Politik0

Mücker Grüne treten wieder an„Wir haben ein gemeinsames Etikett, das ist grün“

MÜCKE (ol). Die Mücker Grünen werden wieder zur Kommunalwahl antreten. Ihr Spitzenteam setzt sich aus neuen und alten Kräften zusammen. Erfreulich ist auch, dass sich der Frauenanteil auf der Liste auf über 50 Prozent erhöhte und es gelang, alle Plätze im Wechsel weiblich und männlich zu besetzen.

In der Pressemitteilung der Mücker Grünen heißt es, inhaltlich verständigte sich das Spitzenduo darauf, das Thema Umwelt- und Klimaschutz zu einem wichtigen Thema für die nächsten fünf Jahre zu machen. „Erste Schritte in diese Richtung wurden in den letzten Jahren gemacht, aber in Sachen Umwelt- und Klimaschutz ist in Mücke noch Raum für Veränderung“, sagte Katharina Schwarz, die die Liste der Mücker Grünen anführt. Dr. Udo Ornik, ergänzte, dass die Grünen durch den A49-Ausbau keine leichte Situation haben.

Man habe hier in Mücke und im Vogelsbergkreis jedoch mit dazu beigetragen, dass eine Diskussion überhaupt erst stattgefunden hat und die Rodungen in 2019 für ein Jahr gestoppt wurden, heißt es in der Pressemitteilung. Nun dürfe sich die Umweltbewegung nicht spalten lassen, sondern müsse auch die Mitte der Gesellschaft gewinnen. „In Mücke wurden viele Jahre durch den polarisierenden Stil von Bürgermeister Weitzel und der nachrangigen Betrachtung von Umweltthemen verschwendet. Erfreulicherweise steht Bürgermeister Sommer den grünen Themen offener gegenüber“, so Peter Schäfer, der schon, wie sein Kollege Ornik seit mehr als 40 Jahren Jahren für die Grünen kommunalpolitisch tätig ist.

Mit Ulrike Bühler und Katrin Becker gehören auch zwei Neue zum Spitzenteam der Grünen. Sie wollen auf der Erfahrung der älteren Gemeindevertreter aufbauen und auch eigene Akzente setzen. Der Schutz der Umwelt und die Schaffung und Beibehaltung einer lebenswerten Kommune für Jung und Alt, die ihren Bürgern Nahverkehr, Bildungs- und Freizeitinfrastruktur bietet, verbindet alle KandidatInnen auf der Liste, auf der Parteimitglieder und Nichtparteiangehörige einträchtig nebeneinander arbeiten.

„Wir haben ein gemeinsames Etikett, das ist grün. Alle WählerInnen sollen wissen, dass wir unsere Erfahrung und unseren Einsatz unter diesem Label auch künftig in Mücke einbringen wollen“, ergänzte Katrin Becker. Die Mücker Grünen freuen sich, dass es eine starke Liste gibt, die wie Ulrike Bühler sagte „dazu beitragen wird, das Mücke bunt bleibt“.

Im Einzelnen finden sich folgende Personen auf der Liste:  

Katharina Schwarz, Dr. Udo Ornik, Katrin Becker, Peter Schäfer, Ulrike Bühler, Georg Gückel, Ricarda Heintz-Ornik, Jörg Meckel, Karin Brand, Stefan Spielberger, Christine Schäfer, Torsten Lüdtke, Irmgard Gückel, Harriet Lüdtke und Jörg Phillip.