Symbolbild.

Sport0

Fußball-Vorschau zum Wochenende: Topspiel zwischen der SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen und dem SV HattendorfDerbyzeit in der Kreisoberliga

VOGELSBERG (ol). Der letzte Spieltag hatte mit einigen hochklassigen Spielen ein paar Überraschungen zu bieten. Die erste Saisonniederlage für die FSG Kirtorf, der Sieg gegen den Spitzenreiter für die Schlossberger und ein Kampf bis in die letzte Minute beim Gruppenligisten aus Leusel. Weiter geht es an diesem Wochenende. Hier gibt es den Überblick.


Los geht es wie immer mit dem Gruppenligisten aus Leusel. Und wieder muss die Leuseler Elf am kommenden Wochenende auf Reise gehen. Nach der mehr als unglücklichen Last-Minute Niederlage gegen Schröck geht es an diesem Sonntag um 15.30 Uhr zum Tabellenzweiten VfB Wetter. Das Hinspiel endete mit einem 1:1 Unentschieden. Die Spielvereinigung hat diese Saison schon oft bewiesen, dass man gegen die Top-Teams der Liga mithalten kann und immer wieder für eine Überraschung gut ist. Der VfB Wetter sollte also besser auf der Hut sein.

Doppelheimspieltag mit regionalem Derby in der Kreisoberliga

Sonntag, 18.März, 15 Uhr: TSV Burg-/Nieder-Gemünden – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod

Doppelheimspieltag für den TSV Burg-/Nieder-Gemünden: Am heutigen Donnerstag erwarten die Gemündener in einem Nachholspiel die SG Kesselbach und am Sonntag kommt die SGAES zum KOL-Derby. Für die Gonder-Truppe gilt weiterhin die Saison zu genießen und den ein oder anderen Achtungserfolg zu landen. Die SGAES wiederrum ist nicht zuletzt nach dem Sieg über Tabellenführer Pohlheim ein ganz heißer Kandidat für die Gruppenliga. Sollte die Mohr-Elf ihre Leistungen konstant halten dürfte es schwer werden die Schlossberger zu schlagen.

Sonntag, 18.März, 15 Uhr TSV Klein-Linden – FSG Homberg/Ober-Ofleiden

Die Homberger sind mit 4 Punkten stark aus der Winterpause gestartet und werden ihren Aufwärtstrend in Klein-Linden fortsetzen wollen. Aktuell befinden sich die Homberger auf dem elften Tabellenplatz und können mit einem Auswärtssieg den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößern.

Topspiel mit heimischer Beteiligung in der Kreisliga A

Ein dickes Ausrufezeichen setzte die SG Romrod/Zell am vergangenen Wochenende und besiegte die SG Laubach mit 7:0. Schon am kommenden Samstag kann die Yagiz-Elf ihre Form beim Tabellendritten in Harbach bestätigen. Weiter geht es am Sonntag mit den Duellen FSG Lumda/Geilshausen gegen die SG Groß-Eichen/Atzenhain sowie mit dem Gießener Duell der SG Rüddinghausen/Londorf gegen die FSG Queckborn/Lauter.

Aus heimischer Sicht stehen gleich drei heiße Duelle auf dem Plan: Die FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein empfängt die SG Schwalmtal und wird diese weiterhin auf Abstand halten wollen, die FSG Ohmes/Ruhlkirchen reist zur SG Laubach und kann mit einem Auswärtssieg ebenfalls weiter nach oben schauen. Das Verfolgerduell Achter gegen Fünfter findet in Merlau statt, wo die SpVgg. Mücke den SV Nieder-Ofleiden empfängt. Das absolute Top-Spiel der A-Liga findet in Reiskirchen statt wo der Tabellenführer SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen den SV Hattendorf empfängt. Für beide Teams ein enorm wichtiges Spiel, denn mit einem Sieg scheint der Tabellenführer in unerreichbare Regionen zu kommen.

Auch zwei Nachholspiele stehen in der nächsten Woche auf dem Plan. Am Dienstag empfängt die Grünberger Reserve den FC Bechtelsberg und nur einen Tag später hat die SG Romrod/Zell die SG Rüddingshausen/Londorf zu Gast. Los geht es bei beiden Spielen

Reserveduelle in der Kreisliga B

In der Kreisliga B gibt es immer noch Teams die witterungsbedingt kein Pflichtspiel im neuen Jahr gemacht haben und somit geht die Hoffnung um, dass das Wetter hält und mal wieder ein kompletter Spieltag stattfindet. Am Sonntag stehen gleich zwei Reserveduelle an: Die SpVgg. Leusel II empfängt die SG Romrod/Zell II und der TSV Burg-/Nieder-Gemünden II trifft auf die zweite Garde der SGAES. Der SV Beltershain empfängt die Homberger Reserve und der SV Glückauf Elbenrod trifft auf dem eigenen Rasen auf den SV Bobenhausen.

Die FSG Kirtorf wird auf Wiedergutmachung aus sein und hat dazu – nach dem verlorenen Mittwochsspiel gegen die Homberger Reserve – gleich noch eine Chance: An der Tabellenspitze kommt es zum direkten Duell des TV/VfR Groß-Felda gegen die FSG Kirtorf. Hier wird sich zeigen welches der beiden Teams sich vorerst den zweiten Platz sichert. Nutznießer hier von wollen allem voran die SG Grebenau/Schwarz und die FSG Alsfeld/Eifa werden. Die Grebenauer empfangen Zuhause die Reserve der FSG Ohmes/Ruhkirchen und die FSG Alsfeld/Eifa reist zur Mücker Reserve. Die große Frage heißt, ob die Top-Drei es nochmal zulassen, dass die Verfolger näher kommen und die Spannung somit richtig groß wird. Der Tabellenführer aus Weickartshain reist unterdessen zur SG Appenrod/Maulbach und wird seinen Vorsprung ausbauen wollen.