Politik3

+++Schmehl gewinnt mit deutlichem Vorsprung+++ Keine Stichwahl nötig+++Feick vor Schwalm abgeschlagen auf Platz zwei+++Bürgermeisterwahl in Romrod: Alle News zum Nachlesen

ROMROD. Das Rennen ist entschieden: Hauke Schmehl wird neuer Bürgermeister in Romrod. Der CDU-Kandidat setzte sich mit deutlichem Vorsprung gegen Ingo Schwalm und Holger Feick durch. Alle wichtigen Entwicklungen und Statements gibt es hier im OL-Liveticker zum Nachlesen!

Das aktuelle Zwischenergebnis zur Bürgermeisterwahl

Der OL-Liveticker zur Bürgermeisterwahl

  • 21:42 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021redakteur

    Ende des Livetickers

    An dieser Stelle beenden wir unseren Liveticker zur Bürgermeisterwahl in Romrod und bedanken uns bei allen Leserinnen und Lesern.

  • 21:40 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    Kommentar zum Ausgang der Wahl

    Warum hat Hauke Schmehl so deutlich gewonnen? OL-Chefredakteur Juri Auel kommt in seinem Kommentar zu dem Ergebnis: Der CDU-Kandidat hatte die bessere, glaubhaftere Kampagne – und profitierte von einigen Schwächen seiner Gegner. Den ganzen Text lesen Sie hier.

    Schmehls Kampagne hat den richtigen Ton getroffen

  • 19:56 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    Die Chefs des Gemeindeverwaltungsverbandes waren auch da

    Romrod, Feldatal, Grebenau und Schwalmtal bilden zusammen einen Gemeindeverwaltungsverband. Kein Wunder also, dass auch die Bürgermeister der Kommunen ins Bürgerhaus gekommen waren. Hier auf dem Bild: Schwalmtals Rathauschef Timo Georg, Neu-Bürgermeister Hauke Schmehl, die amtierende Chefin Birgit Richtberg, Feldatals Oberhaupt Leopold Bach und Grebenaus Rathauschef Lars Wicke.

  • 19:46 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Juri Auel

    Schwalm gratuliert Schmehl ebenfalls

    Der Drittplatzierte hat dem Gewinner, wie es sich für einen guten Demokraten gehört, ebenfalls gratuliert. Doch kurz danach war er schon verschwunden. Ein Statement von ihm vor der OL-Kamera wird es daher wohl leider nicht geben. Per Chat nachgefragt sagte Schwalm wenig später, es gebe „viele Gründe“, warum er sich nicht äußern wolle.

  • 19:37 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Juri Auel

    Schnappschüsse des Abends

     

    Hauke Schmehl durfte sich über viele Unterstützer freuen.

    Der neue Bürgermeister und die Frau, auf deren Stuhl er ab April sitzen wird: Schmehl zusammen mit Richtberg.

  • 19:31 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Juri Auel

    Schmehl: Ich bin nicht der Messias

    Romrod habe eine richtungsweisende Wahl hinter sich gebracht, sagte der Gewinner. Er sei angetreten, da ihm Romrod und seine Stadtteile wichtig seien. Ihm sei es in die Wiege gelegt worden, sich für andere einzusetzen und Gemeinschaft zu pflegen. Deswegen sei er in die Kommunalpolitik gegangen. Seinen Großeltern habe er versprochen, Romrod zu bewahren und weiterzuentwickeln. Er dankte allen, die sich für die Zukunft Romrods einsetzen – von seiner Vorgängerin Richtberg bis hin zu Ehrenamtlichen, die in der Stadt aktiv sind.

    Es sei kein Sieg von Hauke Schmehl, sondern auch von den vielen Personen, die hinter ihm gestanden haben, so Schmehl bei seiner Ansprache, bei der er von sich selbst in der dritten Person sprach, seiner Familie genauso wie seinem Unterstützerteam dankte. „Ein Hauke Schmehl ist nicht der Messias, der heute gewählt worden ist, sondern der Hauke Schmehl steht für ganz viele andere, die sich hier in Romrod mit einbringen“, sagte er. Romrod sei weiterhin auf das Engagement dieser Menschen angewiesen.

