Sport0

Partie der Traditionsmannschaften des SC Neukirchen und Borussia Dortmund auf 19. Juni 2021 verschobenAus Abschied wird Einweihung

NEUKIRCHEN (ol). Es hätte der letzte große Auftritt in der Knüllkampfbahn für die Knüllkampfbahn werden sollen – das Abschiedsspiel gegen die Traditionsmannschaft von Borussia Dortmund am 20. Juni. Aufgrund der Corona-Pandemie bleibt am Ende jedoch leider der leise Abschied für die altehrwürdige Spielstätte des SC Neukirchen, in der so viele packende Fußballschlachten geschlagen wurden.

„Wir bedauern sehr, dass wir das geplante Abschiedsspiel nicht hier in unserer Knüllkampfbahn stattfinden lassen können. Aktuell stehen wir jedoch vor einer weitaus wichtigeren, gesamtgesellschaftlichen Aufgabe, die noch immer nicht gelöst ist. Da muss der Fußball hintenanstehen, zumal auch die Beschränkungen keine andere Entscheidung zulassen“, sagt Adam Biernacki, Abteilungsleiter Fußball beim SC Neukirchen in der Pressemitteilung.

Am 20. Juni hätte das letzte Spiel auf dem Platz im Stadtpark gegen die Traditionsmannschaft von Borussia Dortmund ausgetragen werden sollen. Das kleine Orga-Team, bestehend aus ehemaligen und aktuellen Spielern steckte voll in den Vorbereitungen, der Ticketverkauf war bereits angelaufen.

Spiel nicht abgesagt, sondern verschoben

Die gute Nachricht: Der Ticketverkauf kann weiterlaufen. Denn aus dem Abschiedsspiel haben die Organisatoren kurzerhand ein Einweihungsspiel gemacht. „Es wird ein Spiel gegen die Traditionsmannschaft von Borussia Dortmund geben. Der BVB hat uns den 19. Juni 2021 bestätigt. Wir sind froh, dass wir so schnell einen neuen Termin für den kommenden Sommer fixieren konnten“, sagt Biernacki. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

Das Orga-Team habe in den vergangenen Monaten in ständigem Kontakt mit Verantwortlichen und Spielern der BVB-Traditionsmannschaft gestanden. „Ich habe mit Tim Gutberlet telefoniert, der schon einmal mit den Amateuren des FC Bayern in den 90er-Jahren in der Knüllkampfbahn gegen den SCN gespielt hat. Er wäre natürlich gerne nochmal hier aufgelaufen. Dennoch freuen er und die Jungs vom BVB sich auf das Spiel im kommenden Jahr.“, erzählt Matthias Ernst vom Orga-Team.

Somit bekomme das frisch sanierte Steinwaldstadion eine Einweihung mit Knall-Effekt. „Wir haben ein wunderschönes Stadion zur Verfügung, das mit modernem Kunstrasen, Tribüne, Vereinsheim und großen Kabinen beste Voraussetzungen bietet. Natürlich haben wir lange überlegt, ob nicht doch noch die Möglichkeit besteht, das Spiel im kommenden Jahr noch in der Knüllkampfbahn durchzuziehen“, sagt der Abteilungsleiter. Der Abschied aus der Knüllkampfbahn sei schließlich damals der Beweggrund gewesen, ein Spiel dieser Kategorie in Neukirchen stattfinden zu lassen.

„Das wäre jedoch mit zu hohen Kosten verbunden. So stolz wir auf die Historie unseres Vereins sind, ist uns die Zukunft noch wichtiger. Und deshalb investieren wir die uns zur Verfügung stehenden Mittel besser in das Steinwaldstadion und die Pflege der beiden angrenzenden Rasentrainingsplätze – nicht zuletzt, um unserer Jugend beste Trainings- und Spielmöglichkeiten zu bieten“, erklärt Biernacki.

Der Abteilungsleiter und das Orga-Team freuen sich auf den kommenden Sommer und das große Spiel. „Auch wenn sich der Spielort geändert hat, dürfen sich die Zuschauer auf eine Partie mit vielen bekannten Gesichtern auf beiden Seiten freuen“, verspricht Biernacki.

Hier gibt es Karten für das Spiel

Das Spiel gegen die Traditionsmannschaft von Borussia Dortmund wir am 19. Juni 2021, um 15 Uhr im Steinwaldstadion Neukirchen angepfiffen. Karten gibt es im Vorverkauf für 8 Euro (Kinder zahlen ab 12 Jahren) bei Intersport Gundlach in Schwalmstadt-Treysa (Bahnhofstraße 28), „Buch am Markt“ in Neukirchen (Kurhessenstraße 13) und der Allianz Hauptvertretung Martin Krauß in Frielingen (Frielinger Straße 21 B). Zudem können Karten über vorverkauf@sc-neukirchen.net vorbestellt werden.