Politik0

Alle Infos kompakt zusammengefasstDer OL-Liveticker zu den Vogelsberger Bürgermeisterwahlen

VOGELSBERG (ls). Heute wird im Vogelsberg gewählt – und zwar nicht nur ein neues Europaparlament. Nein, mit Alsfeld, Antrifttal, Grebenau und Grebenhain wird in vier Vogelsberger Kommunen wird ein neuer Bürgermeister gewählt. Alle Infos, Stimmungen und Ergebnisse gibt es hier im OL-Liveticker kompakt zusammengefasst.

Während ganz Deutschland am 26. Mai ein neues Europaparlament wählt, wird in vier Vogelsberger Kommunen noch ein anderes Kreuzchen gesetzt: das zur Direktwahl eines neuen Bürgermeisters. In Antrifttal, Alsfeld, Grebenau und Grebenhain wird ein neues Oberhaupt gewählt. Vier verschiedenen Bürgermeisterwahlen in vier Städten oder Gemeinden mit insgesamt sieben Bewerbern erwartet die Vogelsberger dabei also.

Der OL-Liveticker zu den Bürgermeisterwahlen

21.30 Uhr: Und damit endet unser Liveticker zu den Vogelsberger Bürgermeisterwahlen 2019.

🇪🇺21.28 Uhr: In fast allen Vogelsberger Gemeinden wurde die CDU als stärkste Partei gewählt – bis auf in Lautertal, dort war es die SPD mit 29,01 Prozent. In Antrifttal zeigt sich ein deutlich herausstechendes Ergebnis für die Christdemokraten: mit 49,19 Prozent wurden sie dort gewählt. Die Grünen holten ihr Spitzenergebnis im Kreis in Wartenberg mit 21,72 Prozent.

🇪🇺21.19 Uhr: Auch die Ergebnisse für die Europawahl im Vogelsberg stehen um kurz nach 21 Uhr endlich fest. Mit 29,20 Prozent ist die CDU die stärkste Partie, gefolgt von der SPD mit 21,04 Prozent. Danach folgen die Grünen mit 16.59 Prozent und die AfD mit 12,39 Prozent. Die FDP holt 6,18 Prozent im Kreis und die Linke 3,53 Prozent. 2,51 Prozent gab es für die Freien Wähler. Die Wahlbeteiligung lag mit 56,37 Prozent deutlich über der von 2014. Damals gingen lediglich 41,78 Prozent der Vogelsberger zur Wahl.


21.05 Uhr: Es ist geschafft und das Ergebnis ist offiziell! Mit 83,65 Prozent wurde Stephan Paule erneut als Rathauschef von Alsfeld gewählt. Es bleibt dabei: mit 75,94 Prozent in Elbenrod holte Paule sein niedrigstes Ergebnis, mit 92,02 Prozent in Eudorf sein höchstes. Die Wahlbeteiligung lag in Alsfeld bei 54,44 Prozent. 16,35 Prozent stimmten übrigens gegen Paule.

🇪🇺20.58 Uhr: Auch bei den Ergebnissen der EU-Wahl im Vogelsberg fehlt noch ein Wahlbezirk.

20.55 Uhr: Ok, es zieht sich doch noch ein bisschen. Greifen wir aber doch schon mal voraus: Herzlichen Glückwunsch an Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule für seine weitere Amtszeit. Das genau Ergebnis folgt.

20.48 Uhr: Auch in Alsfeld ist man auf der Zielgerade – nur noch ein Wahlbezirk fehlt!

20.41Uhr: Was lange währt wird endlich gut – und so: das Ergebnis für Grebenhain steht fest. Sebastian Stang bleibt weiterhin Bürgermeister der Gemeinde. Mit 69,50 Prozent setzte er sich gegen seinen Mitbewerber Frank Caspar durch, der auf 30,50 Prozent der Stimmen kam. Die Wahlbeteiligung lag bei 73,89 Prozent.


