Politik1

SPD mit zwei Fragen an die Stadtverwaltung zur Sanierung der SchellengasseGeschwindigkeitsdisplays und Geschwindigkeitskontrollen auf der Schellengassen-Umleitung geplant

ALSFELD (ls). Ab April wird die Schellengasse für über ein Jahr lang gesperrt. Die Straße wird saniert und soll dabei eine neue Oberfläche bekommen, die die Luftqualität verbessern soll. Welche Maßnahmen die Stadt treffen will, um den Umleitungsverkehr zu überwachen und welche Unterstützung die anliegenden Gewerbetreibenden erwarten können, das gab die Stadt auf Anfrage der SPD-Fraktion bekannt.

Die nämlich fragte genau das an: Welche Maßnahmen sind durch die Stadtverwaltung vorgesehen, um den Umleitungsverkehr in ausreichender Form zu überwachen, sodass die Anwohner der betroffenen Wohngebiete nicht über das notwendige Maß belastet werden und welche Unterstützung und Entlastung ist von der Wirtschaftsförderung für die Gewerbetreibenden vorgesehen, die für den Zeitraum Umsatzeinbußen befürchten?

Zur Erinnerung: Vom Ludwigsplatz bis hinter die Schwalmbrücke beim Drogeriemarkt Müller soll die Straße auf einer Länge von rund 700 Metern saniert werden. Unterteilt ist das Projekt in fünf Abschnitte: Teil eins, zwei und drei sollen noch in diesem Jahr erfolgen, Teil vier und fünf im nächsten Jahr. Im gleichen Atemzug werden auch die Stadtwerke die Hauptwasserleitung komplett erneuern.

Aufgrund der Vollsperrung wird der Schwerverkehr weiträumig über die A5 umgeleitet. Für den Autoverkehr gibt es je nach Fahrtrichtung separat ausgewiesene Umleitungsstrecken. In Fahrtrichtung Marburg erfolgt sie über Reibertenrod, Fischbach, Ruhlkirchen, Arnshain, Wahlen und Kirtorf zur B62. Der Auto-Verkehr in Richtung Alsfeld verläuft ab Ober-Gleen über Heimertshausen und Zell nach Romrod und von dort weiter nach Alsfeld. Verkehrsteilnehmer mit dem weiteren Ziel Bad Hersfeld werden anschließend über Altenburg zur B254 geleitet.

Und deshalb werden die Straßen in der Kernstadt entsprechend hoch belastet – besonders die Ernst-Arnold-Straße, die Schwabenröder Straße, die Marburger Straße und die Altenburger Straße. Um Verkehrsbehinderungen zu vermeiden sollen in verschiedenen Teilabschnitten Halteverbote eingerichtet werden und außerdem sollen regelmäßig Geschwindigkeitskontrollen stattfinden. Auch Geschwindigkeitsdisplays sind vorgesehen – allerdings würden die vorhandenen Gerät nicht ausreichen, weshalb weitere angeschafft werden sollen. Die Mittel stehen im Haushalt bereit. Zwar soll der Lkw-Verkehr großräumig umgeleitet werden, doch die Überprüfung liege hier in der Verantwortung der Polizei.

Die anliegenden Gewerbetreibenden wurden unterdessen bereits seitens der Wirtschaftsförderung und von Hessen Mobil auf die Auswirkungen sensibilisiert und Bedenken auch kritisch bewertet. Die Parkplätze sollen jederzeit zugänglich sein, weshalb hier – anders als bei der Marktplatzbaustelle – eher mit Beeinträchtigungen durch den weniger frequentierten Verkehr zu rechnen sei. Sprich: Durch die Sperrung gibt es weniger Durchgangsverkehr. Dem soll weiter mit der bereits laufenden Maßnahme wie dem kostenlosen Parken entgegen gewirkt werden. Außerdem sind Beschilderungshinweise zu den Geschäften sinnvoll. Eine Zusage und unbürokratische Duldung von Hessen Mobil sei hier bereits vorhanden.

Es gelte – genauso wie bei der Marktplatzbaustelle und anderen Maßnahmen – auch hier trotz allem Verständnis trotzdem der Grundsatz der Eigenhilfe und der Eigeninitiative. Gewerbetreibende könnten sich also jederzeit an die Wirtschaftsförderung wenden. „Ebenso muss zunächst auch an die Verantwortung der ausführenden und beteiligten Stellen appelliert werden, bevor hier durch die Hintertür kommunale Wirtschaftsförderung eingefordert wird“, heißt es in der Antwort auf die Anfrage der Opposition.

Ein Gedanke zu “Geschwindigkeitsdisplays und Geschwindigkeitskontrollen auf der Schellengassen-Umleitung geplant

  1. Warum muss die Ernst-Arnold-Str. als Umleitung genutzt werden. Kann man die Fahrzeuge von Hersfeld kommend nicht über Eudorf, Heidelbach, am Krankenhaus rechts ab nach Reibertenrod schicken? Dann hat man den Verkehr komplett weg aus der Baustelle.

    10

    17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.