Vogelsberg




Gesellschaft0

Besetzer erheben schwere Vorwürfe gegen die PolizeiA49-Gegner: „Dieser Wald ist zu einem Schlachtfeld geworden“

Fast schon seit zwei Monaten laufen die Rodungen zum Weiterbau der A49, seit der Einsatz den Dannenröder Wald erreicht hat, spitzt sich die Lage zu. Bereits zu zwei schweren Unfällen kam es, bei denen Aktivisten aus der Höhe stürzten und sich verletzten. Immer wieder sprechen die Aktivisten von Polizeigewalt und Fahrlässigkeit der Einsatzkräfte. So auch heute in einer „Notfall-Pressekonferenz“.

   

Gesellschaft10

"Plötzlich fand ich mich am Boden wieder" - Zeugenaussagen, Analysen unveröffentlichter VideosA49: Kirchliche Beobachterin von Polizei niedergerungen – eine Rekonstruktion

Eine kirchliche Beobachterin soll am Samstagnachmittag im Dannenröder Wald von Einsatzkräften der Polizei niedergerungen worden sein. Was ist passiert? OL hat mit Zeugen und der Betroffenen selbst gesprochen, dazu mehrere bislang unveröffentlichte Videos ausgewertet. Der Versuch einer Rekonstruktion der Ereignisse.

     

Gesellschaft32

Konsequenzen aus dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur A49BUND fordert Landesregierung zum Handeln auf: „Rodungsstopp ist rechtlich möglich“

Im Juni ist der BUND mit einer Klage gegen die A49-Planung vor dem Bundesverwaltungsgericht gescheitert. Mittlerweile liegt die schriftliche Begründung des Urteils vor – und die lässt nach Ansicht der Naturschützer Handlungsspielräume für Verkehrsminister Tarek Al-Wazir, der die Rodung im Wald stoppen könnte. Sie fordern nun zum Handeln auf: „Ein Rodungsstopp ist rechtlich möglich“.