20.40 Uhr: Und während wir immer noch auf die restlichen Ergebnisse warten, reden wir doch mal kurz über das Wetter: es soll besser werden. Naja, fast. Erst einmal soll es regnen, aber die Temperaturen sollen endlich in die Höhe klettern.

20.30 Uhr: Im Wahlamt in Alsfeld versammeln sich mittlerweile einige Weggefährten Paules – darunter Alsfelds CDU-Fraktionsvorsitzender Alexander Heinz und Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak, sowie Familie, Freunde und Bekannte vom Rathauschef.

🇪🇺20.29 Uhr: Mal ein Blick auf Deutschland. Hier ein interessantes Video von der Tagesschau, warum wir wen gewählt haben in der EU.

 

20.25 Uhr: In Alsfeld wird unterdessen schon einmal gefeiert – wenn auch das Ergebnis noch nicht ganz feststeht.

Foto: akr

20.24 Uhr: Noch immer kein Ergebnis für Grebenhain.

20.23 Uhr: …. die Spannung in Alsfeld steigt. Noch zwei Bezirke.

🇪🇺20.20 Uhr: Exkurs zur Vogelsberger EU-Wahl: CDU bleibt bislang die stärkste Kraft, gefolgt von der SPD mit 21,01 Prozent. Danach kommenden die Grünen mit 16,55 Prozent und die AfD mit 12, 50 Prozent. An fünfter Stelle folgt FDP mit 6,23 Prozent und Linke mit 3,48 Prozent. Die Freien Wähler kommen aktuell auf 2,55 Prozent der Stimmen. Noch stehen allerdings vier Auszählungen aus. Im Gesamtbild hat die AfD bislang zugenommen, Sozial- und Christdemokraten dafür abgenommen. Auch das Ergebnis der Grünen steigt deutlich an.


20.12 Uhr: Am Ende zieht es sich dann doch noch etwas. In Alsfeld fehlen noch 4 Wahlbezirke und auch in Grebenhain fehlt noch die Auszählung von Grebenhain selbst.

20.02 Uhr: Einzig in Hartmannshain konnte der parteilose Kandidat Frank Caspar überzeugen und mit 70,40 Prozent die Mehrheit an Stimmen holen.

19.51 Uhr: In Alsfeld fehlen noch fünf Wahlbezirke – eine Prognose wagen wir aber auch hier schon einmal: Stephan Paule wird Bürgermeister für Alsfeld bleiben – und das mit einem sehenswerten Ergebnis. Aktuell konnte Paule 84,24 Prozent der Ja-Stimmen holen. 15,76 stimmten nach bisherigen Auszählungen für Nein.

19.48 Uhr: Unterdessen gab es in Antrifttal bereits die ersten Glückwünsche für den neuen, alten Bürgermeister.

Foto: akr


19.47 Uhr: Die Wahlbeteiligung in Antrifttal lag bei 80,94 Prozent. Martin Schlitt holte 22,39 Prozent und für Sebastian Schwarzburg gab es 17,38 Prozent.

19.40 Uhr: Es ist entschieden: Amtsinhaber Dietmar Krist bleibt weiterhin Bürgermeister von Antrifttal!!! Für sechs weitere Jahre wurde er in seinem Amt für eine weitere Amtszeit bestätigt.

🇪🇺19.39 Uhr: Kurzer Blick auf die Europawahl im Vogelsberg mal zwischendurch: nur noch neun Wahlbezirke müssen auszählt werden.

19.37 Uhr: In Antrifttal ist man weiterhin gespannt.

19.34 Uhr: Für Alsfelds Paule gibt es ein vorzeitig „schlechtestes Ergebnis“: Elbenrod mit 75,94 Prozent.


19.32 Uhr: Vorsichtig prognostizierend schaut man nach Grebenhain – dort ist zwar noch nicht alles ausgezählt, aber ein Stimmungsbild zeichnet sich ab: die Grebenhainer sind mit Bürgermeister Stang zufrieden. Aktuell hat er bereits 70,73 Prozent erreicht.

