Foto: Symbolbild/archiv/ls

Sport0

SG Romrod/Zell kassiert erneute Niederlage - FSG Ohmes/Ruhlkirchen punktet gegen FSG Lumda/GeilshausenSchwalmtal bezwingt Kirtorf im Spitzenspiel

VOGELSBERG (ol). Die Tabellenersten aus Kirtorf trafen auf die Rangdritten aus Schwalmtal, die SG Romrod/Zell bleibt weiterhin auf dem letzten Platz und die FSG Ohmes/Ruhlkirchen bewies erneut ihr Können. Insgesamt 30 Tore gab es in der Kreisliga A zu sehen.


SG Treis/Allendorf II – FSG Queckborn/Lauter 1:0

So richtig laufen will es für die Reserve aus Treis/Allendorf in dieser Saison nicht. Erst 12 Punkte konnte die Mannschaft erzielen und befindet sich damit auf dem 15 Tabellenplatz. Nachdem die Mannschaft um Spielertrainer Norman Collins in den vergangenen drei Spielen eine Niederlage kassieren musste, konnten sie am Freitag in der Partie gegen die FSG Queckborn/Lauter einen Sieg auf dem heimischen Rasen verzeichnen, nachdem Daniel Stein in der 88. Minute kurz vor Abpfiff noch das 1:0 erzielte. Damit konnten sich die Hausherren drei Punkte auf ihrem Konto sichern und klettern somit auf den 14. Tabellenplatz.

FSG Kirtorf – SG Schwalmtal 1:4

Zum Jahresfinale in der Kreisliga A erwartete die Zuschauer noch ein Knallerspiel: Die Tabellenersten aus Kirtorf trafen am Sonntag auf den Rangdritten aus Schwalmtal. Nur vier Punkte trennen die beiden Teams voneinander und an diesem Sonntag konnte die SG Schwalmtal weitere drei Punkte nach einem verdienten Sieg einfahren.

Kirtorf konnte seine vielen Ausfälle nicht kompensieren und so fiel bereits in der 8. Minute der Führungstreffer durch Rami Al Mudafer. Nach dem Führungstreffer war die SG Schwalmtal weiterhin die stärkere Mannschaft. Dennoch konnte Kirtorf kurz vor der Halbzeitpause noch durch einen Kopfballtreffer von Behailu Demeke Teshome in der 41. zum 1:1 ausgleichen. Kurz nach dem Wiederanpfiff sicherten sich die Gäste erneut die Führung: Rami Al Mudafer erzielte in der 55. Minute das 1:2. In der 64. Minute baute die SG Schwalmtal ihre Führung weiter aus. Nach einem Ballverlust netzte Björn Schröder zum 1:3 ein und den Schlusspunkt setzte dann Eric Krämer Schmidt in der 83. Minute.

SV Nieder-Ofleiden – SV 1927 Harbach 1:2

Am Sonntag hatte der SV Nieder-Ofleiden den SV 1927 Harbach zu Gast auf dem heimischen Rasen und nach langer Zeit musste die Mannschaft um Spielertrainer Rainer Kuche mal wieder eine Niederlage einstecken. Die Jungs aus Harbach können sich allerdings freuen: Nachdem sie vergangenen Spieltag den Tabellenersten aus Kirtorf bezwungen haben, sammelten sie am Sonntag erneut drei Punkte auf ihrem Konto und klettern damit auf den 5. Tabellenplatz.

TV/VfR Groß-Felda – TSV Burg/Nieder-Gemünden 1:1

Nachdem der TV/VfR Groß-Felda die letzten beiden Spiele für sich entscheiden konnte, trafen sie am Sonntag auf dem heimischen Rasen auf die Gäste aus Burg/Nieder-Gemünden. Schon in der 3. Minute bot sich für die Gäste die erste Chance, doch Sebastian Kehl trifft nur den Pfosten. Nur 5 Minuten später versuchte Steven Güttler die Führung für die Heim-Elf zu holen, doch er kam nicht zum Abschluss. Auch in der 20. Minute landete der Freistoß von Robert Georg Boecher nur am Pfosten.

