PanoramaVogelsberg1

Symbolbild: archiv

Eine Aktion des Pflegestützpunktes VogelsbergkreisEinen Tag Pause vom Pflegealltag nehmen

SICKENDORF (ol). Der Pflegestützpunkt Vogelsbergkreis schenkt allen, die zuhause Angehörige pflegen, einen Tag Pause. Der nächste „Pflegepausentag“ findet am Samstag, 22. September, im Gutshof im Golfpark Schlossgut Sickendorf statt und wird finanziert vom Vogelsbergkreis. Von 10 bis 15 Uhr stehen „Humor und Pflege“, Musik, Mittagessen und gemeinsames Bewegen auf dem Programm.  mehr …..

PanoramaVogelsbergWirtschaft2

Wieder stärker gefragt - Steine sind der Rohstoff der Baukonjunktur. Doch eine entscheidende Bremse beim Neubau ist der Personalmangel in den Behörden, findet die IG Bau. Foto: William Diller/IG BAU

Halbjahresbilanz: IG BAU fordert mehr Personal für BauämterBau von 115 neuen Wohnungen im Vogelsbergkreis genehmigt

VOGELSBERG (ol). Gebremster Bau-Boom: Zwischen Januar und Juni wurde im Vogelsbergkreis der Neubau von 115 Wohnungen genehmigt. Das sind 45 Prozent weniger als im ersten Halbjahr des vergangenen Jahres, wie die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf neueste Zahlen des Statistischen Bundesamts. mehr …..

GesundheitVogelsberg1

Der Chef macht´s vor: Dr. Henrik Reygers, der kommissarische Leiter des Vogelsberger Gesundheitsamtes, lässt sich von seiner Kollegin Karin Obst gegen Grippe impfen. Foto: Sabine Galle-Schäfer/Vogelsbergkreis

Vogelsberger Gesundheitsamt rät Risikopatienten zur GrippeschutzimpfungKleiner Pieks – große Wirkung

VOGELSBERGKREIS (ol). Der kleine Pieks im Oberarm ist kaum zu spüren und doch bietet er einen wertvollen Schutz vor einer schweren Erkrankung. Die Rede ist von der Grippeschutzimpfung. „Eine echte Virusgrippe, die Influenza, hat nichts zu tun mit einer einfachen Erkältung, sie ist eine ernsthafte Erkrankung und kann zu Komplikationen führen“, warnt Dr. Henrik Reygers, der kommissarische Leiter des Vogelsberger Gesundheitsamtes, und rät daher zur Schutzimpfung. mehr …..

AlsfeldPanoramaVogelsberg0

Sportminister Peter Beuth übergibt Landrat Manfred Görig und Sportkreisvorsitzendem Werner Eifert im Beisein der beiden Bürgermeister Timo Georg und Stephan Paule (von rechts) den Förderbescheid in Höhe von 40.000 Euro. Foto: Sabine Galle-Schäfer/Vogelsbergkreis

Minister Beuth übergibt Förderbescheid für kooperative SportentwicklungsplanungEin Pionierprojekt mit Vorbildcharakter

ALSFELD (ol). 40.000 Euro stellt das Land Hessen für die kooperative Sportentwicklungsplanung im Vogelsbergkreis zur Verfügung. Sportminister Peter Beuth übergab am Dienstag den entsprechenden Förderbescheid im „Haus des Sports“ in Alsfeld und betonte: „Der Vogelsbergkreis, seine Kommunen und der Sportkreis ziehen gemeinsam an einem Strang, um die Zukunft des Sports, der Vereine und der Vereinsangebote auf sichere Füße zu stellen“. mehr …..

PanoramaSeniorenVogelsberg1

Der Kreis-Seniorenbeirat. Foto: archiv/Kreis

Kreis-Seniorenbeirat mit den Themen Barrierefreiheit, Pflegestützpunkt und KursangeboteWeiterer Standort für Pflegestützpunkt ist in Alsfeld geplant

VOGELSBERG (ol). Der Vorsitzende des Kreis-Seniorenbeirats Dr. Bernd Liller hatte für seine Kolleginnen und Kollegen aus den Städten und Gemeinden ein informatives Programm auf der aktuellen Tagesordnung: Im Kreis-Seniorenbeirat ging es um selbstbestimmtes Wohnen, um die Einrichtung eines weiteren Pflegestützpunkts in Alsfeld und um altersspezifische Kursangebote der Volkshochschule. mehr …..

