Fußball0

Kreisoberliga: Homberger verspielen 2:2 Remis - Schlossberger verteidigten Platz an der SonneHattendorf überzeugte mit sicherem Sieg

VOGELSBERG (ls). Nachdem es in der Kreisliga A gestern schon zu einem fast vollständigen Spieltag kam, wurden auch die heimischen Kreisoberligisten zur englischen Woche gebeten. Während sich die Schlossber schwer taten, ihren Platz an der Sonne dennoch verteidigten, verspielten die Homberger ein zwischenzeitliches 2:2 Remis und ließen erneut Punkte liegen. Hattendorf allerdings gewann schon am Mittwoch sicher gegen die Tabellenzweiten aus Obbornhofen.

SV Hattendorf – SG Obbornhofen/Bellershain 3:0

Einen leichten Start hatten die Aufsteiger aus Hattendorf in der Kreisoberliga nicht gerade – um so erfreulicher, dass es mittlerweile deutlich besser läuft für die Mannschaft um Trainer Christian Langhof. Beweisen konnte der SV das bereits am Mittwochabend, als er gegen die SG Obbornhofen/Bellershain – auf dem Papier ein schwerer Gegner – auf dem eigenen Rasen empfing und endlich wieder Punkten konnte.

Besonders in der ersten Halbzeit konnte Hattendorf mit einer positiven Einstellung, einem konzentrierten Zweikampfverhalten in der Defensive und gefährlichen Offensivaktionen überzeugen. So war es wenig verwunderlich, dass die Heimelf bereits in der 4. Spielminute in Führung ging. Nach einer guten Vorarbeit von Patrick Keller traf Neuzugang Lion Rettig zum 1:0 und nur drei Minuten später konnte Langhof selbst mit einem Volleyschuss aus 20 Meter Entfernung zum 2:0 ausbauen. Zwar konnten sich die Hausherren mit Christian Andreev und Manuel Merle noch weitere Chancen erarbeiten, doch sollten die zunächst nicht glücken. Die Gäste hingegen konnten bis auf ein paar wenige Fernschüsse zunächst nicht gefährlich wurden, dann allerdings langsam Druck aufbauten. So kam es in der 36. Minute zu einem Foulspiel an Langhof. Den gegebenen Foulelfmeter verwandelte Andreev sicher zum Halbzeitstand von 3:0.

Nach dem Pausentee versuchten die Gäste zwar mit starker Offensive in den gegnerischen Strafraum vorzudringen, doch Hattendorf agierte defensiv und machte die Räume im Mittelfeld sehr eng, sodass die Gäste nicht gefährlich vor das Tor kamen. Somit zeigten sich auch in der zweiten Hälfte wenig klare Chancen für die SG, wenn sie auch spielerisch mehr überzeugen konnten. Der SVH konzentrierte sich in den letzten 45 Minuten auf die Defensivarbeit, um die frühe Führung nicht zu verlieren – und das gelang. Mit den drei Toren aus der ersten Hälfte konnten die Hausherren souverän siegen und meisterten damit die nächste Aufgabe. Mit den drei weiteren Punkten auf dem eigenen Konto steht die Mannschaft aktuell auf dem … Tabellenplatz.

VfR Lich – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod 2:3

Etwas schwer taten sich hingegen die Tabellenersten der Kreisoberliga, die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod, an diesem Donnerstagabend und konnten erst in der zweiten Halbzeit so wirklich in das Spiel finden. Die Hausherren hingegen, konnten besonders in den ersten Minuten überzeugen und legten gleich mit zwei Toren vor. In der 9. Spielminute bereits konnte Patrick Jörg für die Heimelf zum 1:0 treffen und seine Mannschaft in Führung bringen und Anton Nehmer legte in der 20. Minute mit dem 2:0 nach.


Bis zu diesem Zeitpunkt schien es fast, als sei es bereits die Entscheidung gewesen, doch in der zweiten Halbzeit drehten die Schlossberger das Spiel, schlossen mit drei Toren an und holten sich nach einem frühen Rückstand dann doch noch den Sieg. In der 53. Minute traf Anton Rutzek zum 2:1 und Julian Kraft traf nur vier Minuten später zum 2:2 Ausgleich. Der Siegtreffer ging dann in der 62. Minute auf das Konto von Nils Müller, der damit seine SGAES zum Sieg führte. Letztendlich eine später Leistung der SG, die allerdings belohnt werden sollte: Drei weitere Punkte und weiterhin der erste Platz für die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod.

TSV Lang-Göns – FSG Homberg/Ober-Ofleiden 5:2

Stark startete die FSG Homberg/Ober-Ofleiden in die nächste Aufgabe. Der Gegner des Auswärtsspiels: Der TSV Lang-Göns. Bereits nach nur acht Minuten konnte Tugay Akarcay eine Unachtsamkeit der Hausherren nutzen und netzte zur 0:1 Führung der Homberger ein. Die Heimelf hingegen brauchte einen Moment bis sie ins Spiel kamen, wurden dann allerdings stetig stärker. Den Höhepunkt erreicht das Spiel bereits in der 10. Spielminute, als sich der TSV innerhalb nur drei Minuten die Führung erspielen konnte. Nach einer Ecke von Betim Omura nickte Mergim Omura eiskalt zum 1:1 Ausgleich ein. In der Folge konnte Omura nach Vorarbeit von Jannis Kaiser und Betim Omura mit seinem Doppelpack zum 2:1 erhöhen und die Führung für die Hausherren erzielen. Doch die Homberger konnten kontern: Wieder war es Akarcay, der nach einer TSV-Ecke das Zögern der gegnerischen Defensive nutze und zum 2:2 Ausgleich traf. Auch eine weitere gefährliche Chance gab es nach einer Ecke für die Gäste, doch der Heim-Schlussmann Marcel Wagner parierte den Kopfball souverän. Mit dem 2:2 Unentschieden ging es in die Pause.

Nach der Pause kamen allerdings die Hausherren deutlich stärker aus der Kabine. Mit gleich zwei starken Torchancen von Fabian Kaiser, der nur den Winkel traf, und der Chance von Kaiser, der an FSG-Keeper Eric Bressler scheiterte, starteten sie ins Spiel. Viel passieren sollte allerdings zunächst nicht. Erst in der 68. Minute gelang dem TSV durch Fabian Wanke die nächste Großchance, der allerdings über den Querbalken ging. In der 76 Minute sollte der Kasten dann wieder klingeln – für die Hausherren. Der eingewechselte Simon Schreiber konnte mit seiner ersten Aktion nur eine Minute später zum 3:2 ausbauen. Die Homberger hingegen verloren im Verlauf des Spiels mehr n Struktur, blieben aber über lange Bälle aktiv. In der 83. Spielminute dann das 4:2: Justin Raith umspielte die Homberger Defensive und schob locker zum vierten Tor ein. In der Folge konnte Betim Omura seinen Gegenspieler ausspielen und schob den Ball flach in die Ecke zum 5:2. Das sollte letztendlich auch die Entscheidung sein.

Nach einer starken Anfangsphase der Homberger konnten die ihre Stärke nicht halten und mussten sich trotz zwischenzeitlichem 2:2 Remis mit einer Niederlage abfinden. Wieder wichtige Punkte, die die Homberger nicht für ihren Kampf um den Abstiegsplatz erspielen konnten.


Ergebnisse und Tabelle Kreisoberliga GI/MR Gr.Süd