Es sprach sich am Mittwochmorgen schnell in Alsfeld herum: Auf dem Leonhardsturm gaben sich zwei Störche eine kurze Liaison. Foto: privat

Panorama1

Zwei Störche zu Besuch im Storchennest auf dem Alsfelder LeonhardsturmKurze Liaison auf dem Alsfelder Leonhardsturm

ALSFELD (ol). Es sprach sich am Mittwochmorgen schnell in Alsfeld herum: Auf dem Leonhardsturm gaben sich zwei Störche eine kurze Liaison. „Gute Aussichten, dass die Geburtenraten in Alsfeld wieder steigen“, so der Kommentar einer Beobachterin.


So schnell sich die Sichtung des Storchenpärchens herumsprach, so schnell verflogen die Beiden auch wieder aus ihrem Nest. Augenscheinlich das Männchen legte unweit der Alsfelder Feuerwache noch eine Erholungspause ein und stärkte sich. Eine Brut auf dem über 600 Jahre alten Alsfelder Turm ist (noch) nicht in Sicht.

Das nötige Nest wurde im April des Vorjahres unter dem Einsatz einer Drehleiter der Feuerwehr und eines Gerüstbau-Teams in rund 30 Metern Höhe errichtet.

PZ5A9247
PZ5A9239
PZ5A9218
PZ5A9241

Ein Gedanke zu “Kurze Liaison auf dem Alsfelder Leonhardsturm

  1. Im nächsten Jahr klappt es bestimmt! Das ist übrigens „unsere“ Doris. 4T 215 wurde 2015 in der Storchenstation Wabern gesund gepflegt und Ende Juli ausgewildert.

    10

    0
  2. Dank der gut befahrenen historischen Altstadt ist es einem Storch wohl zu laut und die Luft zu dick …

    25

    11

Comments are closed.