Die offiziellen Stickoxidmessungen in Alsfeld haben im Mai begonnen- jetzt stehen die ersten Ergebnisse fest. Foto: ls

AlsfeldGesundheitPanorama7

Messstelle in der Schellengasse eingerichtetOffizielle Stickoxidmessungen in Alsfeld haben begonnen

ALSFELD (ol). Der Streit um die hohen Stickoxidwerte in Alsfeld geht in eine neue Runde. Angeregt durch sehr hohe inoffizielle Messungen von Naturschutzbünden der Region, zieht jetzt das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) nach und startet mit eigenen Untersuchungen.

Es war schon wirklich kurios, was da Ende März öffentlich wurde: Alsfeld sollte die höchsten Stickoxid-Werte in ganz Hessen haben. Auf Initiative der Deutschen hatten damals der Bund für Umwelt und Naturschutz, kurz BUND, und der Verkehrsclub Deutschlands (VCD) in der Schellengasse und der Alicestraße den Gehalt von Stickstoffdioxid in der Alsfelder Luft gemessen.

Das Ergebnis sorgte für große Diskussionen: Konkret wurden in der Schellengasse 53,5 Mikrogramm pro Kubikmeter (µg/m³) festgestellt. In der Alicestraße waren es 27 – allerdings, so teilte der BUND mit, waren dort die Messröhrchen in ihrer Position verändert worden – was eventuell die Messergebnisse beeinträchtigen könnte.

Nachdem sich dann noch die Lokalpolitik mit verschiedenen Lösungsansätzen in die Luftdiskussion einmischte, einigte man sich in der Stadtverordnetenversammlung im April letztendlich auf einen gemeinsamen Antrag aller Fraktionen. Demnach sollte der Magistrat beauftragt werden, sich mit dem Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie auseinander zu setzen, das Messungen vornehmen und die Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentieren soll.

Offizielle Messungen nur mit einer Messstelle

Diese offiziellen Messungen vom HLNUG haben jetzt begonnen. Die Messeinheit befindet sich in der Schellengasse – genauer: Am Postgebäude. Es wird also nur an einer Stelle gemessen – nicht wie bei den inoffiziellen Untersuchungen an zwei. „Wir hielten nur eine Messstelle in Alsfeld für notwendig“, sagte eine Sprecherin des HLNUG auf Nachfrage von Oberhessen-live. Mindestens bis Ende des Jahres soll die Messung laufen.

Die Messstelle in der Schellengasse. Foto: ls

„Für die Untersuchung werden die gleichen Passivsammler verwendet wie bei unserer Messung, die vom gleichen Labor in der Schweiz ausgewertet werden“, teilte Mira Aretz für den Verband „Alsfeld – Fremdenverkehr“, ein Zusammenschluss aus Alsfelder Umweltverbänden aus VDC, BUND, ADFC, in einer Pressemitteilung mit. Dadurch sei eine gute Kontinuität der Messung gewährleistet. Ob es sich um die gleichen Passivsammler handele, das konnte die Sprecherin des Hessischen Landesamtes auf Nachfrage nicht bestätigen.

7 Gedanken zu “Offizielle Stickoxidmessungen in Alsfeld haben begonnen

  1. „EU-Kommission verklagt Deutschland wegen zu schlechter Luft“

    „Wegen zu schmutziger Luft in Dutzenden deutschen Städten verklagt die EU-Kommission die Bundesrepublik vor dem Europäischen Gerichtshof. Die Entscheidung gab die Brüsseler Behörde bekannt.“

    Köstlich das heute zu lesen, möchte mal wissen wie unsere Lobbyisten/MARIONETTEN sich nun vor der Verantwortung drücken wollen vor dem EUGH
    *MUHAHAHAHAHA*
    Ich liebe die Deutsche Umwelthilfe die alles zum rollen gebracht hat, auch hat Hamburg schon angefangen die Geiz is Geil Diesel Faher zu verbannen :D

    4

    12
  2. ….was kosten die Messungen? Da sind doch mal locker bis zu 200 TEUR weg.
    Und wieder Steuergelder verschwendet. Was gedenkt man denn zu tun falls sich die hohen Werte der letzten Messungen bestätigen? Autobahnabfahrt schließen??? :-)
    Kein LKW mehr durch Alsfeld fahren lassen? Einen Alsfelder Ring bauen?

    Das Geld hätte man sich sparen können.

    11

    4
  3. @Ich.hasse.Ironie
    …ganz sicher, wenn man an der Ampel bergauf direkt am Straßenrand an der Hauswand die Messung vornimmt kann nichts gescheites bei rauskommen.
    Zumal ja auch jeder LKW mit Euro 6 Norm nun die Auspuffrohre rechts hat!
    Ironie an: Die neue Meßstelle ist absolut EUK-Konform, eben da wo sich die Mehrheit der Bevölkerung ganztägig aufhält. Ironie aus.
    Die Tatsache das die Meßstelle nicht EU-Konform ist, kann man auch gerne in der OZ nachlesen.

    5

    5
  4. Alsfeld hat „unendlich von die ganze Welt“! Besteht quasi nur aus Stickoxid, weil eine Autobahn in 3km Entfernung liegt und dazu noch ein Flughafen in 100km. Wer kennt’s nicht, wenn man zwischen Romrod und Alsfeld an einem sonnigen Morgen im Frühling nur noch Smog sieht 😂

    12

    3
  5. Komisches apparat LOOOOOOOL hat es überhaupt ne Funktion ??!!
    Sieht aus wie ein Vogel WC :)))
    Unser Reifenhändler wird sicher drunter stehen und den NOX wegpusten, damit die Werte nicht soooo hoch ausfallen wie beim letzen mal.

    4

    12

Comments are closed.