Gesellschaft0

Am Freitag, 16. April44. Fealler Bauern-und Spezialitätenmarkt mit Fealler Vulkanwaffel am Stiel

GROß-FELDA (ol). Am Freitag, 16. April, findet wieder der Bauernmarkt in Groß-Felda statt. Dort werde eine große Auswahl an Lamm, Schaf, Fisch, Eier, Käse, Honig, Schweine- und Rindprodukten, Marmelade, Joghurt, Wildwurst und leckerem Bauernbrot angeboten. Neu an diesem Freitag: Waffeln to go am Stiel. Als kleines Porträt für den kommenden Markt stellt der Gewerbeverein dieses Mal Gerda und Helmut Meß aus Kirtorf vor.

Gesund einkaufen, genau das mache den Bauernmarkt aus. Nicht nur die leckeren, regionalen Produkte, sondern auch das Einkaufen an der frischen Luft ist laut Pressemitteilung des Gewerbevereins gesund – mit „Abstand“ eine der besten Einkaufsmöglichkeiten. Regionalität, Unterstützung unserer heimischen Landwirtschaft und ein gutes Gefühl für unsere Bevölkerung und Marktbesucher sei ihnen eine Herzensangelegenheit

Dabei wollen sie mit ihrem Markt eine Plattform zum Einkaufen bieten. Die bekannten Anbieter seien  auch dieses Mal wieder mit dabei, ebenso habe man neue Anbieter mit an Bord. Es werde wieder eine große Auswahl an Lamm, Schaf, Fisch, Eier, Käse, Honig, Schweine-und Rindprodukten, Marmelade, Joghurt, Wildwurst und leckerem Bauernbrot angeboten.

„Wir wollen wir was Neues ausprobieren und bieten am Freitag das erste Mal unsere leckeren Waffeln als „Waffeln to go“ am Stiel an – genauer gesagt die original Fealler Vulkanwaffel. Der erste Testlauf war erfolgreich und es wird die Waffel in verschiedenen Variationen geben.

Beim Bauernmarkt am Freitag gibt es erstmal die original Fealler Vulkanwaffeln am Spieß in verschiedenen Variationen. Foto: Schneider

Nehmen Sie sich für den Heimweg einfach eine Waffel am Stiel mit“, heißt es in der Pressemitteilung. Darüber hinaus sollen die Besucher an die Maskenpflicht denken, mindestens 1,5 Meter Abstand halten – auch bei den Ständen.

Kurzporträt: Heute mit Gerda und Helmut Meß aus Kirtorf

Foto: Gewerbeverein

Welche Waren bietet Ihr an?
Verschiedene Kartoffelsorten.

Seit wann gibt es Euren Betrieb?
Schon mehrere Jahrzehnte.

Wie kamst du auf die Geschäftsidee?
Wir wollten und wollen die Mitmenschen an unserer Kartoffelleidenschaft teilhaben lassen.

Wann wart ihr das erste Mal als Aussteller in Groß-Felda?
Im Oktober 2020.

Was ist Eure Spezialität/Besonderheit?
Dass wir so vielfältige Kartoffelsorten anbieten können.

Welches Eurer Produkte mögt ihr am liebsten?
Grundsätzlich alle, aber besonders die ersten Frühkartoffeln von unserem Acker.

Was gefällt Euch am Bauernmarkt am besten?
Die familiäre Atmosphäre und das Kennenlernen neuer Kunden-