Nach dem Seitenwechsel scheiterte Steven Güttler nach einer starken Einzelaktion am starken Gästekeeper, deb Abpraller setzte Robert Böttcher allerdings an die Latte. Direkt danach eine weitere Chance für die Hausherren, doch Gemündens Keeper parierte stark. In der 74. Minute sicherte sich die Heim-Elf durch Steven Guettler, der zum 1:0 einköpfte, die Führung. Der Ausgleichtreffer ließ jedoch nicht lange auf sich warten: In der 79. Minute traf Björn Luft aus 20 Metern das Gehäuse der Heimmannschaft. Mit einem 1:1 Remis sicherten sich beide Mannschaften einen Punkt auf ihrem Konto.

FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein – FC Weickartshain 1:3

Nach drei Siegen in Folge, musste die FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein am Sonntag eine Niederlage auf dem heimischen Rasen gegen die Gäste aus Weickartshain einstecken. Die Mannschaft um Spielertrainer Senol Aydin konnte sich hingegen nach langer Zeit über einen Sieg freuen und sich drei Punkte auf ihrem Konto sichern. Damit steigt die Mannschaft in der Tabelle einen Platz nach oben.

SG Romrod/Zell – FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II 1:3

Und schon wieder kein Sieg für den Tabellenletzten aus Romrod/Zell. Die Gastmannschaft aus Grünberg agierte die Partie über sehr defensiv und beschränkte sich aufs Kontern. Während die Heim-Elf, die zunächst spielbestimmend war, fahrlässig ihre Chancen umging, schlugen die Gäste in der ersten Halbzeit zwei Mal zu. Bereits in der 7. Minute traf Sascha Stephan zum 0:1 und brachte die Gastmannschaft in Führung. In der 24. Minute bauten die FSG ihre Führung dann weiter aus. Doch nur 5 Minuten später ließen es auch die Hausherren im Kasten der Gäste klingeln: In der 29. Minute traf Mario Krämer zum 1:2. Nach dem Seitenwechsel plätscherte das Spiel lange Zeit vor sich hin, erst als die Hausherren in der Schlussphase alles nach vorne warfen, sorgte Sascha Stephan mit seinem 2. Treffer in der 88. Minute für die Entscheidung.

SpVgg. Mücke – SG Groß-Eichen/Atzenhain 2:1

Nach dem Remis der vergangenen Woche kann sich die SpVgg. Mücke nach dem Sieg gegen die SG Groß-Eichen/Atzenhain über weitere drei Punkte freuen. Zwei Mal ließ es die Mannschaft um Spielertrainer Marcel Seipp im Kasten der Gäste klingeln. Für Tabellenplatz höher reichte es allerdings noch nicht.

FSG Lumda/Geilshausen – FSG Ohmes/Ruhlkirchen 2:6

Die FSG Lumda/Geilshausen hatte am Sonntag einen starken Gegner zu Gast: Die FSG Ohmes/Ruhlkirchen, die derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz steht. Allerdings ließ sich die Heim-Elf durch die starken Gäste nicht verunsichern und sicherte sich in der 6. Minute durch Jannis Roehming nach einem Torschuss aus 25 Metern die Führung. Der Ausgleichstreffer ließ allerdings nicht lange auf sich warten: In der 10. Minute netzte Sebastian Stoehr zum 1:1 ein und in der 22. Minute baute Tobias Stork die Führung weiter aus. Die erhöhte Sebastian Stoehr durch einen Elfmeter in der 38. Minute auf 1:3.

Nach dem Seitenwechsel zog auch die Heim-Elf nach: Nach einer Flanke von Patrick Sagrauske schob Jonas Weck zum 2:3 ein. Dann die Chance für die Gastmannschaft, doch Keeper Marc Lindenstruth wehrte den Elfmeter ab. In der 78. Minute punktete Sebastian Stöhr dann erneut und ließ es im Kasten der Hausherren klingeln. Die Führung baute dann Tobias Stork in der 88. Minute weiter aus und nur 2 Minuten später erhöhte Denis Reif auf 2:6.

Ergebnisse und Tabelle Kreisliga A Alsfeld