Gesellschaft0

Krankenhaus Eichhof wieder offen für BesucherCorona-Besuchsregeln am Eichhof Krankenhaus

LAUTERBACH (ol). Hessen hat die Besuchsregeln an Krankenhäusern gelockert. Seit Mittwoch, 15. Juli, dürfen auch am Krankenhaus Eichhof in Lauterbach Angehörige erkrankte Familienmitglieder wieder besuchen. Vorerst bis September gelten neue Bestimmungen, nach denen jedoch bestimmte Vorgaben und eine dem Besuch vorgeschaltete Registrierung eingehalten werden müssen.

„Wir sind sehr froh darüber, dass unsere Patienten wieder Besuch empfangen dürfen. Das trägt in hohem Maße zum Genesungsprozess und zu einer besseren psychischen Verfassung bei“, kommentiert Tobias Plücker, Chefarzt Innere Medizin/Kardiologie und Hygieneverantwortlicher Arzt am Krankenhaus Eichhof, der die Öffnung für die Öffentlichkeit grundsätzlich begrüßt.

Dennoch bleiben die Verantwortlichen in Lauterbach vorsichtig, heißt es in der Pressemitteilung des Krankenhauses. Vorläufig dürfen Patienten während ihres Krankenhausaufenthalts bis zu zwei Besuche mit maximal zwei Personen pro Woche empfangen. Die Verweildauer der Gäste während der festgelegten Besuchszeiten von 14 bis 17 Uhr ist jedoch auf eine Stunde begrenzt, bis spätestens 18 Uhr müssen alle Besucher das Krankenhaus verlassen haben.

Pro Patientenzimmer sei maximal ein Besuch zeitgleich möglich, bei verspätetem Eintreffen verkürze sich die Verweildauer, informiert Chefarzt Plücker. Ginge es nach dem Leiter des Corona-Krisenstabes am Krankenhaus Eichhof, so sollten möglichst immer dieselbe Person und möglichst nur ein Angehöriger den Patienten besuchen. „Wir wollen zum Schutz der Patienten, unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aber auch für die Gäste, die unser Haus betreten, das Risiko so gering wie möglich halten“, hofft der Chefarzt auf Verständnis.

Es gilt einige Regeln zu beachten

Ehe Besucher auf die jeweiligen Stationen zugelassen werden, gilt es einige Regeln zu beachten. Um lange Wartezeiten am eigens eingerichteten Empfang im Bereich des Haupteingangs zu vermeiden, könne werktags in der Zeit von 7.30 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 06641 82-71174 ein Termin vereinbart werden. Bei Ankunft können die Besucher entweder das vorbereitete Formular zur Erfassung von Besuchern vorlegen, das auf der Internetseite des Krankenhauses zum Download bereitsteht, oder vor Ort die Registrierung durchführen.

„Wir empfehlen, vormittags anzurufen beziehungsweise vorab eine E-Mail an besucherregistrierung@eichhof-online.de unter Angabe von Namen, Adresse und Geburtsdatum sowie dem gewünschten Termin zu schicken“, rät Michael Pudlo, Bereichsleiter Patientenservice. Gemeinsam mit der EDV-Abteilung und in Abstimmung mit dem Bereichsleiter Personal unter Leitung von Berthold Remiger haben die Verantwortlichen am Krankenhaus Eichhof binnen 14 Tagen nach dem Erlass des Landes Hessen zur Lockerung von Besuchsregeln eine EDV-Software in Betrieb genommen, die mit dem Krankenhaus-Informationssystem verknüpft ist und jeden Besucher dem entsprechenden Patienten zuordnet. Eine genaue Liste beziffert, wie oft der Patient Besuch empfangen hat.

„Die Umsetzung der Registrierung war schon eine Herausforderung. Wir haben neben der EDV-technischen Realisierung zusätzlich zwei neue Mitarbeiterinnen eingearbeitet und in Bezug auf das Programm geschult, die eigens für die Erfassung und Kontrolle der Abwicklung eingestellt wurden“, erläutert Berthold Remiger. Dafür habe das Krankenhaus allein für den Zeitraum bis September zusätzlich 25.000 EUR investiert. Sorgen wegen der erfassten Daten müssten die Besucher nicht haben, da die persönlichen Angaben automatisch 30 Tage nach dem Besuchstermin wieder gelöscht würden, beruhigt der Bereichsleiter Personal.

„Wir werden natürlich auch flexibel reagieren, wenn Personen, die keinen Zugang zum Internet haben oder Begleitung benötigen, ihre Angehörigen besuchen wollen und ohne Anmeldung kommen“, sagt Tobias Plücker. Dies solle jedoch möglichst die Ausnahme von der Regel sein. Ebenso empfiehlt der Hygieneverantwortliche Arzt am Krankenhaus Eichhof, dass Personen mit Atemwegserkrankungen oder anderen Krankheitssymptomen zu Hause bleiben sollten, denn „der Patientenschutz geht immer vor“, so der Chefarzt.

Eine Besonderheit bei der Besuchsregelung betrifft die Bereiche Intensivstation, Geriatrie und Psychiatrie. „Diese Stationen im Haus organisieren die Besuche von Angehörigen selbst und melden diese direkt an die Registrierung. In jedem Fall benötigt jeder Gast, der unser Haus betritt, einen Besucherausweis, der nach einer Stunde wieder abgegeben werden muss“, verweist Plücker auf die Regularien. Ein Verstoß könne absolutes Besuchsverbot nach sich ziehen, wirbt der Chefarzt um Verständnis und für die Einhaltung der Regeln.

Infos zu den Besuchen
Alle Informationen zur Besuchsregelung am Krankenhaus Eichhof gibt es im Internet unter www.eichhof-online.de. Termine können werktags in der Zeit von 7.30 Uhr bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 06641 82-71174 oder per Mail an besucherregistrierung@eichhof-online.de vereinbart werden. Zur Ausstellung eines Besucherausweises müssen der vollständige Name, Anschrift, Telefonnummer und Geburtsdatum sowie die Angabe des Patienten aufgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.