Foto: Symbolbild/archiv/ls

Sport0

Groß-Eichen und Queckborn teilen sich Punkte - Ruhlkirchen punktet gegen TabellenletztenKirtorf und Groß-Felda liefern sich spannende Partie

VOGELSBERG (ol). Während Kirtorf seinen Patzer der vergangenen Woche mit einem Sieg wieder gut machte, kann sich die Reserve aus Treis/Allendorf erneut über einen Sieg freuen. Viele Tore konnten aber auch Ohmes/Ruhlkirchen und die SG Schwalmtal erzielen. Aber auch sonst gab es in der Kreisliga A einiges zu sehen.


FSG Lumda/Geilshausen – FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein 4:1

Für die FSG Lumda/Geilshausen könnte es durchaus besser laufen: Mit neun Siegen, Sechs Unentschieden und sechs Niederlagen in 21 Partien hat sie eine durchschnittliche Bilanz aufzuweisen und befindet sich aktuell auf dem 7. Tabellenplatz. Am Sonntag traf sie auf die FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein, die sich in in bislang 23 Spielen 26 Punkte erspielen konnte.

Bereits in der 5. Minute ergab sich die erste Chance für die Hausherren, doch der Torschuss von Kilian Röhmig ging links am Kasten vorbei. Nur eine Minute später die Chance für die Gäste, doch auch der Schuss von Marcel Haustein wollte nicht rein und zog rechts am Tor vorbei. Danach folgten weitere Chancen beider Mannschaften, doch keine konnte verwandelt werden. Torlos ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel holte sich die FSG dann durch Tim Schönberg die Führung, die nur wenige Minuten später durch Patrick Sagrauske ausgebaut wurde. Drei Minuten später folgte dann das 3:0, nachdem Jonas Weck in der 63. Minute im Kasten der Gäste einnetzte. In der 73. Minute erhöhte Marcel Kratz dann noch auf 4:0. Doch dann erzielten auch die Gäste noch durch Merlin Spring ein Tor. Mit einem Entstand von 4:1 endete die Partie.

FSG Kirtorf – TV/VfR Groß-Felda 5:3

Kirtorf patzte und Schwalmtal punktete – und das zeigte sich dann auch auf der Tabelle, ein Führungswechsel war die Folge. Schwalmtal kletterte auf Platz 1, Kirtorf befindet sich jetzt mit zwei Punkten weniger auf dem 2. Tabellenplatz in der Kreisliga A.

In der 24. Minute gingen die Gäste durch Robert Georg Böcher durch einen Foulelfmeter in Führung. In der 40. Minute erhöhte Böcher dann auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel ließen es die Gäste erneut im Kasten der Kirtorfer klingeln, nachdem Henning Kellendonk in der 63. einen Konter abschloss. Doch dann war auch die Heim-Elf dran: Erik Schmidt gelang in der 64. Minute das 1:3, Andreas Markeli verkürzte in der 72. Minute auf 2:3 und in der 79. Minute verwandelte Behailu Demeke Teshome einen direkten Freistoß zum 3:3. Doch damit nicht genug: Erik Schmidt netzte in der 86. Minute erneut ein und Behailu Demeke Teshome rundeten in der 92. Minute zum 5:3 ab.

SG Treis/Allendorf II – SV Nieder-Ofleiden 2:1

23 Spiele und bislang 22 Punkte:  Für die SG Treis/Allendorf II will es einfach nicht laufen. Zwar konnte die Reserve am vergangenen Spieltag gegen den TSV Burg/Nieder-Gemünden punkten, dennoch befindet sie sich immer noch auf dem 14. Tabellenplatz. An diesem Spieltag lief es aber wieder gut: Mit einem 2:1 und drei Punkten endete die Partie für die SG auf dem heimischen Rasen.

SG Schwalmtal – FC Weickartshain 5:1

Nachdem die SG Schwalmtal am vergangenen Spieltag durch den Sieg gegen die SG Romrod/Zell und den Patzer Kirtorfs die Tabellenspitze eroberte, stand am Sonntag die Partie gegen den FC Weickartshain auf dem Programm, der am vergangenen Wochenende gegen den SV 1927 Harbach punkten konnte – und wieder einmal bewiesen die Schwalmtaler ihr Können: Ganze fünf Mal ließen sie es im Gehäuse der Gäste klingeln.

Den Anfang machte Sören Eidt in der 18. Minute. Doch gleich zwei Minuten später folgte der Ausgleich und das einzige Tor der Gäste aus Weickartshain durch Oktay Özcelik. In der 31. Minute war Sören Eidt dann wieder zur Stelle und netzte zum 2:1 ein, anschließend erhöhte Timo Walper auf 3:1. Nach dem Seitenwechsel war es Alexander Stach, der es zum vierten Mal im Gehäuse der Gäste klingeln ließ und Julian Georg erhöhte kurz vor Abpfiff in der 88. Minute zum 5:1.

