Gesellschaft0

Zwei Baumaßnahmen abgeschlossenGehwege Schwabenröder Straße fertiggestellt

ALSFELD (akr). Mehr als ein Jahr hat die Erneuerung der ein Kilometer langen Gehwege in der Schwabenröder Straße gedauert. Am Donnerstag wurde offiziell die Fertigstellung bekannt gegeben. Aber auch ein weiteres Bauprojekt konnte abgeschlossen werden – der Ausbau der Straße im Langwiesenweg in Leusel.

Am 2. Mai 2017 begann die Fachfirma Petri aus Tiefenort mit der Erneuerung der Gehwege oberhalb der Einmündung der Straße „in der Rambach“. „Die Unfallgefahr für Fußgänger war sehr hoch, es bestand dringend Handlungsbedarf“, sagte Martin Weichhold vom Büro für Bautechnik beim jetzigen Termin. In rund 60 Wochen Bauzeit wurden die jeweils ein Kilometer langen Gehwege vom Ludwigsplatz bis zur Kreuzung „Ernst Arnold Straße“ auf beiden Seiten grundhaft erneuert. Insgesamt 4.000 Quadratmeter Pflasterfläche wurden verbraucht. Ein Vorteil des neuen Pflasters sei, dass man es einfach entnehmen und wieder verlegen könne, falls beispielsweise Rohrleitungsarbeiten anstünden. „Es würden keine bleibenden Schäden entstehen“, hob Bürgermeister Stephan Paule hevor. Auf beiden Seiten wurden Leerrohre für schnelle Internetleitungen verlegt, die Ovag hat ihr Leitungssystem erneuert.

Die Gehwege in der Schwabenröder Straße mussten dringend saniert werden. Foto: Stadt Alsfeld

Leitsysteme sollen Blinden und anderen Behinderten die Orientierung erleichtern. Für Rollstuhlfahrer oder auch blinde Menschen wurden an Straßenübergängen die Bordsteine abgesenkt, damit sie nicht stolpern, beziehungsweise leichter mit dem Rollstuhl die Straße überqueren können. Noppen- und Rillenplatten helfen bei der Orientierung. „Die Noppenplatten sind quasi das Aufmerksamkeitsfeld, also das hier etwas kommt und die Rillenplatten dienen als Leitfeld, sie geben die Richtung an“, erklärte Weichhold. An dem Zebrastreifen gegenüber der neuen Apotheke wurden auch kleine Lämpchen für Nachts angebracht. „Die ganze Maßnahme ist eine Vorzeigemaßnahme“, freute sich Paule. Rund 940.000 Euro haben die Arbeiten gekostet.

Auch eine weitere Baustelle konnte am Donnerstag offiziell abgenommen werden – der Straßenenausbau im Langwiesenweg in Leusel. Da im Neubaugebiet fast alle Grundstücke bebaut wurden, entschied die Stadtverwaltung gemeinsam mit den Anliegern, den Straßenendausbau zu starten. Aus dem einstigen Schotterweg ist eine asphaltierte Straße mit einseitigem Bürgersteig entstanden. Auch hier wurden Lehrrohre für eine spätere Breitbandversorgung verlegt. Zusätzlich wurden 550 Heckenpflanzen und zehn Laubbäume gepflanzt. Die Kosten belaufen sich auf rund 270.000 Euro.


Der Straßenendausbau im Langwiesenweg in Leusel wurde abgeschlossen. Von Links nach rechts: Michael Ochs (Bauamt), Christian Martin (Firma Gölzhäuser), Martin Weichhold (Büro für Bautechnik), Leusels Ortsvorsteher Ralf Lämmer und Bürgermeister Stephan Paule. Foto: akr