Verkehr0

Ab 8. Juni - Vollsperrung der L 3325 in Nieder-OhmenArbeiten an der „Mühlgrabenbrücke“ und „Ohmbrücke“: Nun beginnt die Vollsperrung

MÜCKE (ol). Wie von Hessen Mobil berichtet, erfolgen seit Mitte Mai Instandsetzungsarbeiten an der  denkmalgeschützten Ohmbrücke und der Mühlgrabenbrücke in der Ortsdurchfahrt von Nieder-Ohmen. Ab dem 8. Juni beginnt die Vollsperrung für die Arbeiten.

Die  Baumaßnahme konnte bisher noch in Form von Tagesbaustellen unter halbseitiger Fahrbahnsperrung erfolgen. Für die Umsetzung der nunmehr anstehenden Brückenarbeiten ist jedoch eine Vollsperrung unerlässlich, teilt die Verkehrsbehörde Hessen Mobil mit. Diese Arbeiten wurden bewusst in die Zeit nach Beendigung der Sanierungsmaßnahme auf der Bundesstraße 49 zwischen Flensungen und dem Lehnheimer Kreuz bei Grünberg eingetaktet.

Dementsprechend wird ab der kommenden Woche eine Vollsperrung der L 3325 in Nieder-Ohmen erforderlich. Die Umleitung erfolgt damit ab Dienstag, den 8. Juni, über Atzenhain, Lehnheim, Flensungen und Merlau. Die Gegenrichtung verläuft entsprechend.

Die Umleitung. Grafik: Hessen Mobil

Zur Eisdiele und auch zur Firma Reitz sei jederzeit eine Zufahrt über Merlau möglich. Auch der Fußgängerverkehr könne weiterhin gewährleistet werden. Mit dem Abschluss der Gesamtmaßnahme sei voraussichtlich im Mai 2022 zu rechnen. Während einer witterungsbedingten Winterunterbrechung wird die Befahrbarkeit des Streckenabschnitts angestrebt.

Die Arbeiten werden bis zum Jahresende unter Vollsperrung erfolgen und im nächsten Jahr, nach der Winterunterbrechung, unter halbseitiger Verkehrsführung fortgeführt. Hessen Mobil, das Straßen- und Verkehrsmanagement des Landes Hessen, bittet die Verkehrsteilnehmer sich ab der kommenden Woche auf die geplante Vollsperrung entsprechend einzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.