Fußball4

Neben Maximilian Bornmann wird auch Cevayir Kilercioglu den Leuseler Kader verlassenMaximilian Bornmann wechselt zurück zur SGAES

ALTENBURG/LEUSEL (akr). Zurück zu den Wurzeln: Torjäger Maximilian Bornmann kehrt den Leuseler Gruppenligisten den Rücken zu und wird in der kommenden Saison wieder für seine Schlossberger-Familie auf dem Platz stehen. Die Leuseler müssen sich allerdings noch von einem weiteren Spieler verabschieden. Cevayir Kilercioglu wird zum TSV Erksdorf wechseln.

Drei Jahre ist es her, als Maximilian Bornmann die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod verließ und zur Saison 2017/2018 zu den Grün-Weißen nach Leusel wechselte. Nun kehrt der 25-Jährige wieder zur SGAES zurück. „Wir sind froh, dass wir ihn wieder haben. Der Kontakt war ja nie abgebrochen. Er ist ein toller Kerl, er passt einfach zu uns“, freut sich SGAES-Sprecher Bernd Kirchhof über die Rückkehr.

In Leusel ist man hingegen enttäuscht und traurig über die Entscheidung, wie der erste Vorsitzende Marco Meier auf Nachfrage von Oberhessen-live mitteilt. „Aber im Fußball gehören Wechsel dazu. Wir hätten ihn aber gerne noch weiterhin dabei gehabt“, sagte Meier.

Das ist aber nicht der einzige Abgang, den die Grün-Weißen zu verzeichnen haben. Neben Bornmann wird auch Cevayir Kilercioglu den Leuseler Kader verlassen. Er wechselt laut Meier zum TSV Erksdorf – ein ziemlicher Schlag für die Gruppenligisten, schließlich zählt er zu den Top-Torschützen des Teams. „Da bin ich schon ziemlich enttäuscht“, erklärt Meier, denn Kilercioglu habe eigentlich versichert, den Leuselern für die kommende Saison erhalten zu bleiben. Kurzfristig habe er aber seine Meinung geändert.

4 Gedanken zu “Maximilian Bornmann wechselt zurück zur SGAES

  1. Gibt’s einen Plan B?
    Wird man nochmal auf dem Transfermarkt aktiv?
    18 Spieler sind zu wenig für Gruppenliga angesichts 38 Spielen und damit 4 Spielen mehr als letzte Saison.

    18
    7

Comments are closed.