2:1 siegte der SV Elbenrod an diesem Spieltag gegen die SG Appenrod/Maulbach. Fotos: ts

AlsfeldFeldatalFußball0

Kreisliga B: Leuseler Reserve mit erstem Sieg in diesem Jahr - Elbenrod mit Sieg über Appenrod/MaulbachGroß-Felda mit Abstand zurück auf dem Platz an der Sonne

VOGELSBERG (ls). Es war ein spannender Spieltag in der Kreisliga B, denn wieder warteten einige Spiele auf die Mannschaften. Allzu große Überraschungen gab es dabei allerdings nicht: Groß-Felda siegte und sicherte sich den Platz an der Sonne, Kirtorf siegte, die Homberger Reserve siegte erneut gegen die Reserve aus Ohmes/Ruhlkirchen und auch Elbenrod siegte. Für eine kleinere Überraschung sorgte die Leuseler Reserve, denn die holte nach langer Zeit auch wieder einen Sieg.

TSV Burg-/Nieder-Gemünden II – SpVgg. Leusel II 3:5

Den ersten Sieg in diesem Jahr und den ersten Sieg seit immerhin neun Spielen gab es an diesem Sonntag für die Leuseler Reserve. Zu Gast bei der Reserve aus Burg-/Nieder-Gemünden gewann die Mannschaft mit 3:5 und holte sich damit drei wichtige Punkte für die Gesamtwertung. Der Spieles des Tages: Avni Shabani, der für immerhin drei der fünf Gästetoren sorgte und der Mannschaft nach langer Zeit endlich wieder einen Sieg bescherte.

Bereits in der 5. Minute traf Shabani zum ersten Tor des Spiels, dem sich direkt ein Doppelpack von Nils Dickel in der 6. Spielminute und in der 9. Minute zur 0:3 Führung anschloss. Noch vor der Halbzeitpause schafften es die Hausherren allerdings die frühe Führung der Gäste einzudämmen und verkürzten durch zwei enge Tore in der 39. und 40. Minute durch Sayed Waheed und Sebastian Kehl zum 2:3, womit man dann in die Halbzeitpause ging. Wieder gestärkt kamen die Gäste allerdings aus der Pause und verdankten Shabani durch einen Doppelpack innerhalb von neun Minuten den Ausbau der Führung auf 2:5. So ganz war die Entscheidung da allerdings noch nicht getroffen, denn in der 76. Minute traf Andrej Bruch nochmal für die Hausherren. Damit entschied sich die Partie letztendlich mit einem 3:5 Sieg der Leuseler Reserve, die damit auf dem 14. Platz kletterten. Die Reserve aus Gemünden hingegen bleibt weiterhin mit acht Punkten das Tabellenschlusslicht.

SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod II – FSG Kirtorf 0:1

Auch die FSG Kirtorf siegte wieder: An diesem Spieltag gegen die SGEAS-Reserve auf dem Eudorfer Platz – und das war immerhin der vierte Sieg in Folge für die Mannschaft. Nach dem glücklichen Sieg am vergangenen Wochenende gegen die Tabellenersten aus Weickartshain, konnte die Mannschaft die Führung an diesem Sonntag weiter ausbauen und rückten mit einem Punkt vor dem FC Weickartshain, auf den zweiten direkten Aufstiegsplatz.

Im Spiel gegen die Altenburger Reserve konnte die Mannschaft dann erneut ihr Können unter Beweis stellen und siegte nach 90 Spielminuten verdient im Auswärtsspiel. Nachdem der Altenburger Schlussmann in der 25. Spielminute noch einen Freistoß von Julian Naumann abwehren konnte, traf Erik Schmidt den Ball kurz darauf zur 0:1 Führung ins Tor. Auch danach zeigten die Gäste noch weitere Torchancen, scheiterte allerdings unter anderem zwei Mal am Aluminium. Aber auch die Hausherren hielten gut gegen die dominanten Gäste an, konnten sich allerdings keine gefährlichen Chancen erarbeiten. Verdient landet die Mannschaft um Spielertrainer Viktor Schulz damit auf dem 2. Platz. Die Schlossberger Reserve bleibt weiterhin auf dem 6. Platz in der Tabelle.

20180415_KLB_SGAESII-Kirtorf-10
20180415_KLB_SGAESII-Kirtorf-6
20180415_KLB_SGAESII-Kirtorf-5
20180415_KLB_SGAESII-Kirtorf-2
20180415_KLB_SGAESII-Kirtorf-8
20180415_KLB_SGAESII-Kirtorf-7
20180415_KLB_SGAESII-Kirtorf-3
20180415_KLB_SGAESII-Kirtorf-1
20180415_KLB_SGAESII-Kirtorf-4
20180415_KLB_SGAESII-Kirtorf-9

FSG Homberg/Ober-Ofleiden II – FSG Ohmes/Ruhlkirchen II 3:1

Sie zeigen eine starke Leistung in diesem Jahr: Die Homberger Reserve, die in den letzten Spielen mit einer starken Leistung überzeugen konnten. An diesem Spieltag musste die Mannschaft auf dem eigenen Rasen nach nur elf Tagen erneut im Rückspiel gegen die Reserve aus Ohmes/Ruhlkirchen auf dem Platz – und siegte dabei erneut. Erst Anfang April standen sich die beiden Mannschaften auf dem Alsfelder Kunstrasen gegenüber. Schon damals zeigte sich die Rehnelt-Elf klar dominanter auf dem Platz und siegte mit 0:4.