    Er werde nicht immer alles schaffen, aber „hart am Wind segeln“ und versuchen, das Beste für Romrod zu machen, sagte Schmehl außerdem, kurz nachdem er sich auch bei seinen Mitbewerbern für deren Kandidatur bedankt hatte.

    Der neue Romröder Bürgermeister schloss mit den Worten: „Vielen Dank – und: Ich könnt heul’n“.

  • 19:11 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Juri Auel

    Schmehls Statement nach seinem Sieg

  • 19:08 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Juri Auel

    Feick gratuliert Schmehl

    Feick sprach im Interview mit OL von einer „guten, demokratischen Wahl“, lobte die Fairness des Wahlkampfs und zeigte sich auch selbst als fairer Verlierer. Die Wählerinnen und Wähler hätten sich für Haule Schmehl entschieden, „ich gratuliere ihm“, sagte Feick. Der Parteilose bezeichnete sich selbst als Außenseiter mit „guten, respektablen 22 Prozent“. Er sei zufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn er sich eine Stichwahl gewünscht hätte. Er habe fest mit einer solchen gerechnet. Feick gratulierte auch Schwalm für dessen zweistelliges Ergebnis.

  • 18:54 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    Statement von Holger Feick zum Wahlergebnis

  • 18:50 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Juri Auel

    Die Verkündung des Wahlergebnisses

    Ein Video-Eindruck vom dem Moment, in dem in Romrod das Ergebnis der Wahl verkündet wird.

  • 18:44 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    Hauke Schmehl wird neuer Bürgermeister

    Der Christdemokrat Hauke Schmehl hat es geschafft: Mit 65,13 Prozent konnte er die Bürgermeisterwahl für sich entscheiden. Ingo Schwalm kommt auf 12,52 Prozent und Holger Feick auf 22,35 Prozent.

  • 18:39 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    Viele Schmehl-Unterstützer

    Wie unser OL-Reporter vor Ort sagt, sind viele Unterstützer von Hauke Schmehl im Bürgerhaus.

  • 18:36 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    Hauke Schmehl liegt deutlich vorne

    Vier Bezirke sind bereits ausgezählt – Hauke Schmehl liegt deutlich vorn.

  • 18:33 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    Vor Ort im Bürgerhaus

    Ein kleiner Einblick ins Bürgerhaus:

    Und hier sind die beiden Kandidaten Hauke Schmehl und Ingo Schwalm:

  • 18:24 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    Rückblick auf die Wahl 2016

    2016 machte in Romrod die amtierende Bürgermeisterin Dr. Birgit Richtberg  mit 72,2 Prozent das Rennen gegen den SPD-Mann Joachim Lubrich, der auf 27,8 Prozent kam.

     

  • 18:00 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    Wahllokale geschlossen

    Es ist 18 Uhr, die Wahllokale sind geschlossen!

  • 17:44 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    2G-Veranstaltung im Bürgerhaus

    Wie die Stadtverwaltung Romrod mitteilt, werden die vorläufigen Ergebnisse ab 18.30 Uhr digital auf der Startseite der Homepage der Stadt Romrod und analog im Saal des Bürgerhauses in Romrod unter 2 G – Bedingungen bekannt gegeben. „Einlass erfolgt nur gegen Nachweis. Während des gesamten Aufenthaltes im Innenraum besteht die Pflicht, die Maske zu tragen.“

  • 17:39 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    „Auf eine gute Zusammenarbeit, auch nach der Wahl“

  • 17:27 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    „Freue mich, wenn Sie sich für mich entscheiden“

    Am Freitag hat Holger Feick nochmals um Stimmen geworben. „Meine Bitte: Liebe Romröderinnen, liebe Romröder, machen Sie von ihrem Stimmrecht Gebrauch und gehen Sie zur Wahl! Und natürlich freue ich mich, wenn Sie sich für mich entscheiden!“, postet er auf Facebook

  • 17:14 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    Christdemokraten drücken Schmehl die Daumen

    Die Christdemokraten Jens Mischak, Stephan Paule und Michael Ruhl drücken Hauke Schmehl für die Bürgermeisterwahl die Daumen, wie Jens Mischak am Samstag auf Facebook gepostet hat.

