Blaulicht0

Technischer Defekt vermutlich die Ursache für den BrandBrennende Sauna rief die Feuerwehr auf den Plan

NIEDER-GEMÜNDEN (ol). An diesem Freitagnachmittag kam es zu einem Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Gemünden und Homberg Ohm. Eine brennende Sauna in einem Wohnhaus rief die Brandschützer auf den Plan. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

Kurz nach 15 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergkreises einen Brandeinsatz für die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Gemünden. In Nieder-Gemünden brannte eine Sauna in einem Wohnhaus.

Rund 50 Einsatzkräfte aus Homberg Ohm und Gemünden befanden sich dabei im Einsatz und löschten die Flammen unter Atemschutz ab. Wie der Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Gemünden, Tobias Tomaschewski, mitteilte, wurden die Bewohner frühzeitig durch die Rauchwarnmelder alarmiert und informierten die Feuerwehr. „Rauchmelder können Leben retten“, sagte der Einsatzleiter in diesem Zuge. Derzeit laufen noch kleinere Nachlöscharbeiten.

Foto: akr

Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand, dennoch war auch der Rettungsdienst vorsorglich vor Ort. Wie die Polizei vermutete, könne es sich um einen technischen defekt gehandelt haben, der den Brand ausgelöst hat. Näheres stehe zur Zeit noch nicht fest.