Gesellschaft0

Hessen in der Corona-KriseBouffier stellt schrittweise Öffnung der Schulen in Aussicht

REGION (ol). Noch ist nicht entschieden, wie und wann Hessens Schulen nach den Corona-Schließungen wieder öffnen werden. Doch Ministerpräsident Volker Bouffier gab am Dienstag einen kleinen Ausblick darauf, wie sich die Landesregierung den Prozess vorstellt. Demnach würde es Wiesbaden bevorzugen, Abschlussjahrgänge als erstes wieder in die Schulen zu lassen. Denn den Jugendlichen traut man eher zu als Grundschülern, sich an Abstandsregeln und Hygienevorschriften zu halten.

Fest entschieden sei allerdings noch nichts, betonte Bouffier bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Das gelte auch für eventuelle Lockerungen für die Corona-Regeln des Einzelhandels. Spahn sagte jedoch, Deutschland stehe vor einer schrittweisen Lockerung der Auflagen. 

Bouffier verwies auf eine Besprechung der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Merkel am morgigen Mittwoch, bei der die aktuelle Lage bezüglich des Virus und mögliche Lockerungen Thema sein werden. Er könne sich vorstellen, sagte der hessische Regierungschef, dass es dort einen „breiten Konsens“ geben werde, im Einzel- und sogar vielleicht im Großhandel Geschäfte bereits wieder zu öffnen.