  • 16:47 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    Die OL-Talkrunde zur Bürgermeisterwahl

    Was wollen die Kandidaten für die Schlossstadt erreichen und was ist ihnen besonders wichtig? Im OL-Talk „Das Thema“ haben die drei Kandidaten darüber diskutiert.

    Wie sieht die Zukunft der Schlossstadt aus?

    Für diejenigen, die lieber das Wichtigste nachlesen möchten, haben wir hier zentrale Aussagen der Kandidaten gesammelt:

    Der OL-Talk zur BGM-Wahl in Romrod: Das haben Sie verpasst

  • 16:28 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    Dritter Kandidat: Der parteilose Holger Feick

    Nach Hauke Schmehl und Ingo Schwalm ist er der dritte im Bunde: Der 59-jährige Holger Feick bewirbt sich ebenfalls als Kandidat um das Amt des Bürgermeisters in Romrod. „Ich möchte Bürgermeister von Romrod werden, weil ich die Region und die Menschen sehr mag. Außerdem bin ich überzeugt davon, dass ein parteiunabhängiger Bürgermeister mit Blick von außen das Gemeindeleben bereichern wird“, so Feick.

    Romrod: Holger Feick kandidiert als Bürgermeister

  • 16:24 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    Ingo Schwalm tritt für die SPD an

    Auch der 61-jährige Ingo Schwalm möchte Bürgermeister von Romrod werden. Er tritt für die SPD an. Er ist Vater von zwei erwachsenen Kindern, geschieden und von Beruf Fachkrankenpfleger für die Psychiatrie mit verschiedenen Zusatzausbildungen.

    Zweiter Bürgermeisterkandidat in Romrod: Ingo Schwalm kandidiert

  • 16:19 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    Hauke Schmehl tritt für die CDU an

    Abgezeichnet hatte sich die Kandidatur Schmehls schon kurz nachdem die amtierende Bürgermeisterin Birgit Richtberg angekündigt hatte, nicht erneut zur Wahl um das Amt anzutreten. Nur wenige Tage später gab der CDU-Stadtverband bekannt: Hauke Schmehl wird für die CDU zur Bürgermeisterwahl antreten.

    Hauke Schmehl möchte Bürgermeister von Romrod werden

  • 16:07 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    Drei Kandidaten stehen zur Wahl

    Drei Kandidaten stehen in Romrod zur Wahl: Hauke Schmehl, Ingo Schwalm und Holger Feick.

  • 16:07 UhrBürgermeisterwahl Romrod28.11.2021Alina Roth

    Keine erneute Amtszeit für Birgit Richtberg

    Birgit Richtberg, die das Amt seit 18 Jahren innehat, hat sich entschieden, nicht erneut für das Amt der Rathauschefin zu kandidieren – eine Entscheidung, die der amtierenden Rathauschefin sehr schwer gefallen ist, wie sie in einem Brief an die Romröder schrieb.

    Richtberg kandidiert nicht erneut als Romrods Bürgermeisterin

3 Gedanken zu “Bürgermeisterwahl in Romrod: Alle News zum Nachlesen

  1. Advent! Advent! Zur Urne rennt!
    Im schwarzen Nest Geflügelpest
    Nur noch dabei das schwarze Ei
    Dank Daumendrücken der Partei
    Nicht Schwalm und nicht Feick heißt er
    Schmehlhans wird Küchen… äh, Bürgermeister

    15
    12
    1. Verdammt ich lieb dich…

      Hier sieht man sie zu dritt vereint
      Der Kandidaten Sonne scheint
      Beziehungsweise scheint zu scheinen
      Denn nach der Wahl muss einer weinen
      Nicht übel sprach einst nur der Dübel
      Bevor er in der Wand verschwand
      Nur Ingos Tränen füllen Kübel
      Nachdem die Wahl verließ im Sand.

      5
      6

Comments are closed.