19.28 Uhr: Spannung pur in Antrifttal! Noch immer steht die Auszählung von Ruhlkirchen aus.

Das Ergebnis wird in Antrifttal erwartet. Foto: akr

🇪🇺19.24 Uhr: Zwischenstand bei den Europawahlen: CDU mit 29,07 Prozent im Vogelsberg die stärkste Kraft. Bisher zeigt sich eine Wahlbeteiligung von 54,37 Prozent – mehr als noch 2014.

19.23 Uhr: Mittlerweile ist auch der dritte Antrifttaler Kandidat, Martin Schlitt, eingetroffen.


19.17 Uhr: Es steht fest! Mit 89,63 Prozent wurde Lars Wicke für eine zweite Amtszeit in Grebenau gewählt! Das höchste Ergebnis holte er in Reimenrod mit 100,00 Prozent der gültigen Stimmen.

Grebenaus Bürgermeister Lars Wicke. Foto: Stadt Grebenau

19.15 Uhr: Auch in Antrifttal deutet alles auf eine weitere Amtszeit von Bürgermeister Krist hin.

19.09 Uhr: Super Ergebnis auch für Wicke: 93,33 Prozent gab es in seinem Heimatort Schwarz. Jetzt stehen in Grebenau nur noch die Briefwahlergebnisse aus. Aber viel ändern dürfte das nichts mehr. Vorsichtig kann man jetzt schon sagen: herzlichen Glückwunsch zur Wiederwahl, Herr Wicke!

19.07 Uhr: Wahnsinn: 92,02 Prozent konnte Paule in Eudorf holen!


19.05 Uhr: Es wird spannend in Antrifttal: nur noch ein Wahlbezirk fehlt!

19.02 Uhr: Unterdessen zeichnet sich bereits jetzt Dietmar Krist in Antrifttal als Sieger ab. Was sagen aber Andreas Fey und Leopold Bach dazu? Auch Dr. Hans Heuser ist mittlerweile in Antrifttal angekommen.

19 Uhr: Wahnsinns-Ergebnis bislang für Alsfelds Bürgermeister Paule – in allen bisher ausgezählten Wahlbezirken holt der Christdemokrat über 80 Prozent.

18.57 Uhr: Deutliche Ergebnisse gibt es bislang auch in Grebenhain für Amtsinhaber Stang.

18.55 Uhr: Das bislang deutlichste Ergebnis für Amtsinhaber Krist kommt aus Vockenrod: 73, 83 Prozent gab es in dem Ortsteil. Schwarzburg holte dort 12,08 Prozent und Schlitt 14,09 Prozent. Drei Wahlbezirke stehen noch aus.


18.54 Uhr: In Antrifttal sind unterdessen zwi weitere Vohelsberger Bürgermiester eingetroffen: Feldatals Leopold Bach und Kirtorfs Bürgermeister Andreas Fey.

Leopold Bach und Andreas Fey in Antrifttal. Foto: akr

 

18.51 Uhr: Auch in Reibertenrod und Berfa kam Paule über die 80 Prozent-Hürde. In Berfa gab es 85,34 Prozent und in Reibertenrod 84,69 Prozent.

18.49 Uhr: Bernsburg ist ausgezählt: Krist liegt hier nur knapp mit 44,81 Prozent vorne. Dicht gefolgt von Schwarzburg, der in seinem Heimatort 40, 26 Prozent holen konnte. Schlusslicht ist dort Martin Schlitt mit 14,94 Prozent.

🇪🇺18.44 Uhr:Zwischenstand zur Europawahl im Vogelsbergkreis: die Christdemokraten haben deutlich zugenommen.


18.39 Uhr: Alsfelds Bürgermeister Paule konnte bislang in den zwei bereits ausgezählten Wahlbezirken jeweils über 80 Prozent der Ja-Stimmen sammeln. In Billertshausen sind es 89,74 Prozent und in Fischbach 81,82 Prozent.

18.32 Uhr: Auch in Antrifttal gibt es die ersten Ergebnisse nach der Auszählung der Briefwahl: Dabei hat Amtsinhaber Krist die Nase vorne.

