Fußball0

Kreisliga A: Tabellenspitze um Lumda/Geilshausen und Reiskirchen trennt sich mit geteilten Punkten - Rüddingshausen/Londorf siegt gegen Groß-FeldaKirtorf setzt sich im Topspiel gegen Gemünden durch

VOGELSBERG (ls). Der 15. Spieltag in der Kreisliga A – und den gab es tatsächlich ohne wetterbedingte Spielausfälle und mit einigen Topspielen gleich dazu. Ja, fast schon konnte man sagen, dass es sich um das Wochenende der Topspiele in der Liga handelte, denn neben dem Spitzenspiel zwischen Lumda/Geilshausen und Reiskirchen, traten auch Kirtorf und Gemünden und Rüddingshausen/Londorf gegen Groß-Felda auf den Platz. Während sich die Topteams mit einem Unentschieden trennten, setzte sich Kirtorf im Spiel gegen Gemünden durch und Groß-Felda unterlag dem starken Team aus Rüddingshausen/Londorf.

FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II – SpVgg. Mücke 2:2

46 Treffer konnte die SpVgg. Mücke bislang erzielen und zeigt sich besonders offensiv in einer starken Form- Zwei weitere Treffer kamen an diesem Spieltag gegen die Grünberger Reserve hinzu – allerdings sollten die Favoriten aus Mücke die Partie dennoch nicht für sich entscheiden können. Mit einem 2:2 Remis trennten sich die beiden Teams an diesem Sonntag und teilten sich die Punkte – und das obwohl die Hausherren zunächst mit zwei Toren in Führung lagen. Das konnten die Mücker am Ende doch noch aufholen, wenn auch durch ein Eigentür der FSG zum Schluss.

3. Minute: 1:0 durch Sascha Stephan
54. Minute: 2:0 durch Sascha Stephan
64. Minute: 2:1 durch Michael Rohde
86. Minute: 2:2 durch Eigentor durch Tim Röper

SG Treis/Allendorf II – FSG Ohmes/Ruhlkirchen 3:1

Zwar hat sich die FSG Ohmes/Ruhlkirchen in dieser Saison noch nicht richtig auf dem Platz eingefunden, doch mit dem Tabellenschlusslicht aus Treis/Allendorf wartete an diesem 15. Spieltag dennoch eine machbare Aufgabe vor der FSG. Zwar liegen die Mannschaften im unteren Feld der A-Liga-Tabelle nah beieinander und auch diese beiden Teams trennten lediglich vier Punkte voneinander, doch an diesem Spieltag konnte nur eine der beiden Mannschaften punkten: die Reserve aus Treis/Allendorf. Mit 3:1 siegten die Hausherren deutlich, machten endlich Boden gut und spielten sich mit diesem Sieg aus dem Tabellenkeller. Dabei zeigten sie sich in einer besseren Lage auf dem Platz, legten mit zwei Toren vor und konnten auch in der letzten Spielminute nochmal einen wichtigen Schlussakzent setzen.

31. Minute: 1:0 durch Nikolai Buss
50. Minute: 2:0 durch Philipp Freese
68. Minute: 2:1 durch Denis Reif
90. Minute: 3:1 durch Noah Bergmann Franke


FSG Laubach – FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein 4:0

Auch im Tabellenkeller kam es zu einem spannenden Duell an diesem Spieltag: die FSG Laubach empfing die FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein. Für beide Teams gab es am letzten Spieltag keine Punkte zu holen – allerdings zeigt sich die Formkurve der Hausherren dann doch nochmal etwas magerer. In den letzten sechs Spielen konnte nicht ein Punkt geholt werden. Drei Punkte wären entsprechend bei beiden Teams wichtig gewesen – allerdings gab es die nur für die Hausherren aus Laubach. 4:0 gewannen die nämlich und konnten nach sechs Spielen ohne Sieg endlich wieder etwas Zählbares holen.

FSG Queckborn/Lauter – SV Harbach 1:2

Eine machbare Aufgabe gab es unterdessen für den SV Harbach, der an diesem Spieltag zu Gast beim FSG Queckborn/Lauter auf eine Mannschaft aus der unteren Tabellenhälfte traf. Zwar hätte die bisherige Saison auch für den SV besser laufen können, doch gegen die FSG-Heimelf zeigte man an diesem Sonntag kein Pardon. Bereits in der ersten Hälfte konnte sich der SV mehr Spielanteile sichern und mit einer guten zwei-Tore-Ausbeute in die Halbzeitpause gehen. Doch auch die Gäste kamen nochmal zu einem Torschuss – und das sogar in Unterzahl, denn kurz vorher musste Dominik Horny den Platz mit Gelb-Rot verlassen. Dennoch schloss Maximilian Dietrich kurz darauf an. Reichen sollte die gute Leistung der Hausherren dann aber doch nicht. Denkbar knapp verlor man dennoch gegen den SV Harbach.

