Fußball0

Kreisliga A: Groß-Felda bezwingt Favoriten aus Kirtorf - Schwalmtal holt sich AuswärtssiegOhmes/Ruhlkirchen erklimmt Tabellenspitze

VOGELSBERG (ls). Führungswechsel in der Kreisliga A: Nachdem Groß-Felda an diesem Spieltag die Favoriten aus Kirtorf bezwingen konnte, schnappte sich die FSG Ohmes/Ruhlkirchen durch den Sieg gegen die Schlossstädter auch noch den Platz an der Tabellenspitze. Auch die SG Schwalmtal ist weiter erfolgreich und sichert sich den 3. Platz in der Tabelle.

SV Nieder-Ofleiden – SG Treis/Allendorf II 5:0

5:0 verlor der SV Nieder-Ofleiden am vergangenen Wochenende gegen die Aufsteiger aus Kirtorf im Auswärtsspiel. Das gleiche Ergebnis gab an gestrigen Dienstagabend wieder – dieses Mal allerdings für den SV, der auf dem eigenen Rasen gegen die Kreisoberliga-Reserve aus Treis/Allendorf mit 5:0 gewann und die Punkte auf 15 Stück an der Zahl ausbauen konnte. Los ging es bereits in der 9. Minute als Christoph Weber zum 1:0 einschoss und die Heimelf damit in Führung brachte. Auch im weiteren Verlauf zeigte sich das Heim-Team überlegen und baute die Führung mit Robin Heise in der 28. Minute zum 2:0 aus, womit man nach den ersten 45 Spielminuten in die Halbzeitpause ging.

Auch nach dem Pausentee sollte sich das Bild auf dem Platz nicht verändern: Der SV blieb überlegen und erkämpfte sich starke Chancen gegen die gegnerische SG-Reserve, die auf die Defensive setzte. Nutzen sollte das allerdings nichts und drei weitere Tore folgten. Mit einem Doppelschlag in der 47. und in der 70. Minute erhöhte Christian Fischer auf 4:0 und kurz vor dem Schlusspfiff gelang es Kevin Reiss das Ergebnis auf 5:0 aufzustocken. Damit konnten die Hausherren wieder ein paar Plätze in der Tabelle gut machen, während die Gäste aus Treis/Allendorf auf dem 14. Tabellenplatz weiterhin um den Klassenerhalt kämpfen müssen.

FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II – SpVgg. Mücke 4:2

Der Spieltag an diesem Mittwoch startete mit einer unglücklichen Niederlage für die Mannschaft um Spielertrainer Marcel Seipp, die zu Gast bei der Grünberger Reserve auf den Rasen musste. Während man zu Beginn der Saison noch stark startete, sah es in den vergangenen Spielen nicht ganz so gut für die SpVgg. Mücke aus. Erst am vergangenen Wochenende scheiterte die Mannschaft an der FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein und davor reichte es lediglich für ein 2:2 Remis gegen die SG Schwalmtal. Auch an diesem Mittwoch musste die Seipp-Elf erneut eine Niederlage einstecken – den Kopf in den Sand stecken müssen sie allerdings noch lange nicht.

Zu Beginn der Partie konnten die Mücker dem Druck der Hausherren noch standhalten, doch in der 20. Minute sollten die ihre Chance nutzen und gingen mit Lukas Scheld 1:0 in Führung. Auch die Gäste erspielten sich Chancen, doch scheiterten. Noch vor dem Pausenpfiff erhöhte Grünbergs Renke Hohl auf 2:0. Mit der Führung in der Tasche ging es in die Kabine. Nach dem Wiederanpfiff dann schaffte es Hohl erneut das Tor klingeln zu lassen: 3:0 für die FSG. Die Entscheidung war das allerdings noch nicht, denn die Mücker wurden gefährlicher und nutzen eine Kontersituation um auf 3:1 durch Jonas Becker zu verkürzen. Auch in der Folge sollten die Angriffe der Gäste nicht aufhören und Jan-Marc Hofmann gelang in der 71. Minute der Anschluss auf 3:2. Doch auch die Gastgeber wussten darauf zu reagieren und konnten Mit Sascha Stephan in der 86. Minute auf 4:2 erhöhen, was letztendlich auch der Endstand sein sollte.


