Fußball0

Spannende Spiele erwarten die Fußball-Fans auch an diesem Wochenende wieder - Alle Partien im ÜberblickDer Kampf um die Tabellenspitze hat begonnen

VOGELSBERG (ol). So langsam dürften die lokalen Fußballmannschaften in der neuen Runde angekommen sein – jedenfalls findet bereits jetzt in so mancher Liga ein spannender Kampf um den Platz an der Sonne statt. Welche Mannschaften sich an diesem Wochenende auf dem Platz gegenüberstehen, das gibt es hier in der Übersicht.

Los geht es am Sonntag traditionell um 15 Uhr in der Gruppenliga. Nach der bitteren Niederlage gegen Biedenkopf war der vergangene Doppelspieltag für die Leuseler ein absoluter Erfolg. Mit vier Punkten aus den beiden Heimspielen gegen Cleeberg und Bauerbach kann die Caliskan-Elf absolut zufrieden sein. Einziger Wermutstropfen dürfte die rote Karte und damit verbundenen Sperre von René Brenneis sein. Dennoch wird man selbstbewusst in die kommenden Partien gehen und hoffen auch endlich auswärts erfolgreich zu sein. Neun der zehn bisher gesammelten Punkten holte man am heimischen Sielweg. Am Sonntag geht die Reise zum Tabellenvierten FC Burgsolms.

Kreisoberligisten gehen mit guter Vorleistung in nächste Partie

Am kommenden Sonntag, den 8. Oktober geht es auch wie gewohnt um 15 Uhr für die heimischen Kreisoberligisten wieder auf den Platz.

FSG Homberg/Ober-Ofleiden – FSG Lollar/Staufenberg

Auch in Homberg zeigt die Formkurve in die richtige Richtung. Zuletzt holte man zwei Siege in Folge und konnte sich somit etwas Luft nach unten verschaffen. Am kommenden Wochenende ist der Tabellenvierte aus Lollar/Staufenberg zu Gast in Homberg. Aber auch hier wird sich die Elf von Justin Gries wieder etwas ausrechnen.


FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod – TSV Burg-/Nieder-Gemünden

Auch der vergangene Spieltag brachte den Gemündenern nicht die erhoffte Befreiung. Allerdings verkaufte man sich bei der 1:3 Niederlage gegen Lollar/Staufenberg teuer und wird hoffen, diese Leistung gegen die FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod wiederholen zu können. Mit etwas Glück und einer couragierten Leistung platzt der Knoten dann vielleicht an diesem Wochenende.

SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod – TSV Lang-Göns

Immer noch ungeschlagen und mit einem Spiel weniger im Gepäck, hat sich die SGAES zu einer der Top-Mannschaften in der KOL gemausert. Am Sonntag ist der starke Aufsteiger und aktuell Tabellenneunte aus Lang-Göns zu Gast in Eudorf. Auch hier wird die Mohr-Truppe gewillt sein ihren Lauf fortzusetzen und ungeschlagen zu bleiben.

Topspiele in der Kreisliga A

Weiter geht es in der Kreisliga A am kommenden Wochenende: An der Tabellenspitze hat sich mittlerweile ein Trio etwas abgesetzt und im Tabellenkeller kämpfen einige Teams um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze. Los geht es mit dem Duell der Treis/Allendorfer Reserve gegen die SG Romrod/Zell, für die der vergangene Doppelspieltag mit zwei Niederlagen nicht wirklich gut gelaufen ist. Die FSG Groß-Eichen/Atzenhain empfängt Zuhause die wiedererstarkte FSG Ohmes/Ruhlkirchen und die SG Schwalmtal empfängt in Spiel eins nach dem Spielabbruch den SV Harbach.


Die SG Rüddingshausen/Londorf trifft auf die SpVgg. Mücke und der SV Nieder-Ofleiden empfängt auf dem eigenen Rasen die SG Laubach/Ruppertsburg/Wetterfeld. An der Spitze der Tabelle kommt es zum Dreikampf zwischen Tabellenführer SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen, dem SV Hattendorf und dem Überraschungsaufsteiger FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein. Letztgenannter trifft in Berfa auf den Favoritenschreck FC Bechtelsberg. Der SV Hattendorf hat die FSG Lumda/Geilshausen zu Gast und der Tabellenführer empfängt mit Heimvorteil die Reserve der FSG Grünberg.

Führungswechsel an der Tabellenspitze in der Kreisliga B?

Auch in der Kreisliga B geht es Schlag auf Schlag: Bereits am Freitag empfängt der TV/VfR Groß-Felda die Romröder Reserve und möchte die erste Saisonniederlage des vergangenen Spieltages vergessen machen. Am Samstag trifft der SV Glückauf Elbenrod auf dem eigenen Rasen auf die Mücker Reserve und möchte seinen Lauf fortsetzen. Am Sonntag geht es weiter mit dem Duell der beiden Mittelfeldteams Homberger/Ober-Ofleiden II gegen die Leuseler Reserve. Die SG Appenrod/Maulbach möchte endlich den Befreiungsschlag gegen das Tabellenschlusslicht TSV Burg-/Nieder-Gemünden II landen und die Wundertüte FSG Alsfeld/Eifa empfängt in Eifa die Reserve der FSG Ohmes/Ruhklirchen.

An der Tabellenspitze möchte die FSG Kirtorf in Bobenhausen weiter an Boden gut machen und der FC Weickartshain möchte mit einem Heimsieg gegen den SV Beltershain die Tabellenführung übernehmen, da die SG Grebenau/Schwarz spielfrei hat und das Geschehen nur von außen verfolgen kann. Ebenfalls spielfrei ist die KOL-Reserve der SGAES.