MückePolitik0

Wo soll der Kita-Neubau hin? Zwischen dem Elternbeirat der Kita Wichtelland (links) und der Stadt kriselt es. 1. Foto: ol, 2./3. Foto: pixabay; Montage: ol
Auch die Gemeinde Mücke ist von den Kindergartengebühren befreit. Foto: 1. Foto: ol, 2./3. Foto: www.pixabay.com; Montage: ol

CDU Voglsberg zeigt sich erfreut über die schnelle Bescheiderteilung durch das Land HessenMücker Kindergarteneltern von Beitragszahlungen freigestellt

MÜCKE (ol). Auch die Eltern von Kindergartenkindern in Mücke sind von den Beitragszahlungen befreit. Mit dem beginnenden Kindergartenjahr – also ab dem 1. August  – müssen Eltern nicht mehr für die sechsstündige Betreuung der Kinder zahlen. Die CDU Vogelsberg zeigt sich darüber sehr erfreut. mehr …..

AlsfeldPanoramaPolitik3

200 Rettungsdosen spendete die UWA-Fraktion an die Stadt Alsfeld. Foto: UWA Alsfeld

200 SOS-Rettungsdosen an Stadt Alsfeld gespendet - Verteilung über Tourist Center und BürgerbüroUWA setzt sich nun doch für Rettungsdosen ein

ALSFELD (ol). Es klingt schon ein bisschen widersprüchlich, was die Alsfelder UWA da in einer Pressemitteilung bekannt gibt: Plötzlich spendet die UWA-Fraktion der Stadt Alsfeld 200 SOS-Rettungsdosen, die durch die Stadt vertrieben werden – und räumt selbst ein, dass es zunächst widerwillig klingt. Noch vor einem Monat lehnte die Fraktion einen SPD-Antrag für ein Vertriebssystem der Dose in der letzten Stadtverordnetenversammlung ab. mehr …..

GesundheitPanoramaPolitik0

Symbolfoto/archiv

Dr. Daniela Sommer: Selbstbestimmtes Leben im Alter bedeutet TeilhabeAltersgerechtes Leben im Eigenheim umsetzen

HESSEN (ol). Die SPD-Fraktion im Hessischen Landtag fordert von der schwarzgrünen Landesregierung zusätzliche Anstrengungen und Initiativen, damit ein selbstbestimmtes Leben im Alter gefördert werde. Das sagte die stellvertretende Vorsitzende und pflege- und gesundheitspolitische Sprecherin Dr. Daniela Sommer, wie die SPD in einer Pressemeldung bekannt gibt.
mehr …..

AktionenAlsfeldJugend0

Ein großes Planspiel gab es an der Alsfelder Max-Eyth-Schule. Das Streitthema dieses Mal: Die aktuelle Agrarpolitik der EU. Fotos: MES

Planspiel an der Max-Eyth-Schule in Alsfeld: "EU-Politik betrifft uns auch"Gymnasiasten diskutieren wie im EU-Parlament

ALSFELD (ol). Die Alsfelder Max-Eyth-Schule organisierte mit den Schülerinnen und Schülern des Beruflichen Gymnasiums ein großangelegtes Planspiel. Das Streitthema für die Diskussion: Die aktuelle Agrarpolitik der EU. Dabei bemerkten die Schüler schnell: „EU-Politik betrifft auch uns“. mehr …..

AktionenLifestylePanorama4

Der Ortsbeirat Romrod beteiligte sich gemeinsam mit der Mittelpunktschule Romrod und dem ev. Kindergarten an der landesweiten Aktion „Sauberhaftes Hessen“. Foto: Ortsvorsteher Hauke Schmehl

Ortsbeirat Romrod beteiligt sich an „Sauberhaftes Hessen“Gemeinsam für ein sauberes Dorf

ROMROD (ol). Mit mehreren Routen durch das Dorf beteiligte sich der Romröder Ortsbeirat zusammen mit der Mittelpunktschule Romrod und dem Evangelischen Kindergarten an der landesweiten Aktion „Sauberhaftes Hessen“. Zusammen wurde im ganzen Dorf Unrat beseitigt. mehr …..

PolitikVogelsberg2

Der heimische Landtagskandidat und SPD Kreisvorsitzende Swen Bastian. Foto: Götz Schleser/archiv

Zwei SPD-Veranstaltungen am kommenden Samstag, den 23. Juni in Laubach und Gonterskirchen mit SPD-Direktkandidat Swen Bastian und Minister Wolfgang TiefenseeDiskussionsveranstaltungen: Straßenbeiträge abschaffen und Infrastruktur erhalten

LAUBACH (ol). Swen Bastian, SPD Landtags-Direktkandidat für Laubach und den Vogelsbergkreis, lädt alle Interessierten für Samstag, den 23. Juni ab 13 Uhr zuerst nach Gonterskirchen und anschließend ab 14.30 Uhr nach Laubach ein. Zu beiden Veranstaltungen wird auch Minister Wolfgang Tiefensee erwartet. Die Themen: Die Abschaffung von Straßenbeitragen und der Erhalt der Infrastruktur. mehr …..

