685,05 Euro kamen beim SoulDogs Day auf der Alsfelder Tattoo-Convention für das Alsfelder Tierheim zusammen. Foto: Alsfelder Tierheim

AlsfeldLifestylePanorama0

Erfolgreiche Tattoo-Convention: "SoulDogs Day" bringt Alsfelder Tierheim eine stolze SummeTattoos bringen 685 Euro für Alsfelder Tierheim

ALSFELD (ol). Es ist schon eine stolze Summe, die die Inksiders Germany „La Familia“ für den Alsfelder Tierschutz tätowiert haben: 685, 05 Euro kamen so auf der zweiten Tattoo-Convention in Alsfeld am vergangenen Wochenende zusammen.

Die Idee dahinter war leicht: Verschiedene Künstler haben am vergangenen Wochenende für den guten Zweck gestochen. Die Vorgabe: Kleine Tattoos mit einer Stechzeit von höchstens 30 Minuten. Statt dass die Einnahmen an die Künstler gingen, wurden die an zwei Tierschutzprojekte gespendet – 50 Prozent an das Tierheim Alsfeld und nochmal 50 Prozent an die Bordeaux Doggen in Not e.V.

Und die Künstler waren fleißig: Insgesamt 1.370,10 Euro kamen bei den Künstlern rund um Jacky Reiss so zusammen. Davon hat das Alsfelder Tierheim 685,05 Euro bekommen. In einer Pressemitteilung bedankt sich das Tierheim für die Aktion. „Danke an Jacky und sein Team, dass ihr den SoulDogs Day in Alsfeld organisiert und durchgeführt habt“, heißt es in der Pressemitteilung. Weiterhin bedankt sich da Tierheim bei Thorsten Krekeler und seinem Team, dass das Tierheim erneut an der Convention teilnehmen durfte und bei allen Freiwilligen, die an den drei tagen die aufgestellte Fotobox zu einem Erlebnis haben werden lassen.

„Danke auch an Volker Schwenzfeier für das Bereitstellen seiner Fotobox und danke an jeden Einzelnen, die am SoulDogs Day zu dieser tollen Summe geführt haben und ihre Haut den Tätowieren anvertraut haben“, kommentiert das Tierheim. Die Ergebnisse würden für sich sprechen, das sei eine tolle Leistung. Zwar seien es anstrengende Tage gewesen, doch man hoffe auch im nächsten Jahr wieder dabei sein zu dürfen. „Die Künstler rund um Jacky Reiss haben an dem Tag eine tolle Summe für das Tierheim zusammen bekommen“, heißt es weiter in der Pressemitteilung. Den letzte Dank richtete die Organisatorin Corinna Hoser an die Vorstandskollegen auf dem Tierheim, die ihr freie Hand bei der Organisation dieser Aktion gegeben haben und sie unterstützt haben.