Fußball0

Reserve aus Ohmes/Ruhlkirchen setz Ausrufezeichen - Alsfeld/Eifa glänzt gegen Grebenau/SchwarzKirtorf holt sich Sieg im Gipfeltreffen

VOGELSBERG (ls). Die Luft wird dünner um die Tabellenspitze in der Kreisliga B: Nach diesem Spieltag trennen nur 2 Punkte die ersten drei Mannschaften voneinander. Im Gipfeltreffen konnte die FSG Kirtorf nämlich gegen den Tabellenersten aus Weickartshain triumphieren. Für den zweiten Tabellenplatz reichte es trotzdem nicht aus, denn auch Groß-Felda überzeugte erneut mit einem Sieg.

Aber auch Die Reserven aus Homberg/Ober-Ofleiden und Ohmes/Ruhlkirchen und Alsfeld/Eifa, Elbenrod und Bobenhausen zeigten erfolgreiche Spiele und machten weiter Punkte gut. Alles in allem fielen an diesem Spieltag insgesamt 34 Tore.

TSV Burg-/Nieder-Gemünden – SV Glückauf Elbenrod 1:4

Eine durchgehend solide Leistung zeigte der SV Elbenrod bereits im Spiel am Freitagabend. Zu Gast war die Mannschaft dabei bei der Gemündener Reserve und konnte sich dabei über 90 Minuten hinweg einen verdienten Sieg erspielen. Die Spieler der Partie: Henning Rüger und Dorin Pop, die jeweils mit zwei Toren den Sieg und drei Punkte für Elbenrod einheimsten. Los ging es bereits in der 15. Minute als Pop zur 0:1 Führung traf. In der 35. Minute dann schlossen die Elbenröder durch Rüger zum 0:2 auf, womit es in die Halbzeitpause ging.

Aber auch nach dem Seitenwechsel sollten die Gäste nicht an Stärke verlieren und bauten dir Führung durch abermals Rüger zum 0:3 in der 72. Minute aus. In der Folge traf Pop nochmal zum 0:4 in der 79. Minute. Damit sollte die Partie schon entschieden sein, doch auch die Hausherren schafften es nochmal vor das gegnerische Tor. Kurz vor dem Schluss verkürzte Andreas Buch auf 1:4, wenn es auch die Partie nicht mehr drehen sollte. Letztendlich ging Elbenrod als klarer Sieger aus der Partie.

SG Romrod/Zell II – FSG Homberg/Ober-Ofleiden II 0:2

Stark ist die Homberger Reserve in dieses Jahr gestartet und bleibt auch nach diesem Wochenende weiterhin ungeschlagen, denn gegen die Schlossstädter Reserve konnte die Mannschaft um Spielertrainer Pascal Rehnelt erneut überzeugen. 0:2 gewann die Mannschaft gegen die Reserve der SG Romrod/Zell an diesem Sonntagnachmittag – und das verdient. Die Homberger gingen als klar bessere Mannschaft auf den Platz und konnten bereits in der 20. Minute durch Felix Schick in Führung gehen, während die Romröder Reserve ihre Chancen nicht nutze. Zwar zeigten die Schlossstädter eine gute Leistung, sollte die allerdings gegen die starke Homberger Reserve nicht reichen. In der 55. Minute bauten die Gäste dann erneut durch Schick zum 0:2 aus und machten damit den Sack zum Sieg zu.


SpVgg. Leusel II – FSG Ohmes/Ruhlkirchen II 1:10

Es war ein Paukenschlag den die Reserve aus Ohmes/Ruhlkirchen an diesem Sonntag setzte: 1:10 gewann die Mannschaft zu Gast bei der Leuseler Reserve, die noch mit der bitteren 12:0 Niederlage der vergangenen Woche gegen die Schlossberger zu kämpfen hatte. Zwar mussten auch die Gäste in den letzten beiden Spielen Niederlagen einstecken, doch das Ergebnis gegen die Leuseler sprach für sich.