AlsfeldPanoramaPolitik0

Stephan Paule, Michael Riese; Stv.vorst. Michael Refflinghaus, Anita Schlorke, Rolf Peter Stein, Petra Frank, Martin Räther, Dietmar Hermann, Jörg Klein, Dr. Christoph Stüber. Foto: akr

Acht Alsfelder mit Ehrenbriefen des Landes Hessen ausgezeichnet„Sie stehen für eine lebendige, lebensfrohe Gemeinschaft“

ALSFELD (ol). 34,3 Prozent des Bevölkerung in Deutschland setzt sich für das Gemeinwohl ein, das soll eine Studie eines großen deutschen Versicherers gezeigt haben. Einige davon gibt es auch in Alsfeld – und die wurden für ihr Engagement in der letzten Stadtverordnetenversammlung mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. mehr …..

AlsfeldJugendKind und Kegel3

Alsfeld wählt sein Stadtjugendparlament - und auch die Briefwahl ist dabei möglich. Foto: privat

Briefwahlunterlagen noch bis zum 20. Juni im Internet beantragenStadtjugendparlament Alsfeld – Jetzt noch Briefwahl beantragen

ALSFELD (ol). Alsfeld wählt sein erstes Stadtjugendparlament. Die Kandidatensuche ist abgeschlossen und gewählt wird bis zum 20. Juni an der Max-Eyth-Schule, der Geschwister-Scholl-Schule und an der Albert-Schweitzer-Schule. Aber Kinder, die an keine dieser Schulen gehen können wählen – per Briefwahl. Wie das geht, sieht man hier. mehr …..

AlsfeldPanoramaPolitik0

Foto: aep/archiv

Stadtverordneten verabschieden Aktionsplan für 2018 bis 2021Für ein klimafreundliches Alsfeld

ALFELD (ls). Der Klimaschutz in Alsfeld soll verbessert werden. Eine ganze Reihe an städtischen Maßnahmen hat der Klimamanager Thomas Twerdochlib dazu in einem Aktionsplan aufgestellt. Drei weitere Maßnahmen sind demnach noch für den Herbst diesen Jahres geplant – sieben für das kommende Jahr. Fast eine Millionen Euro muss die Stadt dafür in den kommenden Jahren investieren. Für Diskussionen im Stadtparlament und im Ausschuss sorgte das allerdings nicht. mehr …..

AlsfeldPolitikVogelsberg0

Hotel Klingelhöffer. Foto: akr/archiv

Angebot in Zusammenarbeit mit dem SPD Landesverband Hessen im Hotel KlingelhöfferWorkshop für SPD Mitglieder

ALSFELD (ol). Die SPD Vogelsbergkreis lädt interessierte Mitglieder für Sonntag, den 17. Juni ab 10 Uhr zu einem Workshop in das Hotel Klingelhöffer nach Alsfeld ein. Der inhaltliche und methodische Workshop wird vom SPD Landesverband Hessen unterstützt und von erfahrenen Trainerinnen und Trainern der Akademie für Kommunalpolitik Hessen e.V. (AfK) durchgeführt. mehr …..

AlsfeldPanoramaPolitik2

Die SPD Alsfeld möchte einen Beirat für Menschen mit Behinderungen. Im Ausschuss stieß die Idee auf Ablehnung. Foto: SPD Alsfeld

Haupt- und Finanzausschuss stimmt gegen eine Annahmeempfehlung des SPD-AntragsVoraussichtlich kein Beirat für Menschen mit Behinderungen für die Stadt Alsfeld

ALSFELD (ls). Welchen Einschränkungen Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen im Alltag begegnen, darüber kann man sich oft ein schlechtes Bild machen. Dennoch: Inklusion ist ein wichtiges Thema und immer mehr im Fokus der Politik. Mit einem Antrag an die Stadtverordneten möchte die Alsfelder SPD einen Beirat für Menschen mit Beeinträchtigung. Bei den Ausschussmitgliedern fand das weniger Anklang. mehr …..

AlsfeldPolitik13

Michael Riese, Foto: cdl/archiv

Alternative Liste Alsfeld äußert sich zu dem Projekt "Gründernetzwerk" in AlsfeldALA: Gründernetzwerk ist „nichts umwerfend Neues“

ALSFELD (ol). Statt einem Gründerzentrum soll Alsfeld ein Gründernetzwerk bekommen. Im Ausschuss, wo der Wirtschaftsförderer die Ergebnisse und das Projekt vorstellte, gab es von den Mitgliedern keine Kritik. Jetzt meldet sich der ALA-Fraktionsvorsitzende Michael Riese in einer Pressemitteilung zu Wort. Das Ergebnis, so Riese, sei „nichts umwerfend Neues“. mehr …..