Auch dieser Spieltag sollte wieder mit vier Toren enden – allerdings auch einem Gegentor der Gäste aus Ohmes/Ruhlkirchen. 3:1 hieß der Endstand nach 90 Spielminuten.Im Mittelfeld der Tabelle hat sich allerdings nichts getan: Die Homberger Reserve bleibt weiterhin auf dem 7. Platz und die Reserve aus Ohmes/Ruhlkirchen steht weiterhin auf dem 11. Platz.

SV Glückauf Elbenrod – SG Appenrod/Maulbach 2:1

Eine spielbestimmende Partie liegt hinter dem SV Elbenrod, der an diesem Sonntag die SG Appenrod/Maulbach im zweiten Spiel in dieser Woche auf dem eigenen Rasen empfing. Bereits am Donnerstag musste die Mannschaft auf dem eigenen Rasen ran und erspielte sich dabei ein Unentschieden gegen die Reserve aus Homberg/Ober-Ofleiden. Das Ergebnis an diesem Sonntag sollte dann schon eindeutiger ausfallen. Nach den späten Toren am Donnerstag, sollten die Elbenröder an diesem Sonntag schneller ins Spiel finden. Bereits in der 16. Minute traf Moritz Rüger zum 1:0 Führungstreffer gegen die Gäste aus Appenrod/Maulbach.

Im weiteren Verlauf kam Elbenrod nochmal zum Zug, aber auch die Gäste konnten in das gegnerische Tor treffen. Nach dem Schlusspfiff konnten die Hausherren letztendlich mit einem starken Spiel mit 2:1 gewinnen und sicherten sich den 8. Tabellenplatz. Die direkten Tabellennachbarn aus Appenrod/Maulbach mussten zwar einen Punktverlust verkraften, mussten dem 9. Platz allerdings nicht weichen.

20180415_KLB_Elbenrod-Appenrod-3
20180415_KLB_Elbenrod-Appenrod-5
20180415_KLB_Elbenrod-Appenrod-1
20180415_KLB_Elbenrod-Appenrod-9
20180415_KLB_Elbenrod-Appenrod-2
20180415_KLB_Elbenrod-Appenrod-7
20180415_KLB_Elbenrod-Appenrod-6
20180415_KLB_Elbenrod-Appenrod-4
20180415_KLB_Elbenrod-Appenrod-8

TV/VfR Groß-Felda – SG Grebenau/Schwarz 3:1

Mit dem 2:0 Sieg gegen die Gemündener Reserve am Donnerstag konnte sich der TV/VfR Groß-Felda nicht nur den Platz an der Tabellenspitze zurück erspielen, sondern auch motiviert in den nächsten Spieltag an diesem Sonntag gehen. Da wartete die SG Grebenau/Schwarz, die auch bereits zum zweiten Mal in dieser Woche auf den Platz mussten. Am Donnerstag empfang man auf dem eigenen Rasen den SV Beltershain und erspielte sich mit dem 3:0 Sieg und drei weiteren Punkten den 4. Tabellenplatz. Also auch die Grebenauer dürften motiviert ins Spiel gegangen sein, was sich auf dem Platz letztendlich auch deutlich zeigte. Dennoch konnten die Gäste gegen die starke Heimelf nicht stand halten und verlor letztendlich mit einer schwächeren zweiten Halbzeit mit einem Endstand von 3:1 – nach den ersten 45 Spielminuten sah das allerdings noch knapper aus.

Die Grebenauer kamen nämlich gut in die Partie und starteten mit einer starken Offensive und einem frühen Tor: In der 16. Minute traf Malte Schmidt zur 0:1 Führung, die die Mannschaft auch lange halten konnte. Doch dann verließ sie die Kräfte und die Hausherren kamen deutlich stärker ins Spiel. Noch vor der Halbzeit in der 40. Minute trag Matthew Michels zum 1:1 Ausgleich, dem gleich zwei Tore des gleichen Spielers folgen sollten – aber erst in der zweiten Halbzeit.

Da erwies sich Michels eindeutig als richtungsweisender Spieler der Partie und verhalf dem SV/VfR Groß-Felda durch zwei weitere Tore zum Sieg. Im Doppelpack versenkte Michels in der 64. Minute und direkt darauf folgend in der 68. Minute zum 3:1 und konnte damit die Gäste deutlich in ihre Schranken weisen. Mit dem 3:1 sollte die Partie an diesem Sonntag dann auch enden. Groß-Felda konnte also nicht nur innerhalb von zwei Spielen den Platz an der Sonne zurück erkämpfen, sondern den Abstand zum Tabellenzweiten aus Kirtorf auch noch auf vier Punkte ausbauen. Aber auch die SG Grebenau/Schwarz musste den Platz nicht mit hängenden Köpfen verlassen: Mit de Sieg von Donnerstag steht die Mannschaft weiterhin auf dem 4. Platz.

SV Bobenhausen – SpVgg. Mücke II

Hier liegt noch kein Spielbericht vor. Er wird nachgetragen, sobald er bekannt ist.

Ergebnisse und Tabelle Kreisliga B Alsfeld

Studierte in Gießen Germanistik und Kunstgeschichte und ist seit Juli 2016 Volontärin bei Oberhessen-live.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.