ab 2.6.
Symbolbild: jal

AlsfeldPolizei3

Auf der Rastanlage Berfa stahlen Planenschlitzer von einem Lkw T-Shirts und BettwäschePlanenschlitzer entwenden Bettwäsche

ALSFELD (ol). Auf der Rastanlage „Berfa“ an der Bundesautobahn A5 Richtung Frankfurt entwendeten unbekannte Planenschlitzer von der Ladefläche eines Lkw Bettwäsche und T-Shirts zwischen Dienstag, 18 Uhr und Mittwoch, 3.15 Uhr.

Die Diebe schnitten zuerst die Plane des Aufliegers auf und gelangten so an ihre Beute. Das Diebesgut hat einen Wert von rund 500 Euro, teilte die Polizei mit.

Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Alsfeld unter der Rufnummer (0 66 31) 97 40 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

3 Gedanken zu “Planenschlitzer entwenden Bettwäsche

  1. Ach – sorry – mir war dabei tatsächlich doch völlig entgangen, daß wir keine „eigenen“ Spitzbuben hatten/haben….

    1

    14
  2. Diese Art von Verbrechen wäre ganz schnell (innerhalb von wenigen Monaten) behoben wenn man die Wurzel und nicht die Symptome bekämpfen würde.

    46

    1
  3. Ich möchte nicht in der Haut der betroffenen LKW-Fahrer stecken, die entdecken, daß sich da gerade jemand Unbefugtes an seinem Fahrzeug zu schaffen macht, denn er muß ja damit rechnen, daß ihm „eine übergebraten“ wird, wenn er einschreitet bzw sich wehrt bzw sein Fahrzeug/seine Ladung verteidigt.
    Da die Polizei sich nicht überall aufhalten kann und die entsprechende Reparatur auch nicht gerade preiswert ist (abgesehen vom Ausfall des Fahrzeugs), stellt sich die Frage, ob evtl generell auf (teurere) Container umgestellt werden müßte. Aber auch Container stellen leider keine „absolute“ Sicherheit dar, denn die werden mittlerweile gelegentlich ja sogar während der Fahrt ausgeraubt!
    Die Kosten für diese Schäden werden natürlich letztendlich auf die Verbraucher umgelegt.

    3

    18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Redaktion behält sich vor, den Kommentar zu sichten und zu entscheiden, ob er freigeschaltet wird. Kommentare mit rechtswidrigen oder sittenwidrigen Inhalten, insbesondere Beleidigungen, rassistische Andeutungen oder erkennbare Unwahrheiten können dazu führen, dass der Kommentar bei der Sichtung nicht freigeschaltet und entsprechend gelöscht wird. Außerdem behält sich die Redaktion vor, Kommentare gegebenenfalls noch nach der Zulassung zu löschen.

Oberhessen-Live distanziert sich ausdrücklich von politischen Inhalten und den Aussagen der Kommentare. Die Kommentare spiegeln ausnahmslos die Meinungen der Verfasser wider.