Gesellschaft0

Lions Club Alsfeld-Lauterbach spendet 60 Lebensmitteltüten an Wohnungslosenhilfe La Strada„Corona lässt Notlagen nicht verschwinden“

ALSFELD (ol). Seit 19 Jahren unterstützt der Lions Club Alsfeld-Lauterbach die Wohnungslosenhilfe „La Strada“ in Alsfeld mit Winterkleidung für die kalte Jahreszeit. „Corona lässt Notlagen nicht verschwinden“, sagt der Lions-Präsident Sascha Klohk und so gab es weitere Unterstützung für die Einrichtung – dieses Mal mit 60 vollgepackten Lebensmitteltaschen für die Klienten.

In der Pressemitteilung heißt es, seit 19 Jahren unterstützt der Lions Club Alsfeld-Lauterbach bereits die Einrichtung in der Altenburger Straße mit Winterbekleidung für die kalte Jahreszeit. Man weiß um die Herausforderung vor der Bereichsleiter Andreas Wiedenhöft mit seinem Team in diesen besonders schweren Wochen steht und sei beeindruckt wie der Betrieb trotz Corona-Schutzmaßnahmen weitergeführt werde.

60 Personen würden zur Zeit von den Mitarbeitern betreut. Aktuell dürfen sich aufgrund von Abstandsregelungen nur elf Personen im Übergangswohnheim des Diakonischen Werkes aufhalten, die anderen Menschen seien im Betreuten Wohnen oder dezentral untergebracht. Auch hier gelten die strengen Regeln des „Social Distancing“ zum Schutz der Mitmenschen. Dazu zähle ein Verbot des gemeinsamen Kochens in der Küche oder die Schließung des Gruppenraums. Der Raum werde jetzt als zusätzliche Notschlafstelle für Menschen in akuten Notlagen oder als Auszahlungsstelle des Lebensunterhaltes genutzt.

Um die schwierige Situation für alle Klienten etwas erträglicher zu machen, habe der Lions Club Lebensmittel und Hygieneprodukte für den täglichen Bedarf im Alsfelder Tegut-Markt eingekauft und in große Papiertüten verpackt. Der Tegut-Marktleiter Herr Klein habe außer den Papiertüten noch Äpfel und Schokolade dazu gespendet. Auch die „Alsfelder Tafel“, vertreten durch den 1. Vorsitzenden Mathias Köhl, habe Nahrungsmittel beigesteuert.

Die Spende nahm Gabi Weiß vom La Strada-Team entgegen. Sie zeigte sich sehr erfreut über das Engagement des Lions Club und bedankte sich im Namen der Einrichtung, bei allen Club Mitgliedern für die große Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.