Polizei0

Bei Brand in einem Wohnhaus in Kassel-Fassenhof verstarb ein 28-jähriger Besucher - zwei weitere Personen leicht verletztBrand in Mehrfamilienhaus mit einem Toten

REGION (ol). Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus ist ein 28-jähriger Mann ums Leben gekommen.

Am frühen Sonntagmorgen war das Mehrfamilienhaus im Kasseler Stadtteil Fasanenhof aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. Der 28-Jährige, der bei seiner Mutter zu Besuch war, wurde zunächst gerettet, verstarb jedoch einige Stunden später, teilte die Polizei mit. Zwei weitere Hausbewohner seien vorsorglich ambulant im Krankenhaus versorgt worden. Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams betreuen die Mutter des Verstorbenen und weitere Mieter, so die Polizei weiter. Die Kriminalpolizei habe mittlerweile die Ermittlungen in der Hauffstraße 15 zur Brandursache aufgenommen. Da das Haus nicht vollständig betreten werden könne, sei die Brandursache weiterhin ungeklärt.

Der Brandausbruch wird nach ersten Ermittlungen im 1. Obergeschoß vermutet. Das für Brandermittlungen zuständige Kommissariat K11 werde am Montag, nach Rücksprache mit Feuerwehr und Statiker, seine Ermittlungen fortsetzen. Der Sachschaden wird mit circa 250.000 Euro angenommen. Das Haus sei zurzeit nicht mehr bewohnbar. Die Mieter hätten bei Verwandten unterkommen können oder seien von der Feuerwehr in einem Kasseler Hotel untergebracht worden.