Aktuell hat Krist in Antrifttal die Nase vorne.

18.28 Uhr: Wahnsinn! 100 Prozent Ja-Stimmen bei 62 gültigen Wählern gab es für Wicke in Reimenrod.

18.27 Uhr: Die Ersten Ergebnisse in der Grebenauer Bürgermeisterwahl sind da: mit 91,43 Prozent an Ja-Stimmen und lediglich 8,57 Prozent Nein-Stimmen wurde für Wicke in Eulersdorf gestimmt. Die Wahlbeteiligung lag dort bei 65,42 Prozent.


🇪🇺18.23 Uhr: Die ersten EU-Ergebnisse im Vogelsbergkreis sind da. Bislang liegt SPD vorne, gefolgt von CDU. Danach zeigt sich die AfD als drittstärkste Partei, gefolgt von den Grünen.

🇪🇺18.18 Uhr: Bei der Europawahl 2014 lagen CDU mit 32,48 Prozent und SPD mit 33,26 Prozent im Vogelsberg fast gleich auf. Danach folgten AfD (9,49 Prozent), Grüne (8,89 Prozent), Linke (5,06 Prozent) und FDP (3,38 Prozent).

18.05 Uhr: Auch in Alsfeld beginnt die Auszählung. Wahlleiterin Monika Kauer ist bereit.

Wahlleiterin Monika Kauer im Wahlamt in Alsfeld. Foto: akr

🇪🇺18.02 Uhr: Laut ersten Prognosen verlieren Union und SPD an Stimmen, während die Grünen dazu gewinnen.


 

‼️18 Uhr: Die letzten Kreuze dürften gesetzt sein, die Wahllokale schließen. Jetzt beginnt die Auszählung. Zunächst wird die Europawahl ausgezählt und dann die Bürgermeisterwahlen im Vogelsbergkreis.

17.57 Uhr: Gleich schließen die Wahllokale. Doch Alsfelds Bürgermeister Paule will noch nichts sagen – und lässt die OL-Reporter vor dem Rathaus stehen.

17.45 Uhr: Mit Alsfelds Rathauschef gab es vor der Wahl  erstmals die OL-Talkrunde „Auf ein Wort“ bei der Paule Rede und Antwort stehen musste.


17.40 Uhr: Im Vorfeld zur Bürgermeisterwahl in Antrifttal gab es bei Oberhessen-live ein Portrait zu Bürgermeister Krist und seinem Gegenkandidaten Schwarzburg. Hier kann man nochmal alles Wissenswerte über die Wahl nachlesen – und natürlich die beiden Portraits.

17.35 Uhr: 2013 wurde Grebenhains Bürgermeister Stang mit einer Mehrheit von 65,4 Prozent im ersten Wahlgang gewählt und wurde damit Nachfolger des parteilosen Manfred Dickert. Damals konnte sich Stang gegen drei weitere Kandidaten durchsetzen.

17.30 Uhr: So langsam wird es leerer in den Wahllokalen im Kreis. Noch 30 Minuten bis sie schließen.

Das Wahllokal in Hattendorf. Foto: kd

17.27 Uhr: Auch in Grebenhain wird eine spannende Wahl erwartet. In der rund 5.000-Seelen Gemeinde tritt Amtsinhaber Sebastian Stang gegen den parteilosen Frank Caspar an, der bereits im September seine Kandidatur bekannt gab. Der Sozialdemokrat aus Wallenrod wird dabei von SPD, CDU und den UBG aus dem Gemeindeparlament unterstützt.


17.19 Uhr: Kurz vor Ablauf der Bewerbungsfrist um das Bürgermeisteramt in Antrifttal kamen dort mit Sebastian Schwarzburg und Martin Schlitt nochmal zwei Kandidaten dazu. Sollte also im ersten Wahlgang keiner der drei Kandidaten eine absolute Mehrheit bekommen, dann könnte in Antrifttal im Juni zur Stichwahl kommen. Es bleibt also spannend.

