Ortsrundgang in Münch-Leusel bei strömendem Regen. Foto: Stephan Paule

Panorama0

Ortsrundgang in Alsfelds kleinstem Stadtteil Münch-LeuselZahlreiche Teilnehmer trotz strömenden Regens

MÜNCH-LEUSEL (ol). Trotz strömendem Regen nahmen zwölf von insgesamt 48 Münch-Leuseler Bürgern am vergangenen Freitag am Ortsrundgang mit Bürgermeister Stephan Paule und Ortsvorsteher André Peter teil. Thematisch standen das Mobilfunknetz, die Internet-Versorgung und die Schädlingsbekämpfung in der Kanalisation im Mittelpunkt.

In der Pressemitteilung der Stadt heißt es, Bürgermeister Stephan Paule hob hervor, dass noch nie 25 Prozent der Bevölkerung eines Ortsteil an einem Ortsrundgang teilgenommen habe. Dies sei mit Sicherheit auch dem großen „Wir-Gefühl“ in Alsfelds kleinstem Stadtteil geschuldet.

Beim Ortsrundgang stellte sich allerdings heraus, dass die größten Sorgen der Münch-Leuseler im Bereich der Telekommunikation liegen. In weiten Teilen des Dorfes sei der Mobilfunkempfang schlecht oder gar nicht vorhanden. Auch auf den Breitband-Ausbau durch die Telekom beziehungsweise die Breitbandinfrastrukturgesellschaft Vogelsberg (BIGO) warte man sehnsüchtig. Der Bürgermeister wolle die Anliegen der Münch-Leuseler an entsprechender Stelle vortragen. Durch Einführung des 5G-Mobilfunkstandards sei auch mit der Schließung weiterer „weißer Flecken“ im ländlichen Raum zu rechen.

Neben der Wasserführung entlang Straßen, Wegen und Gehwegen wurde auch die jährlich in der Kanalisation des Dorfes durchzuführende Schädlingsbekämpfung wegen der Orientalischen Schabe thematisiert. Neben dem öffentlichen Kanal wünsche man sich auch die Einbeziehung von Privatgrundstücken. Ortsvorsteher Peter beabsichtige, die von der Stadt zu beauftragende Firma auch hinsichtlich der privaten Bekämpfungsmaßnahmen anzufragen, um Synergieeffekte zu nutzen.


Vom Holzzaun entlang der Landesstraße L3156 bis hin zu einzelnen Straßenausbesserungsmaßnahmen wurden zahlreiche Stellen im Ort besichtigt und entweder vom Ortsbeirat oder vom Bürgermeister zur Erledigung mitgenommen. Der nächste Stadtrundgang finde am Freitag, 27.April um 14 Uhr in der Kernstadt (Treffpunkt Bushaltestelle vor dem Kreiskrankenhaus) statt.