Gruppenfoto am Ziel: Die Wandergruppe der SPD an den "dicken Steinen". Foto: SPD
Gruppenfoto am Ziel: Die Wandergruppe der SPD an den "dicken Steinen". Foto: SPD

Politik3

SPD-Homberg lud zur Winterwanderung - "Wir leben in einer tollen Landschaft"Hinauf zu den dicken Steinen durch das Felsenmeer

HOMBERG/OHM (ol). Die Homberger SPD hat kürzlich ihre Freunde und Unterstützer zusammengetrommelt, um bei einer Winter-Wanderung die „Dicken Steine“ zu erklimmen und durch das „Felsenmeer“ zu stapfen – trotz neblig-feuchten Wetters, wie es in einer Pressemitteilung heißt. 

Rund 20 Leute, darunter die SPD-Bürgermeisterkandidatin Claudia Blum und der Fraktionsvorsitzender Claus Gunkel machten sich gemeinsam auf den Weg. „Die Wanderung wurde interessant und humorvoll von Hartmut Kraus geführt“, heißt es in dem Text.

Sie startete am Wanderportal in der Straße zum Hohen Berg und führte durch einen wunderschönen Hohlweg entlang der Kirschenallee und den Magerrasenflächen zu den ehemaligen Kieselgurgruben und zum Rand von Europas größtem Basaltsteinbruch. Hartmut Kraus verstand es, die geologischen Besonderheiten anschaulich zu erklären und auch die ortskundigen Wanderer erfuhren viel Neues und schöne Anekdoten.


Am Ende gab es doch ein wenig Sonne

Nach einer von Günter Schönfeld organisierten rustikalen Mittagsvesper an den „Dicken Steinen“ ging es weiter durch das „Felsenmeer“, das sich mit den hunderten mächtiger Steinbrocken aus Tertiärquarzit sehr beeindrucken darstellt. Auf dem Rückweg ließ sich sogar die Sonne kurz blicken und die Amöneburg schaute aus dem Nebel heraus, so dass man erahnen konnte, welch tolle Ausblicke die Geotour bei entsprechendem Wetter bietet.

Ein großer Dank ging an Hartmut Kraus für „die tolle Führung und sein ehrenamtliches Engagement“.  Wanderführer und Wanderer waren sich einig, dass sie in einer wunderschönen Landschaft leben und es hier noch viel Potenzial zur touristischen Entwicklung gibt.

Studierte in Erfurt Staats- und Geschichtswissenschaften, ist Mitbegründer von Oberhessen-live und seit 2017 Chefredakteur des Magazins. Hat bei der HNA in Kassel volontiert, danach Stationen bei SPIEGEL ONLINE in Hamburg und der Süddeutschen Zeitung in München. Sammelt eine Auswahl seiner Arbeiten auf diesem Blog.

3 Gedanken zu “Hinauf zu den dicken Steinen durch das Felsenmeer

  1. Ich darf mich auf diesem Wege, nochmals für die schöne Wanderung
    herzlich bedanken. Es war eine sehr schöne Strecke, das Wetter
    meinte es nicht so gut, dafür die Geselligkeit um so mehr.

    Alles Gute, Homberger SPD, ich drücke die Daumen, meine Stimme
    habt Ihr schon.
    Ich wünsche Ihnen alles Gute für 2016.
    Herzliche Grüße D. Bach

    0

    0
  2. Hallo Redaktion, das Felsenmeer ist im Odenwald zu finden.
    Bitte nicht die Leser in die Irre führen.
    mfg
    Manfred

    0

    0

Comments are closed.