GesundheitPanoramaVogelsberg0

Warnung vor giftigen Gasen bei der Maissilage. Foto: www.pixabay.com

Hinweise des VogelsbergkreisDer Vogelsbergkreis warnt vor Nitrose-Gasen

VOGELSBERG (ol). Gerade hat die Maisernte begonnen, sechs Wochen früher als sonst. In Ober-Seibertenrod wurde wegen dem Austritt von verschiedenen Stickoxiden aus einem Gärbehälter ein Gasalarm ausgelöst. „Diese Stickoxide sind hochgiftig und haben eine unangenehme Reiz- und Ätzwirkung auf die Atemwege“, erklärt Dr. Torsten Scheid. Der Vogelsbergkreis warnt vor den giftigen Gasen. mehr …..

AlsfeldPanoramaVogelsberg2

Vizelandrat Dr. Jens Mischak (re.) gratulierte den Jubilarinnen und Jubilaren (v. l.): Peter Hett, Kerstin Brehler, Christian Stapler, Heidrun Baß, Erich Schöniger und Jane Kullmann. Foto: Gaby Richter, Vogelsbergkreis

Dienstjubiläen in der Kreisverwaltung: Dreimal 25 und dreimal 40 JahreTolle Menschen und tolle Werdegänge

VOGELSBERGKREIS (ol). Der Monat August war schon immer ein beliebter Monat für Einstellungen: 1978 und 1993 war es der Arbeitsbeginn für sechs Mitarbeiter, die heute ihr 25-jähriges und 40-jähriges Dienstjubiläum feiern konnten. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde gratulierten Vizelandrat Dr. Jens Mischak und die Amtsleitungen und dankten den Jubilaren für ihren jahrzehntelangen Einsatz in der Kreisverwaltung. mehr …..

AktionenJugendKultur0

Foto: Der Kreisausschuss

Vogelsbergkreis veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Jugendbildungswerk des Landkreises Fulda einen Bildungsurlaub in ParisAuf Erkundungstour durch Frankreichs Geschichte

VOGELSBERG (ol). Wer schon immer mal nach Paris wollte, der hat jetzt die Chance: Der Vogelsbergkreis veranstaltet nämlich in Zusammenarbeit mit dem Jugendbildungswerk des Landkreises Fulda eine Bildungsreise nach Frankreich. Anmeldungen sind noch möglich. mehr …..

LifestylePanoramaVogelsberg4

Foto: Vogelsbergkreis

Wirtschaftsdezernent Dr. Mischak: „Frische und selbstbewusste Präsentation“ – Slogans integriertDie Region neu entdecken – im Internet und vor Ort

VOGELSBERG (ol). „Es ist eine frische, moderne und selbstbewusste Präsentation geworden“, urteilte Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak. Der Wirtschaftsdezernent macht in einer Pressemitteilung auf die neue Website aufmerksam, die nicht die Arbeit der Kreisverwaltung, sondern „selbstbewusst die Stärken der Vogelsberg-Region in den Blick nimmt“. mehr …..

PanoramaVogelsberg0

Der große Steinbruch an der Grenze zu Bad Salzschlirf etwas unterhalb des Höhenweges ist ein gut gehüteter Schatz des Revierförsters Josef Kleinemenke. Mit Hilfe der Unteren Naturschutzbehörde sind dort Amphibienteiche entstanden. Bereits jetzt ist es ein sehr wertvolles Biotop für verschiedenste Tier- und Pflanzenarten. Foto: Susanne Jost, Vogelsbergkreis

Naturdenkmal Steinbruch SängersbergFrühere Fliehburg ist heute Fluchtpunkt für seltene Arten

BAD SALZSCHLIRF (ol). Der langgezogene Basaltrücken zieht sich von Bad Salzschlirf bis an die Fulda: Der Sängersberg ist mit seinen 494 Metern Höhe eine markante bewaldete Erhebung. Sein Name deutet allerdings nicht auf Sänger hin, die dort ihr Lied erschallen lassen. Abgesehen von ein paar Wanderern, sagen sich dort heutzutage Fuchs und Hase Gute Nacht. mehr …..

Homberg OhmKind und KegelLauterbach3

Foto: Götz Schleser

SPD Vogelsbergkreis begrüßt Kinder und Eltern zum Start ins neue Kita- und SchuljahrÜberraschungspräsente zum Start ins neue Kita- und Schuljahr

VOGELSBERG (ol). „Wir wünschen den Kindern und ihren Eltern einen guten Start im Kindergarten und der Schule, ganz besonders den Erstklässlern und den neuen Kindern in der Kita, für die ein aufregender neuer Lebensabschnitt beginnt “, sagte der heimische Landtags-Direktkandidat und SPD-Kreisvorsitzende Swen Bastian. Genau deshalb verteilt die SPD Vogelsberg Überraschungspräsente für den Start ins neue Kita- und Schuljahr. mehr …..

