Gesellschaft0

49. Fealler Bauern-und Spezialitätenmarkt am Freitag, den 17. September von 14 bis 17.30 UhrBauernmarkt mit besonderen Aktionen

GROß-FELDA (ol). Am kommenden Freitag ist es wieder so weit: Der Fealler Bauern- und Spezialitätenmarkt steht wieder auf dem Programm – ganz im Thema des Erntedankfests. Außerdem wird an zwei bundesweiten Aktionen teilgenommen. Los geht es am Freitag, den 17. September von 14 bis 17.30 Uhr.

So aus der Veranstaltungsankündigung des Gewerbevereins Feldatal. Darin heißt es außerdem, dass man nicht nur zwei bundesweite Aktionen miteinander verknüpft, sondern aktiv daran teilnimmt: Bei der Aktion „Heimat shoppen“ und der Aktion „Tag der Regionen“, die jeweils die Regionalität und das Einkaufen vor Ort unterstützen.

Bei dem „Tag der Regionen“ mit dem Jahresthema: „Der lange Weg zu kurzen Wegen“ 2021 nehme der Bauernmarkt bereits zum 5. Mal teil. Die Broschüre mit den hessenweiten Teilnehmern sei kostenlos neben dem Waffelstand erhältlich. Im Rahmen der bundesweiten Initiative „Heimat shoppen“ erhalten alle Marktbesucher bei ihrem Einkauf eine kostenlose, nachhaltige Einkaufstasche. Ziel sei es den Einkauf vor Ort mit kurzen Wegen stärker in das Bewusstsein der Verbraucher zu stellen. Das sei auch seit Gründung des Fealler Marktes eines der wichtigsten Zielen.

„Regionalität, Unterstützung unserer heimischen Landwirtschaft und ein gutes Gefühl für unsere Bevölkerung und Marktbesucher ist uns eine Herzensangelegenheit. Dabei wollen wir mit unserem Markt eine Plattform zum Einkaufen bieten“, heißt es seitens des Gewerbevereins, der den Markt initiiert hat. Auf die Besucher wartet dabei wieder eine große Auswahl an Lamm, Schaf, Fisch, Eier, Käse, Honig, Schweine- und Rindprodukte, Marmelade, Joghurt, Wildwurst, leckeres Bauernbrot und ebenso Produkte aus Kork und eine riesige Auswahl an Gewürzen.

Pfarrerin Nena Baumüller halte um 14.30 Uhr eine Erntedank-Andacht die vom Evangelischen Posauenchor musikalisch umrahmt wird. Dementsprechend werde der Markt dekoriert. Erstmalig in diesem Jahr wird der Obst- und Gartenbauverein wieder die Bewirtung mit Würstchen, Getränke und Waffeln übernehmen, bei Verzehr vor Ort müsse  die 3G-Regel eingehalten werden, die Einhaltung der Regel wird überprüft.

Wichtige Hinweise:

Beim Verzehr der Speisen und Getränke vor Ort, muss die 3G-Regel (Geimpft-Genesen-Getestet) umgesetzt werden. Die Einhaltung der Regel wird überprüft. Gleichzeitig müsse sich über ein Kontaktformular oder die Luca-App registriert werden. Auf dem Gelände herrsche außerdem Maskenpflicht und die Besucher werden gebeten den Abstand von 1,50 Meter einzuhalten, auch an den Ständen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.