8. Minute: 0:1 durch Hartmut Siegert
33. Minute: 0:2 durch Bastian Paul
69. Minute: 1:2 durch Maximilian Dietrich

SV Nieder-Ofleiden – SG Groß-Eichen/Atzenhain 2:2

Eine spannende Partie stand außerdem im Duell zwischen dem SV Nieder-Ofleiden und der SG Groß-Eichen/Atzenhain auf dem Plan des 15. Spieltags. Als direkte Tabellennachbarn trennten die beiden Teams lediglich ein Punkt – ein ausgeglichenes Spiel bekamen die Zuschauer entsprechend auch an diesem Sonntag zu sehen. Mit einem 2:2 Remis und geteilten Punkten trennten sich die beiden Teams auf dem Platz.

FSG Kirtorf – TSV Burg-/Nieder-Gemünden 3:2

Das wohl spannendste Spiel an diesem Wochenende gab es zwischen der FSG kirtorf und dem TSV Burg-/Nieder-Gemünden. Lediglich fünf Punkte trennten die beiden Mannschaften vor dem Anpfiff voneinander. Das Ziel dürfte allerdings bei beiden Teams das gleiche gewesen sein: Ein Sieg, um weiterhin um die Spitzenplätze mitspielen zu können. Während die Hausherren um Spielertrainer Viktor Schulz in den vergangenen Spielen einige Plätze gut machen konnten, zeigt sich die Bilanz-Kurve der Gäste um Spielertrainer Nico Kornmann etwas rückläufig: In den letzten vier Spielen gab es nur einen Punkt für das Team und man rutschte von Platz 2 runter auf Platz 7.


Die Kirtorfer hingegen konnten auf Platz 4 in der Tabelle klettern und standen an diesem Sonntag vor der Aufgabe, die Angriffskette rund um Gemündens Torjäger Tim Stöhr im Zaun zu halten – und ganz nebenbei auch noch selbst Tore zu schießen. Das ist gelungen. 3:2 endete die Partie – knapp, aber dennoch mit einem Sieg für die FSG. Dabei waren es die Gäste, die besonders in der ersten Halbzeit eine starke Leistung zeigten und nach den ersten 45 Minuten mit 0:2 in Führung lagen. Die Hausherren hingegen brauchten 20 Minuten, bis sie wirklich im Spiel angekommen waren, doch die zwei guten Chancen von Erik Schmidt blieben unverwirklicht. Den Befreiuungsschlag für die FSG gab es dann erste in der zweiten Spielhälfte als Simon Schäfer zum 1:2 traf – und von da an ging es bergauf für die Hausherren, die am Ende nach einer kämpferischen zweiten Spielhälfte gewannen.

3. Minute: 0:1 durch Tim Stöhr
36. Minute: 0:2 durch Patrick Ruhl
56. Minute: 1:2 durch Simon Schäfer
72. Minute: 2:2 durch Thomas Gemmer
83. Minute: 3:2 durch Marvin Sander

FSG Lumda/Geilshausen – SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen 1:1

Das Topspiel der Liga gab es unterdessen zwischen dem Ligaprimus aus Lunda/Geilshausen und dem Zweitplatzierten aus Reiskirchen – und dabei wurde es wahrlich spannend, denn nur drei Punkte trennten die beiden Teams voneinander. Kein Wunder also, dass die rund 300 Zuschauer ein spannendes Spiel erwartete, bei dem beide Teams eine kämpferische Leistung zeigten. Zwar konnte sich sowohl die FSG als auch die SG jeweils drei Großchancen in den ersten 45 Minuten erspielen, sollte allerdings nur eine davon glücken – die der Hausherren, die damit mit einem Tor in Führung gehen konnten. Erik Bender heißt der Torschütze, der seinen Schuss im oberen Winkel platzierte und damit den Weg der Partie ebnete.

Doch auch die Gäste zeigten wie erwartet eine solide Leistung, hielten gegen den Ligaprimus stand und kämpften sich in der zweiten Spielhälfte eine weitere Großchance heraus, die am Ende den Ausgleich zum 1:1 durch Robin Kässmann brachte. Ein leistungsgerechtes 1:1 Remis und geteilten Punkten in einem ebenbürtigem Spitzenspiel der Liga.

4. Minute: 1:0 durch Erik Bender
84. Minute: 1:1 durch Robin Kässmann


SG Rüddingshausen/Londorf – TV/VfR Groß-Felda 2:1

Während die Hausherren mit einer Niederlage im Rücken gegen die Mitfavoriten aus Reiskirchen in die Partie gingen, sah das für die Gäste aus Groß-Felda anders aus: die nämlich konnten mit dem Rückenwind des 3:1 Sieges gegen die Grünberger Reserve in die Partie gehen. Leicht wurde es dennoch nicht, denn die SG-Offensive der Hausherren machte es den Gästen deutlich schwer. Das sollte sich auch in der ersten Spielhälfte zeigen, in der die Hausherren mit gleich zwei Toren punkten konnten. Den Vorsprung konnte der TV dann am Ende nicht mehr einholen, allerdings kam man mit dem Anschluss-Treffer von Robert Georg Böcher nochmal näher ran. Für drei Punkte sollte es dennoch nicht reichen.

30. Minute: 1:0 durch Michael Baumbach
38. Minute: 2:0 durch Raphael Beier
87. Minute: 2:1 durch Robert Georg Böcher


Ergebnisse und Tabelle Kreisliga A Alsfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.