In einer durchweg dominanten Partie konnte die FSG Ohmes/Ruhlkirchen II verdient siegen. Maßgeblich daran beteiligt: Christian Martin, Tobias Stork, Julian Viereck und Marvin Loh, die konstant die Fans am Rand zum jubeln brachten. Bereits in der 6. Spielminute legte Martin mit dem 0:1 los, gefolgt vom 0:2 durch Stork und dem 0:3 von Viereck. Mit einem Doppelpack direkt nach der Halbzeitpause in der 54. Minute und in der 63. Minute folgten die Tore von Loh, der auf 0:5 ausbaute. Nur wenig später trag Dennis Schrödl in der 69. Minute zu 0:6 und Maximilian Beyer schaffte es in der 75. Minute den Ball einzuschweißen. Nur zwei Minuten später war wieder Martin am Zug, der zum 0:8 traf. In der 80. Spielminute traf dann Stork zum 0:9. Aber auch die Hausherren aus Leusel hatten ihre Konterchance und nutzen sie: In der 81. Minute schlossen sie zum 1:9 an – dabei sollte es allerdings auch bleiben. Mit dem 1:10 in der 87. Minute, das wieder Stork vollsteckte, sollte das Spiel zu Ende gehen. Mit einem deutlichen Ausrufezeichen der Gäste endete die Partie auf das Leuseler Tor. Die Leuseler Reserve musste sich damit erneut mit einer klaren Niederlage geschlagen geben.

SV Beltershain – TV/VfR Groß-Felda 2:3

Knapp, aber dennoch erfolgreich endete der Spieltag für den TV/VfR Groß-Felda an diesem Sonntag: Seit mittlerweile fünf Spielen ungeschlagen, konnte das Team auch gegen den SV Beltershain erneut überzeugen und sicherten sich damit den zweiten Tabellenplatz – und das mit nur einem Punkt weniger als die Tabellenersten aus Weickartshain.

SG Grebenau/Schwarz – FSG Alsfeld/Eifa 0:2

Einen Sieg in der zweiten Halbzeit gab es für die FSG Alsfeld/Eifa an diesem Sonntag. Zu Gast war die Mannschaft an diesem Spieltag bei der SG Grebenau/Schwarz, die noch in der letzten Woche einen Sieg gegen die Romröder Reserve feiern konnte. Aber auch die Mannschaft um Spielertrainer Mirko Bambey musste sich vor dem Spiel nicht verstecken: Zwei Siege konnte die Elf seit dem vergangenen Wochenende erspielen und platzierte sich damit im oberen Feld der Tabelle.

Zunächst einmal lieferten sich beide Mannschaften ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten – wenn auch mit einem leichten Plus aus der Gästeseite. Tore gab es allerdings in der ersten Hälfte noch nicht. Erst nach dem Seitenwechsel gelang es den Gästen ihre Chancen zu verwirklichen. Mit Dennis Boba und Mark Kotzubek konnte die FSG Alsfeld/Eifa zwei Tore erzielen und einen weiteren Sieg einfahren. Damit steht die Mannschaft aktuell auf dem 4. Tabellenplatz.


SG Appenrod/Maulbach – SV Bobenhausen 2:4

Es sollte wieder nicht sein: Zwar konnte die SG Appenrod/Maulbach noch im vergangenen Jahr eine starke Leistung zeigen, hat diese in diesem Jahr nachgelassen. Drei Niederlagen und nur ein Sieg gegen Grebenau/Schwarz konnte sich das Team in diesem Jahr erspielen. Die nächste Niederlage folgte heute: Gegen den SV Bobenhausen musste die Mannschaft einen 2:4 Heimniederlage einstecken. Der SV Bobenhausen allerdings konnte in der Rückrunde bislang eine solide Leistung zeigen und spielte sich mit einigen Siegen vor auf den 13. Tabellenplatz.

FSG Kirtorf – FC Weickartshain 2:1

Es war das Spiel der Kreisliga B: Die Begegnung zwischen der FSG Kirtorf und dem FC Weickartshain – oder: Der Tabellenerste gegen den Tabellenzweiten. Besonders in den letzten Wochen hatte in der Liga der Kampf um die Tabellenspitze so richtig Fahrt aufgenommen, den nur vier Punkte trennen die Vereine an Spitze voneinander.

Besonders spannend sollte es an diesem Sonntag werden, wo die Verfolger Kirtorf auf Weickartshain traf und ein spannendes Spiel über 90 Minuten hinweg gezeigt wurde. Beide Mannschaften konnten in der Rückrunde mit guten Ergebnissen überzeugen, wenn auch Weickartshain mit dem Unentschieden der vergangenen Woche gegen Groß-Felda, leicht ins Straucheln kam. Die Kirtorfer hingegen konnten durch die zwei letzten Siege sicherlich motiviert auf den Platz gehen – und das sollte sich auch zeigen. 2:1 siegte die Mannschaft um Spielertrainer Viktor Schulz an diesem Spieltag und landet dennoch durch den Sieg der Mannschaft aus Groß-Felda auf dem 3. Tabellenplatz. Weickartshain hingegen unangefochten auf dem Platz an der Sonne.


Ergebnisse und Tabelle Kreisliga B Alsfeld