17.15 Uhr: Krist hatte bereits im Februar verkündet, dass er eine zweite Amtszeit als Rathauschef anstrebt. Im September 2013 wurde Krist als mit 87,3 Prozent der Wählerstimmen als Einzelkandidat zum Bürgermeister der Vogelsberggemeinde gewählt.

🇪🇺17.12 Uhr: Nach den Enthüllungen um das Strache-Video schaut Europa bei dieser Wahl stark auf Österreich. Einer ersten Prognose nach siegt die ÖVP von Kanzler Kurz klar, die FPÖ verliert leicht.

 

17.10 Uhr: Am wohl spannendsten wird die Bürgermeisterwahl in Antrifttal erwartet. Drei Kandidaten stehen dort zu Wahl: CDU-Amtsinhaber Dietmar Krist, Sebastian Schwarzburg und Martin Schlitt.

17 Uhr: Noch eine Stunde bis die Wahllokale schließen. Wer jetzt noch nicht wählen war, sollte sich beeilen und seine Stimme abgeben.

🇪🇺16.55 Uhr: Im Vogelsberg waren 2014 insgesamt 86.636 Wahlberechtigte aufgerufen eine Stimme abzugeben. Mit einer Wahlbeteiligung von lediglich 41,78 Prozent gingen rund 36.194 Vogelsberger zur Wahl.

🇪🇺16.53 Uhr: Alles wichtige zur Europawahl gibt es hier nochmal im Video zusammengefasst:

 

🇪🇺16.52 Uhr: Kurzer Blick auf die Europawahlen. In den 28 EU-Staaten sind seit Donnerstag 427 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, das neue EU-Parlament zu wählen. In vielen Ländern zeichnete sich bereits eine höhere Wahlbeteiligung als 2014 aus. Auch in Deutschland wird eine leicht höhere Wahlbeteiligung erwartet.

16.50 Uhr: Wie funktioniert eigentlich eine Wahl mit nur einem Kandidaten? Oberhessen-live hat vorab nachgefragt und dazu einen Artikel gemacht. Zum Nachlesen gibt es den hier noch einmal.

16.47 Uhr: Auch in Grebenau stellt sich lediglich Amtsinhaber Lars Wicke als Alleinkandidat der Wiederwahl. Am 8. September 2013 setzte sich Wicke mit einem Stimmenanteil von 52,78 Prozent gegen zwei Mitbewerber durch und ist seit dem Bürgermeister im Gründchen.

16.34 Uhr: Am 4. März 2019 machte Paule seine Kandidatur offiziell – ein Gegenkandidat blieb aus.


Bürgermeister Stephan Paule beim Einwurf seiner Unterlagen. Foto: archiv/Anja Kierblewski

16.29 Uhr: 2013 übernahm der Alsfelds Rathauschef Stephan Paule die größte Vogelsberg-Stadt – erstmals seit 1945 als Kandidat der Christdemokraten von Vorgänger Ralf Alexander Becker. Mit 55,84 Prozent wurde Paule am 26. Mai 2013 an die Spitze der Stadt gewählt. Sein Gegner kam damals von der regierenden SPD/ALA-Koalition: Arno Hedrich, der mit 44,16 Prozent in der Wahl unterlag.

16:02 Uhr: Die Kandidaten nochmal im Überblick: Für Alsfeld steht CDU-Amtsinhaber Stephan Paule als Einzelkandidat zur Wahl. Auch in Grebenau gibt es mit Lars Wicke nur einen Kandidaten. In Antrifttal dürfte es mit den drei Kandidaten Dietmar Krist, Sebastian Schwarzburg und Martin Schlitt interessanter werden und auch in der Gemeinde Grebenhain haben die Bürger die Auswahl zwischen zwei Kandidaten: Amtsinhaber Sebastian Stang und der parteilose Frank Caspar.

16 Uhr: Endspurt bei den Bürgermeisterwahlen: noch zwei Stunden, dann schließen die Wahllokale.