbst! Wenn Sie auf die Namen „klicken“ öffent sich das Interview der jeweiligen Kandidaten.

Kandidaten für den Kreistag

Mario Döweling war der erste, der die Fragen beantwortet zurückschickte und für ein Grinsen sorgte – genauso hatte sich die OL-Redaktion die Antworten vorgestellt. Döweling hat sich schon früh einen Namen in der Politik gemacht – für die Freien Demokraten. Als deren Spitzenkandidat für den Kreistag steht der 36-Jährige auch am Sonntag auf der Liste.

Matthias Weitzel (46) ist Bürgermeister in Mücke und kandidiert am Sonntag als Spitzenkandidat der SPD für den Kreistag. Er hatte einen Wunsch: Vor der Wahl nur sinnvolle Fragen gestellt zu bekommen. Ok, das sind die OL-Fragen vielleicht nicht immer im Sinne der klassischen Poltik. Aber geht es nicht auch um die Person, die ein Amt begleitet?


Friedel Kopp ist 66 Jahre alt, lebt in einer Partnerschaft und kandidiert als Spitzenkandidat der Freien Wähler für den Vogelsberger Kreistag. Auch er hat sich Zeit genommen, den OL-Fragenkatalog zu beantworten… mit manch‘ überraschender Antwort!

Kandidaten für das Stadtparlament in Alsfeld

Der amtierende Bürgermeister der Stadt Alsfeld, Stephan Paule (38), ist der Spitzenkandidat der CDU für die Wahl der Alsfelder Stadtverordnetenversammlung und für den Kreistag des Vogelsbergkreis. Auch er hat sich die Zeit genommen, die vielen OL-Fragen zu beantworten.

Michael Riese ist schon lange in Alsfeld für sein aufopferungsvolle Engagement bekannt. Auch dieses Mal steht sich der 63-jährige Familienvater zur Wahl – für das Alsfelder Stadtparlament als Spitzenkandidat für die ALA und für den Kreistag als Spitzenkandidat der „Linke“. Seine Antworten – kurz und prägnant!

Als ruhigen Vertreter kennt man ihn: Martin Räther, 50 Jahre, verheiratet und zweifacher Vater. Doch so ruhig wie er scheint, ist er wohl nicht immer, verrät er! Der Landschafts- und Gartenarchitekt ist der Spitzenkandidat der UWA für das Alsfelder Stadtparlament.

Kandidatin für das Amt der Bürgermeisterin in Romrod

Dr. Birgit Richtberg kandidiert am Sonntag für die Wiederwahl ins Bürgermeisteramt in Romrod. Die 52-Jährige ist parteilos, wird aber von der CDU unterstützt – und das in den vergangenen Jahren offensichtlich zur Zufriedenheit ihrer Mitbürger.


Kandidaten für das Bürgermeisteramt / Stadtparlament in Homberg / Ohm

Eckhard Hissereich ist der parteilose Kandidat für das Bürgermeisteramt im Homberg/Ohm. Er ist 63 Jahre alt, verheiratet und seit Jahren in seiner Stadt engagiert. Was ihn in den letzten Monaten sehr bewegt hat, war vor allem die laut gewordenen Stimmen der Bürger in Homberg.

Der zweifache Familienvater Michael Krebühl (46) hat sich viel vorgenommen. Er kandidiert am Sonntag für die Freien Wähler gleich dreimal: Als Ortsbeireit der Kernstadt Homberg, für das Homberger Stadtparlament und den Vogelsberger Kreistag.

Auch Claudia Blum möchte – wie ihr Gegenkandidat Eckhard Hisserich – Stadtoberhaupt in Homberg/Ohm werden. Dabei tritt die 47-Jährige für die SPD an. Wir sind gespannt, wer am Sonntag das Rennen macht!