PanoramaVogelsberg2

Matthias Röse an seinem Arbeitsplatz – nicht im Amt für Schulen und Liegenschaften des Vogelsbergkreises in Alsfeld, sondern im eigenen Haus in Ruhlkirchen. Der Familienvater legt einen Homeoffice-Tag pro Woche ein, damit die beiden Kinder nicht alleine zu Hause sind. Foto: Sabine Galle-Schäfer/Vogelsbergkreis

Kreisverwaltung schafft Möglichkeiten, damit Beschäftigte Familie und Beruf vereinbaren könnenFamilie und Beruf unter einen Hut bringen

VOGELSBERGKREIS (ol). Matthias Röse sitzt am Schreibtisch in seinem Arbeitszimmer und überlegt gerade, welcher Traktor angeschafft werden soll, während sich seine beiden Kinder im Esszimmer nebenan gerade das Frühstück zubereiten. Nicht ungewöhnlich ein solcher Blick aufs Familienleben im Vogelsberg, oder? Doch. Matthias Röse ist an der Arbeit, er prüft gerade eine Ausschreibung, denn besagter Traktor wird für den Hausmeister einer Vogelsberger Schule benötigt. mehr …..

JugendPanoramaVogelsberg0

Hohe Verdienste und Karrieremöglichkeiten bei Baufirmen. Foto: IG BAU

IG BAU weist auf hohe Verdienste und Karrieremöglichkeiten hinAzubi gesucht: Noch 56 freie Plätze bei Baufirmen im Vogelsbergkreis

VOGELSBERGKREIS (ol). Handwerker gesucht: Zum Start des neuen Ausbildungsjahres haben Baufirmen im Vogelsbergkreis noch 56 Ausbildungsplätze zu besetzen. In ganz Hessen zählt die Branche 1.352 freie Azubi-Stellen. Darauf hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt hingewiesen. Die IG BAU beruft sich hierbei auf neueste Zahlen der Arbeitsagentur. mehr …..

PanoramaVogelsberg2

Der Gilgbach bei Bobenhausen II. Foto: Steuber

Die Situation hat sich weiter verschärft: Bäche teilweise ausgetrocknetKein Wasser aus Bächen entnehmen

VOGELSBERGKREIS (ol). Die Lage in einigen Teilen des Vogelsbergkreises hat sich weiter verschärft: Wegen der lang anhaltenden Trockenheit sind einige Bäche fast ausgetrocknet. Vor diesem Hintergrund appelliert Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak noch einmal eindringlich, auf Wasserentnahmen aus Fließgewässern zu verzichten. mehr …..

AlsfeldVogelsbergWirtschaft7

Die Alsfelder sind überschuldet - und das sogar mit der höchsten Quote im Kreis. Foto: ol

Schuldneratlas 2017: Leichter Anstieg der Schuldnerquote im VogelsbergkreisAlsfelder sind am häufigsten überschuldet

ALSFELD (ls). Die Arbeitslosenquote sinkt, die Löhne steigen und der Wirtschaft geht es gut. Doch trotzdem geben viele Menschen mehr aus als sie haben und kaufen auf Pump. Im Vogelsberg sind das einer neuen Erhebung zufolge vor allem die Alsfelder. mehr …..

FeuerwehrVogelsberg0

Die anhaltende Hitzewelle sorgt für Trockenheit und damit zu erhöhter Waldbrandgefahr. Der Kreis ruft Bürger zu erhöhter Achtsamkeit auf. Hier zu sehen: Der Feldbrand in der vergangenen Woche. Foto: archiv/Philipp Weitzel

Kreisverwaltung ruft Bürger zu erhöhter Achtsamkeit aufDie Waldbrandgefahr wächst

REGION (ol). Das hessische Umweltministerium hat die zweithöchste Alarmstufe für die Waldbrandgefahr ausgerufen. Der Grund dafür ist die extreme Trockenheit, bedingt durch die seit Wochen anhaltende Schönwetterphase mit Temperaturen von über 30 Grad. Gleichzeitig sind Niederschläge weitgehend ausgeblieben oder waren bei Gewittern meist nur lokal begrenzt. mehr …..