Archivfoto: kiri

AlsfeldPanorama0

Handball-Landesliga: TVA siegt knapp, aber verdient 32:33 in RotenburgRoutinier Stradal avanciert zum Matchwinner

ALSFELD/ROTENBURG (böf). Gegen personell arg gebeutelte Rotenburger gelang dem TV Alsfeld ein am Ende zwar knapper aber auf Grund der Spielanteile verdienter 32:33 (15:16) Auswärtssieg. Hier war es Routinier Jochen Stradal, der mit seinem sechsten und siebten Treffer kurz vor Schluss vorentscheidend auf 30:33 einnetzen konnte. Im Spielverlauf musste der TVA die Roten Karten von Michael Stock (45.) und Daniel Czaja kurz vor Ende kompensieren. Gegen stark spielende und kämpfende Rotenburger ging die Truppe von Coach Liviu Pavel am Ende trotzdem als Sieger vom Platz.

Vorangegangen war eine offene Partie, in der der TVA in Abschnitt eins leichte Vorteile hatte und vomn Beginn an in Führung lag. Dass es zu nicht mehr als dem 15:16 Halbzeitergebnis reichte lag zum einen daran, dass man die Holl-Brüder nicht allzu gut in den Griff bekam und die eigene Chancenauswertung auch nicht überragend war.
Im zweiten Abschnitt kämpfte sich Rotenburg heran und ging  beim 19:18 erstmals in Führung. Als dann beim 23:21 für die Hausherren TVA-Spielmacher Michael Stock die Rote Karte sah (45. Minute), schien alles zugunsten der TGR zu laufen. In doppelter Unterzahl kassierte der TVA weiter zwei Treffen und lag plötzlich mit 25:21 zurück.
Dieser Verlust setzte beim TVA jedoch neue Kräfte frei. Anstatt den Kopf hängen zu lassen marschierte der TVA und konnte den Rückstand schnell wieder auf 26:25 verkürzen. Jochen Stradal war es dann, der beim 27:28 den TVA wieder in Führung brachte. Bis zum Schluss ließ sich der TVA die Führung nicht mehr nehmen. Beim Stande von 30:33 war die Partie für den TVA gewonnen. Auch die zweite Rote Karte der Partie gegen Daniel Czaja in der sechzigsten Minute änderte am Alsfelder Erfolg nichts mehr, obwohl die Hausherren noch auf 32:33 herankamen.
Zum Spitzenspiel am kommenden Sonntag bei der MT Melsungen 2 muss der TVA gegenüber des Spieles an diesem Wochenende eine ganze Schippe drauflegen, um in der Melsunger Stadtsporthalle mithalten zu können.

Der TV Alsfeld
Tor: Sebastian Krause, Mike Decher
Feld: Dominik Koch (3), Jan-Uwe Berz (3/2), Jochen Stradal (7), Michael Stock (3), Marc Imberger (6), Sebastian Peppler (2/2), Simon Pytlik (3), Daniel Czaja (6), Christoph Vogelbacher.
Trainer/Betreuer: Liviu Pavel, Amelie Amrhein, Philipp Amrhein

TG Rotenburg
Tor: Tomas Pankiewicz, Christian Koch
Feld: Christian Eimer (2), Marcus Einhorn (6/5), Luca Teichmann (5), Martin Denk (2), Simon Golkowski (1), Moritz Gerlach (3), Daniel Holl (7), Jan-Oliver Holl (6).
Trainer/Betreuer: Robert Nolte, Uwe Mäusgeier, Michael Strauchmann

Schiedsrichter: Hau / Kremser