Zwar schaffte es die Reserve-FSG damit auf den 6. Tabellenplatz zu klettern und die Mücker zu überholen, doch auch die müssen sich nicht verstecken: Noch immer steht die Mannschaft im guten Mittelfeld der Tabelle auf dem 8. Platz.

TV/VfR Groß-Felda – FSG Kirtorf 2:0

Ein Zusammentreffen zweier alter Bekannter gab es unterdessen an diesem Mittwochnachmittag, als die beiden B-Liga Aufsteiger aus Groß-Felda und Kirtorf aufeinander trafen. Während die FSG Kirtorf seit sieben Spielen ungeschlagen den Platz an der Tabellenspitze eingenommen hat, läuft es für die Mitaufsteiger aus Groß-Felda noch nicht so rund in der A-Liga. Nach zehn Spielen stand die Mannschaft mit lediglich vier Punkten auf dem letzten Platz in der Tabelle. An diesem Spieltag allerdings sollte sich das Blatt wenden, denn die Hausherren schafften es den Siegeszug der Kirtorfer zu durchbrechen und bescherten den unangefochtenen Tabellenanführern nach sieben Siegen in Folge, eine Niederlage.

Bereits in der 13. Minute konnten die Hausherren durch Henning Kellendonk mit 1:0 in Führung gehen. Die Favoriten aus Kirtorf verpassten es die frühe Führung der Heimelf auszugleichen, weshalb Groß-Felda mit der Führung in der Tasche in die Halbzeitpause ging. Auch in der zweiten Spielhälfte sollte es bei Kirtorf einfach nicht klappen. Bei den Hausherren allerdings schon: Noch kurz vor dem Abpfiff in der 85. Minute konnte Steven Güttler für den TV treffen und erhöhte auf 2:0, womit die Partie zwischen den beiden alten Bekannten endete. Während die Heimelf damit endlich drei wichtige Punkte um den Klassenerhalt erspielen konnte, musste die FSG nach sieben Siegen in Folge, wieder einmal eine Niederlage in Kauf nehmen. Aber nicht nur das: Den Platz an der Sonne musste die Mannschaft erst einmal an die FSG Ohmes/Ruhlkirchen abtreten, die einzige Mannschaft die es bis zu diesem Mittwoch schaffte, der FSG eine Niederlage zu bescheren.

FC Weickartshain – SG Schwalmtal 2:4

Unentschieden, Sieg, Unentschieden, Sieg: Die SG Schwalmtal zeigte in den letzten Wochen eine konstant gute Leistung – und die sollte an diesem Spieltag wieder bestätigt werden. Zu Gast beim FC Weickartshain überzeugte das Team mit einem erneuten Sieg. Für die Gastgeber hingegen läuft der Ball noch nicht ganz so rund: Zehn Punkte nach elf Spielen reichen aktuell nur knapp für den Klassenerhalt. Nach einer starken Aufholjagd gegen Harbach am vergangenen Wochenende, sollte es an diesem Wochenende wieder nicht klappen. 2:4 endete die Partie zwischen den beiden Mannschaften, wodurch die Gäste aus Schwalmtal auf den 3. Platz in der Tabelle kletterten.

SG Romrod/Zell – FSG Ohmes/Ruhlkirchen 1:2

Dass die FSG Ohmes/Ruhlkirchen an diesem Mittwoch als Favorit auf den Platz ging ist unbestreitbar. Mit 18 Punkten stand die Mannschaft vor dem Anpfiff auf dem 4. Tabellenplatz und konnte meist mit einer souveränen Leistung überzeugen – so auch an diesem Spieltag. 1:2 gewann die Mannschaft zu Gast bei der SG Romrod/Zell. Deutlich schlechter steht es mittlerweile um die Schlossstädter, die wieder drei wichtige Punkte liegen ließ und weiterhin auf einem direkten Abstiegsplatz bangen muss. Für die Gegner aus Ohmes/Ruhlkirchen allerdings dürfte der erneute Sieg ein Grund zur Freude gewesen sein: Mit drei weiteren Punkten auf dem eigenen Konnte erklimmt das Team um Spielertrainer Sebastian Stöhr die Tabellenspitze.



Ergebnisse und Tabelle Kreisliga A Alsfeld