ab 2.6.
Das Team der Sozialstation Eichhof ist stolz auf die Beurteilung durch den MDK und sieht es als Bestätigung hervorragender Arbeit an. Foto: Eichhof Krankenhaus

GesundheitLauterbach0

Medizinischer Dienst MDK prüft Sozialstation Eichhof und vergibt BestnotenÜberragende Teamleistung in der mobilen Pflege

LAUTERBACH (ol). Mit erweiterten Kriterien überprüft der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) seit diesem Jahr die Qualitätsstandards von ambulanten Pflegediensten. Mit der Note „Sehr gut“ (1,0) hat die Sozialstation Eichhof mit den Dependancen in Wartenberg, Schlitz und Schwalmtal von den Prüfern erneut ein hervorragendes Zeugnis für die geleistete Arbeit ausgestellt bekommen. Das teilte das Krankenhaus in einer Pressemitteilung mit.

Mit diesem Ergebnis unterstreiche der MDK nachhaltig die Qualität der Lauterbacher Einrichtung, die zur Eichhof-Stiftung gehört. Besonderes Augenmerk werde dabei auf Leistung und Qualität der Pflege gelegt, aber auch auf Organisationsabläufe und seit diesem Jahr auf die Transparenz der Rechnungslegung. Die MDK-Qualitätsprüfungen werden veröffentlicht und stellen sicher, dass den Pflegebedürftigen und deren Angehörigen eine verständliche Vergleichsbasis zur Verfügung steht.

Als herausragende Teamleistung der 92 Mitarbeiter, die insgesamt 897 Menschen im Vogelsbergkreis versorgen, werte auch Pflegedienstleitung Hanne Steuernagel das Ergebnis. „Der MDK prüft im Rahmen der ein Tag zuvor angekündigten Qualitätsfeststellung 46 Einzelkriterien, die vier Qualitätsbereichen zugeordnet sind. Den Schwerpunkt bildet dabei der Bereich Pflegerische Leistungen, zu dem beispielsweise die individuelle Körperpflege, das Erkennen von Dekubitusrisiken oder der Umgang mit demenzkranken Klienten gehört. Auch die Kommunikation mit den pflegenden Angehörigen, deren Betreuung in Form von Anleitungen und Ratschlägen sind wichtige Bausteine unserer Arbeit“, erläuterte die Leiterin.

Besonderes Augenmerk legen die Prüfer des MDKs auf die Umsetzung von ärztlich verordneten pflegerischen Leistungen, wie die Verabreichung von Spritzen, Medikamentenkontrolle oder Verbandwechsel, so laut Pressemitteilung. Auch das Erkennen von auftretenden Risiken, die Einleitung von entsprechenden Maßnahmen und die Umsetzung von modifizierten Therapien spiele eine wesentliche Rolle bei der Beurteilung.

Ausgezeichnete Kunden-Zufriedenheit

Weitere wichtige Kriterien der Überprüfung seien die organisatorischen Abläufe, wie die übersichtliche, verständliche und lückenlose Pflegedokumentation, die Ausbildung der Mitarbeiter und deren pflegerische Qualität, die Einhaltung von Pflegestandards sowie die Freundlichkeit und Kompetenz der Fachkräfte im Umgang mit den Klienten.
Um sich ein vollständiges Bild der geleisteten Arbeit zu verschaffen, befragen die Gutachter Patienten und Angehörige darüber, welche Hilfe und Unterstützung geleistet werden, ob es einen Pflegevertrag gibt, wie gut die Erreichbarkeit ist und ob die Privatsphäre respektiert werde. „Die ausgezeichnete Beurteilung unserer Arbeit durch unsere Kunden bestätigt das hohe Qualitätsniveau, das wir uns selbst auferlegen“, freute sich Hanne Steuernagel über die positive Kritik.

Neu sei seit diesem Jahr die Prüfung der Abrechnungen. Die Prüfer beleuchten dabei die Plausibilität und Transparenz der Rechnungslegung und die Einhaltung der gesetzlich vorgegebenen Regelungen. Auch hier bescheinigte der MDK der Sozialstation Eichhof ein vorbildliches Vorgehen, heißt es in der Pressemitteilung.

„Das überaus positive Ergebnis ist ein Verdienst des gesamten Teams, ganz gleich ob es sich um die Pflegekräfte oder die Mitarbeiter der Verwaltung, Betreuung oder Hauswirtschaft handelt und spiegelt die hohe persönliche Identifikation mit unserer Einrichtung wider. Wir haben Spaß an unserer Arbeit und auch das Miteinander stimmt. Das beflügelt uns“, sagte Steuernagel voller Stolz. Dieser Einschätzung pflichtete auch der Verwaltungsdirektor der Eichhof-Stiftung Lauterbach, Dr. Christof Erdmann, bei: „Wir können seit Jahren schon eine stetig gute Bewertung der anspruchsvollen Prüfung verzeichnen. Mit der Bewertung 1,0 in allen Kriterien haben wir das Optimum erreicht“. Die soll laut Pressemitteilung auch in Zukunft zu laufen.

Schreibe einen Kommentar

Die Redaktion behält sich vor, den Kommentar zu sichten und zu entscheiden, ob er freigeschaltet wird. Kommentare mit rechtswidrigen oder sittenwidrigen Inhalten, insbesondere Beleidigungen, rassistische Andeutungen oder erkennbare Unwahrheiten können dazu führen, dass der Kommentar bei der Sichtung nicht freigeschaltet und entsprechend gelöscht wird. Außerdem behält sich die Redaktion vor, Kommentare gegebenenfalls noch nach der Zulassung zu löschen. Oberhessen-Live distanziert sich ausdrücklich von politischen Inhalten und den Aussagen der Kommentare. Die Kommentare spiegeln ausnahmslos die Meinungen der Verfasser wider.


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.