Fußball0

Döring- und Hakaj-Tore reichen nicht zum Sieg - Leusel verliert im Heimspiel mit 2:4 gegen PohlheimLeusel scheitert am Ende der Partie

LEUSEL (ls). Sie haben sich gut verkauft und auch gleich mit zwei Toren glänzen können, doch für den Sieg sollte es einfach nicht reichen: 2:4 unterlag die SpVgg. Leusel dem FC Tuba Pohlheim auf dem eigenen Rasen.

Mit dem 8. Tabellenplatz und 38 Punkten steht der heimische Gruppenligist aus Leusel wahrlich nicht schlecht da in der Liga – und auch die Leistung der letzten Wochen kann sich durchaus sehen lassen. Sieben Punkte von zwölf möglichen landeten auf dem Konto der Caliskan-Elf, wenn auch die 6:4 Auswärtsniederlage am vergangenen Wochenende gegen Richtsberg der bislang guten Bilanz einen kleinen Dämpfer gesetzt haben könnte.

Den Kopf konnte die Mannschaft allerdings trotzdem nicht hängen lassen, denn an diesem Wochenende warteten alte Bekannte aus der Kreisoberliga: der FC Tuba Pohlheim, der mit 53 Punkten und dem 3. Platz die bessere Ausgangssituation vorzuweisen hatte. Ein starker Gegner also, der eine spannende Partie verhieß. Und genau das bekamen die Zuschauer am Leuseler Sielweg auch zu sehen, allerdings mit einem glücklichen Ausgang für die Gäste.

Alle Fotos: ts

Auf beiden Seiten gab es die ersten 30 Spielminuten der Partie nicht wirklich viel zu sehen. Leusel konnte zwar gut gegen die Gäste aus Pohlheim halte, doch kam selbst nicht wirklich zum Zug. Während Pohlheim den Druck erhöhte und mit drei Eckbällen in Folge Leusels Keeper Tim Suntheim forderte, war es nur eine Frage der Zeit bis die Gäste in Führung gingen. Das gelang kurz vor der Halbzeitpause durch das Tor von Kevin Rennert in der 44. Minute.


Doch das wussten die Leuseler nach dem Besuch in der Kabine wieder gut zu machen: Philipp Döring traf kurz nach dem Wiederanpfiff in der 49. Minute zum 1:1 Ausgleich und brachte die heimischen Fans damit zum Jubeln. Doch in der Folge musste Leusel wieder einen einen Gegentreffer kassieren: wieder Rennert, der in der 64. Minute die Führung zurück zu Pohlheim holte und zum 1:2 traf. Die Antwort hatten die Hausherren allerdings im direkten Konter parat, als Matthias Luth Leon Hakaj bediente, der zum 2:2 ausglich. Ein weiterer Versuch nach einem Freistoß scheiterte und so brachte Sven Kusebauch in der 77. Minute die Gäste mit 2:3 in Führung. Auch in der Folge verringerten die Gäste den Druck nicht und schossen mit Rennert in der Nachspielzeit noch das 2:4 Siegtor. Zwar konnte sich das Team um Trainer Ertac Caliskan besonders in der zweiten Spielhälfte gut verkaufen, doch für einen Sieg reichte es an diesem Spieltag nicht aus.

OL_20190407_GL_Leusel-Pohlheim-10
OL_20190407_GL_Leusel-Pohlheim-12
OL_20190407_GL_Leusel-Pohlheim-6
OL_20190407_GL_Leusel-Pohlheim-4
OL_20190407_GL_Leusel-Pohlheim-9
OL_20190407_GL_Leusel-Pohlheim-16
OL_20190407_GL_Leusel-Pohlheim-14
OL_20190407_GL_Leusel-Pohlheim-13
OL_20190407_GL_Leusel-Pohlheim-7
OL_20190407_GL_Leusel-Pohlheim-2
OL_20190407_GL_Leusel-Pohlheim-3
OL_20190407_GL_Leusel-Pohlheim-8
OL_20190407_GL_Leusel-Pohlheim-11
OL_20190407_GL_Leusel-Pohlheim-1

Ergebnisse und Tabelle Gruppenliga GI/MR