Foto: privat

AktionenAlsfeldGesundheit0

Kreiskrankenhaus Alsfeld hat nun Trostkoffer zur TrauerbegleitungTrostkoffer für die Stationen des Kreiskrankenhauses

ALSFELD (ol). Wie können wir gerade Verstorbene auf den Stationen würdevoll im Zimmer für Trauernde vorbereiten, wie, den Raum gestalten, dass Angehörige, Pflegekräfte und Ärzte Abschied nehmen können? Dies waren dringende Fragen, denen sich Pflegekräfte des Alsfelder Kreiskrankenhauses, laut Pressemeldung, gestellt haben.

Die Pflegedienstleitung des Kreiskrankenhauses Alsfeld Isinger und Otto vom evangelischen Dekanat Alsfeld hatten diese Fragen aufgegriffen und zusammen Ideen dafür gesammelt. Otto hatte dann Trostkoffer für die fünf Stationen des Kreiskrankenhauses Alsfeld zusammengestellt, die gemeinsam vom evangelischen Dekanat Alsfeld und dem Krankenhaus finanziert worden seien.

v. l. n. r. Frau Pliska (Leitung der Station 5), Frau Isinger (Pflegedienstleitung), Frau Otto (Gemeindepädagogin), Dekan Dr. Sauer Foto: privat

Diese Trostkoffer seien am 14. November im Andachtsraum des Krankenhauses durch Otto und Dekan Sauer stellvertretend für alle Stationen an Pliska, Stationsleitung der Station 5 und Isinger überreicht worden. Diese Trostkoffer seien verbunden mit der Trauerkerze im Foyer eine wichtige Unterstützung in der Trauerbegleitung durch das Personal im Kreiskrankenhaus Alsfeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.