Verkehr0

Gemeinschaftsmaßnahme der Stadt Lauterbach und Hessen Mobil abgeschlossenEndlich wieder freie Fahrt in Wallenrod

WALLENROD (ol). Im September 2019 hat man mit der Sanierung  begonnen und nun war es endlich so weit: Die umfangreichen Arbeiten sind abgeschlossen und die Ortsdurchfahrt von Wallenrod wieder für den Verkehr freigegeben.

Hessen Mobil hatte im September 2019 mit der Umsetzung der erforderlichen Sanierungsmaßnahme begonnen. Die umfangreichen Arbeiten zur Erneuerung der Landesstraßen 3144 und 3165 erfolgten dabei bedarfsabhängig in unterschiedlichem Umfang. Der überwiegende Teil der Maßnahme umfasste die Erneuerung von zwei Asphaltschichten, das heißt ein Austausch der Asphaltdeck- und Tragschicht. Zudem wurden auch die Entwässerungseinrichtungen und Rinnenanlagen erneuert. Insgesamt gliederte sich die Maßnahme in zwei Bauabschnitte, heißt es in der Pressemitteilung der Verkehrsbehörde.

Bereits im Vorfeld hatte die Stadt Lauterbach im Rahmen dieser Gemeinschaftsmaßnahme umfangreiche Arbeiten am vorhandenen Kanal- und Wasserleitungsnetz durchgeführt. Grund für die dringend gebotene Sanierungsmaßnahme war der baulich schlechte Zustand beider Landesstraßenabschnitte. Zusätzlich zu den vorhandenen Flickstellen, zahlreichen Fahrbahnschäden und Fahrbahnrissen war die Ortsdurchfahrt insbesondere von starken Unebenheiten geprägt.

Darüber hinaus befand sich im Kreuzungsbereich der beiden Landesstraßen noch eine Pflasterfläche. Ziel war es daher, die Ortsdurchfahrt Wallenrod auf einer Länge von rund 1,35 Kilometern an die heutigen verkehrlichen Anforderungen anzupassen und damit die Verkehrssicherheit weiter zu erhöhen. Insgesamt betrug das Bauvolumen für den Straßenbau rund 875.000 Euro.

Hessen Mobil, das Straßen- und Verkehrsmanagement des Landes Hessen und die Stadt Lauterbach bedanken sich ausdrücklich bei allen Verkehrsteilnehmern sowie insbesondere den Anwohnern und Anliegern für das Verständnis zur Notwendigkeit der Baumaßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.