Gesellschaft1

Hombergs Bürgermeisterin Claudia Blum besucht Restaurant - Neu: LieferserviceNeuer Tandoor-Ofen für den Frankfurter Hof

HOMBERG OHM (ol). Der Frankfurter Hof in Homberg Ohm hat einen neuen Tandoor-Ofen. Grund genug für Bürgermeisterin Claudia Blum das Restaurant zu besuchen und sich den typisch indischen Ofen einmal genauer erklären zu lassen.

In der Pressemitteilung der Stadt Homberg Ohm heißt es, besonders Mike Jan, der Besitzer des Restaurants hat sich über die neue Anschaffung gefreut. „Nun dürfen wir uns Tandoori-Restaurant nennen“, schwärmte Jan von den neuen Möglichkeiten des Restaurants.

Der mit Gas beheizte runde Ofen erreiche Temperaturen von 400 Grad und sei für die typischen Tandoori-Gerichte unverzichtbar. Ein solcher Ofen eigne sich für Grillgut aller Art, Fleisch wie Fisch aber auch zum Backen des typisch indischen Naan-Brotes. Das Fladenbrot Naan werde dabei an die oberen heißen Seitenwände gedrückt und nach dem Backen herausgezogen. Die Fleischstücke werden zum Garen auf Spieße gesteckt, die in den Ofen gestellt werden. Die heiße Temperatur ermögliche eine kurze Garzeit.

Neu sei aber auch, dass ein günstiger Mittagstisch angeboten werde. Ferner biete der Geschäftsführer ab jetzt auch einen Speisen-Lieferservice an, damit auch diejenigen in den Genuss der Küche des Frankfurter Hofes kommen, die aus Zeitnot oder aus anderen Gründen nicht das Restaurant vor Ort besuchen können.


Ein Gedanke zu “Neuer Tandoor-Ofen für den Frankfurter Hof

  1. Ein Tandoori-Restaurant mit günstigem Mittagstisch und Speisen-Lieferservice, das passt doch in die Zeit. Ein Grund, wieder mal nach Homberg zu fahren. Vielleicht danach noch Kaffee und Kuchen im Cafe der Schlosspatrioten.

    6

    1

Comments are closed.