AlsfeldLifestylePanorama5

Foto: archiv/aep

Kein Gründerzentrum aber dafür ein großes Gründernetzwerk für Jungunternehmen soll in Alsfeld entstehenEin Gründernetzwerk für Alsfeld

ALSFELD (ls). Alsfeld soll attraktiver für Gründer werden. Genau aus diesem Grund beauftragte die Stadtverordnetenversammlung die Stadt damit, Möglichkeiten für ein Gründerzentrum zu prüfen. Gesagt, getan. In der vergangenen Woche stelle Wirtschaftsförderer Uwe Eifert das schon ziemlich konkrete Projekt den Ausschussmitgliedern vor – das ist allerdings etwas anders als zunächst angedacht war. mehr …..

AlsfeldPolitik2

Die Stadt soll sich positionieren - und zwar als Märchenstadt. Die Weg dahin und die Möglichkeiten stellte der Wirtschaftsförderer Uwe Eifert den Mitgliedern des Ausschusses für Wirtschaft und Stadtentwicklung vor. Foto: privat

Belebung der Altstadt - Chancenstudie im Ausschuss vorgestelltAlsfeld auf dem Weg zur Märchenstadt

ALSFELD (ls). Den Einheimischen fällt es vielleicht nicht jeden Tag auf, doch Alsfeld hat mit seinen kleinen Gassen und den romantischen Fachwerkhäusern für viele Fremde etwas Märchenhaftes. Darauf setzt die Stadt zwar jetzt schon bei ihrer Vermarktung – doch die Verantwortlichen wollen das noch intensivieren. Alsfeld will sich dauerhaft als „Märchenstadt“ präsentieren. Doch dafür sei noch einiges zu tun, sagte Alsfelds Wirtschaftsförderer Uwe Eifert nach seiner Präsentation im Ausschuss für Wirtschaft und Stadtentwicklung.  mehr …..

AlsfeldPolitik0

Die Gewässeruntersuchungen. Foto: privat

Staatsanwaltschaft prüft ob Vergehen nach Strafgesetzbuch vorliegtAltöl-Havarie beschäftigt Behörden nach wie vor

ALSFELD (ol). Die Alsfelder Altöl-Havarie vom 8. Dezember des vergangenen beschäftigt noch immer die Behörden. So prüft die Staatsanwaltschaft in Gießen, ob ein Vergehen nach dem Paragraphen 324 des Strafgesetzbuches vorliegt. Dieser sieht für die unbefugte Verunreinigung von Gewässern eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe vor. Auch die Ergebnisse der damals entnommenen Wasserproben auf Umweltschadstoffe sind noch immer nicht bekannt. mehr …..

AlsfeldPolitik0

Bürgermeister Stephan Paule (links) erläutert beim CDU-Bürgergespräch in Billertshausen die Situation rund um die L3070, die durch Billertshausen führt. Fotos: CDU Alsfeld

Viele Themen beim CDU-Bürgergespräch in BillertshausenBreitband, Landstraße und Dorfgemeinschafthaus

BILLERTSHAUSEN (ol). Trotz strahlendem Sonnenschein und bestem Gartenwetter am Montagabend folgten zahlreiche Billertshäusener Bürger der Einladung des CDU-Stadtverbandes zum Bürgergespräch ins Schützenhaus. Besonders diskutiert wurden dabei Themen wie der Breitbandausbau, die Landstraßen und das Dorfgemeinschaftshaus. mehr …..

PolitikVogelsberg13

Der CDU Landtagskandidat Michael Ruhl. Foto: Michael Ruhl

CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl reagiert auf SPD-Gesetzesentwurf zur Abschaffung der StraßenbeiträgeMichael Ruhl: SPD-Pläne sind „zutiefst unseriös“

VOGELSBERG/WIESBADEN (ol). Der SPD-Gesetzesentwurf zur Abschaffung der Straßenbeiträge und die Reaktion des Vogelsberger Landtagskandidaten Swen Bastian stößt bei dem Landtagskandidaten der CDU, Michael Ruhl, auf Verwunderung. In einer Pressemitteilung schreibt er, die SPD-Pläne zur Abschaffung seien „zutiefst unseriös“. mehr …..

PolitikVogelsberg0

Der heimische SPD Landtagskandidat Swen Bastian äußert sich zu dem Gesetzesentwurf der SPD zur Abschaffung der Straßenbeiträge. Foto: Heiko Müller

SPD Landtagskandidat Swen Bastian zum SPD-Gesetzesentwurf zur Abschaffung StraßenbeiträgeStraßenbeiträge abschaffen, um Bürger vor finanzieller Überforderung zu schützen

VOGELSBERG (ol). In der Diskussion um die Straßenausbaubeiträge, die hessische Kommunen von ihren Bürgern erheben müssen, hat die SPD-Fraktion am Dienstag im hessischen Landtag einen Gesetzentwurf eingebracht, der die Abschaffung dieser Bürgerbeiträge zum Ziel hat. Auch der SPD-Landtagskandidat aus dem Vogelsberg Swen Bastian freut sich über den Gesetzesentwurf. Es sei ein effektiver und verlässlicher Weg.  mehr …..