Gesellschaft3

Therme Rühl unterstützt Vereine, die sich um Bewegungsmangel im Kindesalter verdient machen500 Euro für den JFV Alsfeld-Bechtelsberg

ALSFELD (ol). Die Therme Rühl unterstützt Vereine, die sich in Bewegungserziehung für Kinder verdient machen. In diesem Jahr darf sich der JFV Alsfeld-Bechteslberg über eine Spende von 500 Euro freuen.

Nach Ansicht der Therme Rühl wird beim JFV Alsfeld-Bechtelsberg viel gegen den Bewegungsmangel der Kinder und Jugendlichen getan, heißt es in der Pressemeldung zur diesjährigen Spendenaktion.

Bewegung sei für die kindliche Entwicklung unverzichtbar. Im Allgemeinen gelte das Hauptinteresse der Sportvereine denjenigen Jungen und Mädchen, die sich durch sportliche Leistung hervortun. An leistungsschwachen Kindern seien Sportvereine bislang weniger interessiert. Das scheine sich jetzt zu ändern. Sportvereine hätten die Aufgabe gerade für die Kinder eine Basis zu schaffen, die über ungenügende Bewegungserfahrungen verfügen. Die Gründe dafür, dass sich diese Kinder im Vergleich zu ihren Altersgenossen auf einem niedrigeren motorischen Entwicklungsstand befinden, seien vielfältig.

In der heutigen Zeit fehle es generell an Spiel- und Bewegungsräumen. Dabei kapselten sich manche Kinder daheim in der Wohnung ab, um sich stundenlang mit dem Computer zu beschäftigen oder fernzusehen. In einer solchen, an Sinnesreizen und Informationen überreichen Umwelt komme die Bewegung zu kurz. Für die Übungsleiter sei es notwendig, die möglichen Hintergründe und Ursachen von Mängeln im körperlichen Bewegungsbereich zu kennen. Sie müssten sich hineinversetzen können in die vielen frustrierenden Situationen, wie sie Kinder mit Bewegungsmangelerscheinungen und psychomotorischen Verhaltensstörungen fast täglich erleben. „Als lizenzierter Therapeut des Deutschen Olympischen Sportbund unterstütze die Therme Rühl die Trainer und Übungsleiterausbildung unterweisen Helfer in Prävention im Sport und Erstversorgung nach Sportverletzungen“, heißt es in der Pressemeldung abschließend.

3 Gedanken zu “500 Euro für den JFV Alsfeld-Bechtelsberg

  1. Hier ein Gedanke zum Gedanken.

    Aufsätze korrigieren ist immer einfacher als Aufsätze zu schreiben.
    Nur so kann ich die aus meiner Sichtweise nicht gerechtfertigte Kritik erklären.

    Wenn man weiß, mit wie viel Zeit und Engagement auch hier im Jugendföderverein freiwillig Dienst getan wird macht ein das schon nachdenklich.

    Ich gehe aber davon aus, dass man sich über die Zielsetzung eines Jugendförderverein genau so wenig Gedanken gemacht hat , wie über diesen unqualifizierten Kommentar.

    Wahrscheinlich kommt wohl aber auch immer darauf an aus welchem Blickwinkel man dies sieht.

  2. Wer keine Leistung bringt, um den dürfen sich doch andere Vereine kümmern, aber bestimmt nicht der JFV Alsfeld-Bechtelsberg.Schade, dass ausgerechnet so ein Verein Geld bekommt, bei dem so viele Kinder fallen gelassen werden!

Comments are closed.