FSG Ohmes/Ruhlkirchen – SG Romrod/Zell 5:0

Eine Niederlage und drei Siege konnte die FSG Ohmes/Ruhlkirchen bislang in der Restrunde erspielen und sammelte damit neun von 12 möglichen Punkten. Mit 46 Punkten steht die FSG bislang auf dem dritten Platz. Für die SG Romrod/Zell sieht das hingegen anders aus: Noch immer bildet die Mannschaft mit nur sieben erspielten Punkten das Schlusslicht der Tabelle.

Nachdem Pierre Küster in der 10. Minute mit einem Schuss nur die Unterlatte traf, erzielte Patrick Kraus in der 15. Minute das 1:0,  nachdem Philipp Decher im Strafraum geschubst wurde entscheidet der Schiri auf Elfmeter. Patrick Kraus scheiterte am Gästekeeper, verwandelte aber im Nachschuss. In der 37. Minute erneuter Lattentreffer: Patrick Kraus schoss und Gästekeeper Fabian Musch lenkte ihn an die Latte. Auch Romrod hatte eine Chance kurz vorher, aber Marius Geisel zielte zu hoch. Mit 1:0 ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel bauen die Hausherren ihre Führung weiter aus. Nach einer schönen Vorlage von Lukas Borgerding schob Patrick Kraus locker zum 2:0 ein. In der 75. Minute erzielte Tobias Stork dann nach einer Vorlage von Basti Stöhr das 3:0. Zwei weitere Tore ließen allerdings wieder nicht lange auf sich warten: Nach einer Flanke von Tobias Stork erzielte Lukas Borgerding per Kopfball das 4:0 und Patrick Kraus in der 84. Minute das 5:0.

SG Groß-Eichen/Atzenhain – FSG Queckborn/Lauter 2:2

Niederlage, Niederlage, Sieg, Sieg, Unentschieden: Die SG Groß-Eichen/Atzenhain zeigt in der Rückrunde bislang eine solide Leistung. Für die FSG Queckborn/Lauter blieb ein Sieg in der Restrunde bislang aus, mit drei Niederlagen und zwei Remis konnte die Mannschaft bislang lediglich zwei Punkte in der Rückrunde erspielen.

Die erste Halbzeit verlief torlos, doch nach dem Pausentee ließ es Filip Stamm im Kasten der Gäste klingeln. Die Antwort der Gäste-Elf ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Doch dann war Filip Stamm erneut zur Stelle und holte sich die Führung für die SG wieder zurück. Kurz vor Abpfiff folgte dann der Ausgleich der FSG durch Serkan Elban. Mit geteilten Punkten endete die Begegnung.

SpVgg. Mücke – FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II 2:2

Die letzten zwei Partien endeten für die SpVgg. Mücke mit geteilten Punkten. Am Sonntag begrüßte die SpVgg. Die FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II auf dem heimischen Rasen, die ebenfalls am vergangenen Spieltag mit geteilten Punkten den Rasen verlassen musste. Und auch in dieser Partie teilte man sich die Punkte.

Jan-Marc Hofmann netzte gleich nach Anpfiff in der 1. Minute zum 1:0 ein und ließ es dann in der 39. Minute ein zweites Mal im Gehäuse der Gäste klingeln. Doch dann war die FSG an der Reihe: Lukas Scheld traf in der 45. Minute zum 2:1 und Sascha Stephan erhöhte zum 2:2-Remis.

SV 1927 Harbach – TSV Burg/Nieder-Gemünden 2:0

Ein spannendes Spiel erwartete die Zuschauer am Sonntag: Der SV 1927 Harbach hatte den TSV Burg/Nieder-Gemünden, den Tabellennachbarn, zu Gast. Zwar musste Harbach am vergangenen Spieltag de FC Weickartshain drei Punkte überlassen, konnte jedoch am vorletzten Wochenende gegen den SG Romrod/Zell mit 6:0 Punkten. Auch gegen die FSG Queckborn/Lauter heimsten sie einen Sieg und drei Punkte ein.

Gleich in der ersten Halbzeit holte sich die Heim-Elf durch einen Doppelpack von Philipp Siegert in der 4. und 8. Minute die Führung. Bei den Toren blieb es dann allerdings auch – drei Punkte für den SV 1927 Harbach.

Ergebnisse und Tabelle Kreisliga A Alsfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.