SonderthemaLifestyle0

Aus dem „Buch 2000“ wurde „Lesenswert“Ein Jahr Lesenswert

ALSFELD. Fast ein Jahr ist es mittlerweile her, dass Helmar Bünnecke sein beliebtes Geschäft „Buch 2000“ am Alsfelder Rathaus in die Hände seiner langjährigen Mitarbeiterinnen Johanna Mildner und Barbara Möser gegeben hat. Am 1. Juli 2019 übernahmen die beiden den kleinen Buchladen und nur rund drei Wochen später wurde aus einem der wohl einzigartigsten Alsfelder Geschäfte das „Lesenswert“.

Die zwei Buchliebhaberinnen steckten mit Freunden und Bekannten nicht nur 672 Arbeitsstunden in die Umgestaltung, nein, auch jede Menge Ideen, Liebe und Leidenschaft machen das neue Konzept aus. Von der maßangefertigten Theke, in der die ein oder andere Buchzeile verewigt wurde, über gemütliche Sitzecken bis hin zu besonderen Regalen und kleinen Nischen – der kleine Laden von Mildner und Möser ist eben nicht nur lesenswert, sondern auch sehenswert.

In einer hellen und warmen Atmosphäre lädt das Lesenswert zum Stöbern und Verweilen ein, so als wäre man im heimischen Wohnzimmer. „Wir fühlen uns hier wie Zuhause, man merkt nicht das man an der Arbeit ist – es ist herrlich. Dazu laden wir auch unsere Kunden ein“, schwärmen die Zwei von den neuen Räumlichkeiten. „Wir haben an unserem Konzept festgehalten, was von den Kunden herzlich angenommen wurde“. Fast täglich erwähnen Bücherwürmer wie schön offen und groß der Laden doch geworden ist.

Wo nicht nur Leseliebhaber auf ihre Kosten kommen

Wöchentlich wechselt das Angebot auf den Auslagetischen und in den Regalen. Der Kunde kann regelmäßig neue Bücher entdecken, neue Genres kennenlernen. Heimatmärchen die zum Vorlesen der Enkel einladen, historische Romane, die uns in eine andere Zeit hineintauchen lassen, Bücher zum Thema Garten, Reisen und Kochen, die uns neue Inspirationen geben, Belletristik zum Abschalten aus dem Alltag, Fantasiebücher, die uns in eine Welt voller Drachen, Zauberer und Feen entführen – all das und noch vieles mehr gibt es in dem Buchladen am Eck des Alsfelder Rathauses zu entdecken.

Über das Angebot der Bücher hinaus legen die beiden auch Wert darauf den Kunden, die nicht soviel lesen, etwas Abwechslung zu bieten – da-für gibt es nämlich die sogenannte „Non-Book“-Ecke, die stetig ausgebaut wird. Hier findet man unter anderem stylishe Thermoskannen, die regional hergestellt werden, besonderes Geschirr, Schlüsselanhänger, stylishe Leselampen, mit Blattgold verzierte Notizbücher im Märchendesign oder die unterschiedlichsten Postkarten, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Ein Treffpunkt für Unterhaltungen und Austausch

Geschenke können in auserwähltem Geschenkpapier passend zur Alsfelder Märchenstadt verpackt werden. Um immer auf dem neuesten Stand zu sein und die Trends im Auge zu behalten, besuchen Mildner und Möser im Jahr vier der größten Messen in den Bereichen Buch und Ambiente. „Wir kaufen nur ein was uns selbst anspricht und wir davon ausgehen, dass es die Kunden bereichert“, erzählen die Inhaberinnen. Wie bereits in den vergangenen Jahren ist auch der Ticketvorverkauf geblieben. „Uns ist es wichtig, Kultur und Vielfalt anbieten zu können“.

Wir möchten Danke sagen, für das Vertrauen, die Zusprache und das Lob, das wir in den letzten Monaten erhalten haben.Johanna Mildner

Ob Lesungen der Reihe „Der Vulkan lässt lesen“, Comedy, Kabarett, Rock, Pop oder Schlager – dem veranstaltungsfreudigen Kunden sind keine Grenzen gesetzt. Viele Geschichten aus aller Welt wurden in diesem einen Jahr verkauft und den Kunden schöne Lesestunden bereitet – und jede Woche kommen neue und abwechslungsreiche Geschichten dazu. Damit ihre Kunden auch immer bestens beraten sind, lesen die beiden selbst bis zu zehn Bücher im Monat.

„Wir freuen uns auch über jede Empfehlung unserer Kunden“, lächeln sie. Der Austausch im Laden bereitet beiden Seiten viel Freude und Abwechslung. „Es ist ein Treffpunkt für Unterhaltungen und Austausch geworden“, erzählen die Besitzerinnen begeistert. Johanna Mildner und Barbara Möser sind dafür sehr dankbar und freuen sich auf weitere schöne und abwechslungsreiche Jahre mit ihren Kunden.

Buchladen Lesenswert

Am Markt 2, 36304 Alsfeld
06631 / 77 62 34 5
www.buchladen-lesenswert.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.