Blaulicht0

Polizeihauptkommissarin Denise Abersfelder tritt die Nachfolge anPolizeieinstellungsberater Ralf Müller in den Ruhestand verabschiedet

FULDA (ol). 1976 trat er in den Dienst der hessischen Polizei ein, seit 2001 arbeitete er als Polizeieinstellungsberater beim Polizeipräsidium Osthessen: Polizeihauptkommissar Ralf Müller wurde jetzt mit Erreichen der Altersgrenze durch Herrn Polizeipräsidenten Voß in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

In der Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Osthessen heißt es, Ralf Müller trat 1976 in den Dienst der hessischen Polizei ein. Innerhalb der Polizei wurde er vielfältig eingesetzt. Unter anderem versah er Dienst bei der Bereitschaftspolizeiabteilung in Hanau und dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main. Nach seinem Studium an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung wurde er im Januar 2000 in das Polizeipräsidium Osthessen versetzt.

Heimatnah konnte er hier die Polizeistation Lauterbach als stellvertretender Dienstgruppenleiter bereichern, bis er im November 2001 zum osthessischen Einstellungsberater ernannt wurde. Ralf Müller blieb der Nachwuchsgewinnung als Einstellungsberater bis zu seiner Pensionierung treu. Im Laufe seiner langjährigen Tätigkeit in diesem Fachbereich konnte er unzählige junge Menschen für den Polizeiberuf begeistern und bis in das Eignungsauswahlverfahren begleiten. Seine Nachfolgerin ist Polizeihauptkommissarin Denise Abersfelder, die somit zuständig für die Nachwuchsgewinnung des gesamten Polizeipräsidiums Osthessen ist.