Gesundheit0

Ärzteteam des Herz- und Gefäßzentrums Nordhessen informieren vor Ort in OberaulaHerz- und Gefäßerkrankungen – Symptome, Diagnose und Therapie

SCHWALMSTADT/OBERAULA (ol). Nach den Veranstaltungen der Vortragsreihe „Gesundheitsakademie on Tour“ des Herz- und Gefäßzentrums Nordhessen in Homberg (Efze) und Stadtallendorf informiert das Team des Herz- und Gefäßzentrums diesmal im Parkhotel zum Stern in Oberaula. Die kostenlose Infoveranstaltung findet am Dienstag, den 4. Juni von 17.30 Uhr bis 19 Uhr statt.



Die Vortragsreihe „Gesundheitsakademie on Tour“ wurde laut Pressemitteilung der Asklepios Kliniken Nordhessen bereits im Jahr 2017 ins Leben gerufen, um über das Spektrum der Asklepios Schwalm-Eder-Kliniken in der Region aufzuklären und Menschen, die sich nicht im Krankenhaus informieren möchten, die Gelegenheit geben zu können Antworten auf ihre individuellen Fragen zu erhalten. Nun zieht das Team des Herz- und Gefäßzentrums am 4. Juni weiter ins „Parkhotel zum Stern“ in Oberaula.

Das Herz- und Gefäßzentrum bilde einen Schwerpunkt des medizinischen Leistungsangebotes im Klinikum Schwalmstadt. Hier würden sich bundesweit anerkannte und erfolgreich arbeitende Spezialisten um Patienten mit unterschiedlichen Herz- und Gefäßerkrankungen kümmern. Die Chefärzte, Dr. Elvan Akin (Rhythmologie/Elektrophysiologie), Dr. Peter Dahl (Gefäßchirurgie und endovaskuläre Gefäßtherapie) und Dr. Matthias Schulze (Allgemeine Innere Medizin und Kardiologie) zeichne neben ihren fachlichen Kompetenzen ein hohes Maß an Respekt gegenüber Mitmenschen aus.

Die Themen an diesem Abend würden sein: „Moderne Diagnostik und Therapie der koronaren Herzerkrankung im Herzkatheterlabor“, „Herzrhythmusstörungen – warum ich?“ und „Komplexe Bauchaortenaneurysmen effektiv behandeln“. „Wir freuen uns auf einen interessanten Abend, denn neben dem allgemeinverständlichen erklären medizinischer Fachbegriffe werden wir uns natürlich viel Zeit für die Beantwortung von Fragen nehmen“, kündigen die Experten an. Der letzte Termin dieser Tour sei dann am 26. Juni im Bürgerhaus in Borken.