Symbolfoto: Arbeitsagentur

Jugend3

Arbeitslosenquote verharrt im Oktober bei 4,6 ProzentAlle profitieren vom Rückgang der Arbeitslosigkeit

VOGELSBERGKREIS (ol). Die Arbeitslosigkeit ist, laut Pressemeldung, im Bezirk der Arbeitsagentur Gießen weiter zurückgegangen. Im Oktober seien 16.697 Menschen arbeitslos gemeldet gewesen. Das seien 188 weniger als im September. Die Arbeitslosenquote sei jedoch unverändert bei 4,6 Prozent geblieben.


Im Vogelsbergkreis sei die Zahl der Erwerbslosen im Oktober weiter gesunken. 2142 Personen seien arbeitslos gemeldet gewesen. Das seien 61 Personen weniger als noch im September. Die Arbeitslosenquote sei damit um 0,1 Prozent gesunken und lag danach bei 3,7. Im Vorjahresmonat seien 130 Erwerbslose mehr gemeldet gewesen und die Quote hatte damals bei 4,0 Prozent gelegen.

„Für den Arbeitsmarkt bringt das vierte Quartal gute Aussichten“, kommentierte Eckart Schäfer, Leiter der Arbeitsagentur Gießen, beim Blick auf die Arbeitsmarktzahlen von Oktober. „Die Arbeitslosigkeit ist weiter gesunken. Alle Personengruppen haben davon profitiert. Der Stellenzugang und –bestand bewegt sich weiterhin auf einem hohen Niveau. Zudem konnten erneut Zuwächse bei den sozialversicherungspflichtigen Arbeitsstellen verzeichnet werden. Im Hinblick auf die künftigen Herausforderungen, wie zum Beispiel durch die Digitalisierung, gilt es nun, Menschen ohne Abschluss auf die Notwendigkeit einer Qualifizierung hinzuweisen und damit für die Arbeitswelt von morgen fit zu machen. Daran arbeiten wir.“

Geschlechterrollen: Unterschiede bei Männern und Frauen

Geschlechtsspezifisch konnte im Oktober ein guter Verlauf bei Männern und Frauen verzeichnet werden. Beide hatten vom Rückgang der Arbeitslosigkeit profitiert. Im Bezirk der Arbeitsagentur Gießen seien im Oktober 7.230 Frauen arbeitslos gemeldet gewesen. Das seien 81 weniger als im Vormonat. Die Quote verharrte jedoch bei 4,2 Prozent. Im Vorjahresvergleich seien damals bei einer Quote von 4,6 Prozent, 666 Frauen mehr arbeitslos gemeldet gewesen.

Bei den Männern seien im Oktober 9.467 und damit 107 weniger als im Vormonat, im Bezirk der Gießener Agentur erwerbslos gemeldet gewesen. Die Arbeitslosenquote sei um 0,1 Prozent auf nun 4,9 Prozent gesunken. Im Vorjahresmonat seien bei einer Quote von 5,2 Prozent, 318 Männer mehr gemeldet gewesen.

Die Unterbeschäftigung ist den dritten Monat in Folge zurückgegangen. Damit waren 23935 Menschen in der Unterbeschäftigung im engeren Sinne registriert. Ein Jahr zuvor waren es 524 Personen weniger. Der Anstieg ist vorwiegend auf den Zugang durch Menschen mit Fluchthintergrund zurückzuführen.

Bei der Kommunalen Vermittlungsagentur (KVA) im Vogelsbergkreis seien im Oktober insgesamt 1372 Arbeitslose betreut worden. Das seien 30 weniger als im September.

3 Gedanken zu “Alle profitieren vom Rückgang der Arbeitslosigkeit

  1. Was ist denn mit den Leuten die in irgendwelchen schwachsinnigen Maßnahmen vom Arbeitsamt stecken? Die fallen aus der Statistik raus, obwohl sie Arbeitslos sind.

    16

    1
  2. Warum gibt es bei dem um sich greifenden Wohlstand dann drei voll aufgelastete Tafeln in Alsfeld, Lauterbach und Schotten? Irgendjemand scheint hier gewaltig zu mogeln mit den Zahlen.

    16

    1

Comments are closed.