Foto: tsz

Panorama0

Weiterhin keine Spur vom entlaufenen WolfWildpark Knüll wieder geöffnet

HOMBERG EFZE (ol). Seit Mittwoch hat der Wildpark Knüll wieder geöffnet. Der Tierpark des Schwalm-Eder-Kreises war wegen des Ausbruchs von zwei Wölfen in den letzten zwei Wochen geschlossen. Weiterhin fehlt von dem entlaufenen Wolf jede Spur.


„Wir sind sehr froh, dass wir den Tierpark nun wieder für die interessierten Besucher öffnen und das Programm, wie vorgesehen, fortführen können“, sagte Stephan Bürger, Pressesprecher des Schwalm-Eder-Kreises in der Pressemitteilung. Die zusätzlichen Sicherungsarbeiten am Wolfs- und Bärengehege seien inzwischen abgeschlossen.

Der entlaufene Wolf konnte leider noch nicht eingefangen werden. „Wir bekommen noch immer zahlreiche Wolfssichtungen gemeldet, wofür wir nach wie vor sehr dankbar sind. Allerdings sind die Meldungen zunehmend diffus, sodass wir aktuell nicht wissen, wo sich unser Wolf genau aufhält“, erklärte Bürger weiter.

Die eingerichteten Luderplätze und die aufgestellten Lebendfallen werden täglich kontrolliert. Bisher gebe es leider keine konkreten Hinweise, dass der Wolf diese Orte aufgesucht hat. Ob die Suche erfolgreich sein wird bleibe weiterhin unklar. Wie der Schwalm-Eder-Kreis mitteilt, werden die Bemühungen den Wolf zu fangen noch immer unvermindert fortgesetzt. „So lange wir gesicherte Wolfssichtungen aus der Region gemeldet bekommen, setzen wir die Suche auch fort. Wir sind nach wie vor sehr daran interessiert den Wolf in den Wildpark zurück zu bringen“, sagte der Pressesprecher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.