Fußball0

Kreisoberliga: Geteilte Punkte in Hattendorf - Homberger mit HeimpleiteSGAES erkämpft sich Tabellenführung zurück

VOGELSBERG (ls). Sie kamen, spielten und siegten: Die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod konnte sich an diesem Spieltag die Tabellenführung erfolgreich zurück erkämpfen – und das gegen die Tabellenzweiten aus Kesselbach. Die Favoriten vom Schlossberg dürften damit als brandheißer Kandidat für den Aufstieg in die Gruppenliga gelten. Dünner wird die Luft unterdessen für die Homberger, die nach dem Sieg am Dienstagabend, heute wieder eine Niederlage einstecken mussten.

SV Hattendorf – TSG Leihgestern 2:2

Einen Schnellstart gab es an diesem Spieltag zwischen dem SV Hattendorf und der TSG Leihgestern, denn bereits in der 2. Minute konnten die Gäste durch Christoph Dietrich mit 0:1 in Führen gehen. Den Konter gab es direkt: Einen gegebenen Elfmeter verwandelte Edgar Klaus zum 1:1 Ausgleich. Doch auch die Gäste reagierten gleich und legten wieder mit einem weiteren Tor in der 7. Minute nach. Der Torschütze: Philipp Fritz. Auch in der zweiten Halbzeit zeigten sich die Gäste in einer starken Verfassung und drückten die Hausherren in die Defensive. Doch der SV hatte Glück und bekam einen weiteren Elfmeter zugesprochen, den Christian Andreev allerdings verschoss.

Mit dem dritten Elfmeter für die Hausherren sollte es dann allerdings klappen: Dominik Donath vollstreckte zum 2:2 Ausgleich in der 88. Minute kurz vor Schluss. Die Bilanz: Drei Elfmeter, zwei Tore – damit verpassten die Hausherren die Führung und auch bei der letzten Großchance parierte Leihgesterns Keeper souverän. Letztendlich trennten sich die beiden Mannschaften mit einem leistungsgerechtem 2:2 Unentschieden und geteilten Punkten.

SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod – SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen 3:1

Zurück an die Tabellenspitze erkämpfte die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod – und das ziemlich erfolgreich gegen den Tabellenzweiten aus Kesselbach. Bereits in der 7. Minute konnten die Schlossberger per Kopfball durch Jannik Mohr, der von seinem Bruder Henrik Mohr bedient wurde, mit 1:0 auf dem eigenen Rasen in Führung gehen. Die Antwort hatten die Gäste aber in einem Konter direkt parat: Dennis Feldbusch glich zum 1:1 aus und da konnte auch Altenburgs Schlussmann Specht nichts mehr gegen tun. In den restlichen Minuten der ersten Hälfte verlor die SGAES dann etwas den Faden und das Spiel plätscherte ohne große Chancen auf beiden Seiten vor sich hin. Insgesamt wurde es ausgeglichener.

Erst mit der zweiten Spielhälfte kämpften sich die Hausherren zurück ins Spiel und erarbeiteten sich mit Julian Kraft eine starke Chance, die allerdings am Pfosten abprallte. Erst in der 79. Minute sollte das dann glücken: Kraft traf auf rund 20 Metern Entfernung in den Winkel und holte für seine SGAES die Führung auf 2:1 zurück. Mit dem Schlusspfiff kam dann auch die endgültige Entscheidung: Kapitän Nils Müller klärte den Ball und schoss zum 3:1 Endstand ein. Vor rund 170 Zuschauern konnten sich die Schlossberger den Platz an der Sonne erfolgreich zurück erobern – und der starke Einsatz der Mohr-Elf hatte sich geloht.


FSG Homberg/Ober-Ofleiden – SG Obbornhofen/Bellershain 0:2

Das war wieder nichts: Für die FSG Homberg/Ober-Ofleiden wird die Luft in der Kreisoberliga langsam dünn. Zwar konnte die Mannschaft am vergangenen Dienstag einen Sieg gegen Lich erspielen, doch an diesem Sonntag sollte es wieder nicht klappen. Gegen die SG Obbornhofen/Bellershain verlor das Team mit einer 0:2 Heimpleite auf dem eigenen Rasen. Patrick Werner traf für die Gegner zwei Tore, die den Sieg bedeuteten. Mit lediglich sieben Punkten und dem 15. Platz muss für die Homberger so langsam mal ein Sieg her.


Ergebnisse und Tabelle Kreisoberliga GI/MR Gr.Süd