Gesellschaft9

Flaschenverbot, Taxistände, Toiletten, Bier-Preise und Co.Zehn Dinge, die man jetzt noch für den Pfingstmarkt-Besuch wissen sollte

ALFELD (ls). Nach zwei Jahren Verbannung in die digitale Welt ist er zurück, der Alsfelder Pfingstmarkt. In knapp zwei Tagen startet der Rummel auf dem Festplatz rund um die Stadthalle. Das sollten Pfingstmarkt-Besucher jetzt noch vor dem Besuch wissen.

1. Öffnungszeiten

An diesem Freitagabend öffnet der Pfingstmarkt endlich wieder seine Türen – zumindest im übertragenen Sinne. Um 17 Uhr geht das lebendige Treiben auf dem Festplatz los, Bunden öffnen und Fahrgeschäfte starten mit den wilden Fahrten. Eine 99 Cent Power-Hour wie sonst üblich, gibt es in diesem Jahr allerdings nicht.

Ganz offiziell wird das Volksfest übrigens um 18.30 Uhr im Festzelt mit dem Fassbier-Anstich eröffnet. Grundsätzlich hat der Markt jeden Tag bis 1 Uhr geöffnet. Am Samstag wird um 14 Uhr geöffnet, sonntags, montags und dienstags zum Familientag geht es schon um 11 Uhr los, wobei der Pfingstmarkt an diesem Tag schon um 22 Uhr schließt.

Das Festzelt hat die anderen Tage jeweils bis 1 Uhr geöffnet, die Stadthalle – die nur am Samstag mit Party-Programm auf die Besucher wartet – öffnet um 22 Uhr bis 4 Uhr.

Was für den Alsfelder Pfingstmarkt geplant ist

2. Festzug

Apropos offizieller Startschuss: Bevor dann endlich gefeiert werden kann, geht es erst einmal mit dem Festzug vom Marktplatz durch die ganze Stadt in Richtung Festzelt, wo Bürgermeister Stephan Paule das Fass offiziell anstechen wird. Der Festzug startet um 18 Uhr ab dem Marktplatz und zieht dann über die Untere Fulder Gasse, die Wallgasse, dem Walkmühlenweg, die Altenburger Straße entlang auf der Jahnstraße zum Festplatz.

In 2014 wurde der traditionelle Festzug mit Prachtgespann und musikalischer Begleitung wieder ins Leben gerufen, nachdem er seit 1998 aus Kostengründen nicht mehr Teil des Programms war.

3. Fahrgeschäfte

Wie immer ist für jeden Karussell-Fan etwas auf dem Festplatz dabei: Für Adrenalin-Junkies, ruhige Genießer und kleine Entdecker. Ein besonderes Highlight dürfte dabei das Apollo 13 sein, was schon als „absolute Sensation auf dem Karussellmarkt“ vorgestellt wurde. Das Fahrgeschäft ist 55 Meter hoch, kommt auf Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h und auf Kräfte bis 5G – wie bei einem Raketenstart.

Für die kleinen Besucher dürfte das „Pirates Adventure“, eine Abenteuer-Simulationsanlage mit dem namensgebenden Thema „Piraten“, ein Schmuckstück auf dem Platz sein. Was es sonst noch alles zu entdecken gibt, können Sie hier nochmal genauer nachlesen.

Klassiker, Spezialeffekte, schwingende Gondeln und 55 Meter Flughöhe

4. Flaschenverbot

Damit man auf dem Festplatz auch wirklich bedenkenlos Spaß haben kann, herrscht auf dem Platz wie gewohnt ein Flaschenverbot, um Scherben und Müll zu vermeiden – und um unnötigen Verletzungen vorzubeugen. Die Veranstalter bitten die Besucher deshalb auch in diesem Jahr im Vorhinein auf das Mitbringen von Glasflaschen zu verzichten.

5. Bier-Preise

Getränke kann man eben auch vor Ort bekommen: im Festzelt und in der Stadthalle samt Außentheke. Ein Thema was hier sicherlich so manchen Pfingstmarkt-Besucher interessieren dürfte sind die Bier-Preise. Im Festzelt wird es das Alsfelder Festbier „Helle Elle“ vom Fass geben, ebenso wie Apfelwein vom Fass. In zwei Größen wird das Bier ausgeschenkt: 0,5 Liter und 0,25 Liter – für 6 Euro oder für 3 Euro pro Bier. „Das Bier ist etwas teurer geworden als es noch in 2017 war, als ich das letzte Mal Festzeltwirt auf dem Pfingstmarkt war“, erklärte Thomas Bronswyk.

An der Außentheke vor der Stadthalle gibt es ebenfalls Frischgezapftes vom Fass für 3 Euro pro 0,25 Liter. Vom Fass gibt es dort Pils, das Festbier „Helle Elle“, Weizen und Apfelwein. Alkoholfreie Getränke sind mit 0,33l pro 3 Euro deutlich günstiger. Ebenfalls günstiger ist es in der Stadthalle am Samstagabend während der 2000er Party: hier gibt es 0,33 Liter Bier für 3 Euro.

Sparen kann man in der Stadthalle auch, wenn man Getränkebon Sparpakete kauft. Bei entsprechender Abnahme kostet so ein Bier nur 2,50 Euro anstatt 3 Euro.

6. Toiletten

Wer viel trinkt, wird auf kurz oder lang eine Toilette aufsuchen müssen – und wird in der Stadthalle fündig. Dort haben die Toiletten jeden Tag geöffnet. Wie gewohnt wird es auch den Toilettenwagen am Rand des Festplatz in der Nähe der Schule geben.

Am Rande des Pfingstmarkts, am unteren Ende der Schillerstraße ist der Toilettenwagen auch in diesem Jahr wieder aufgestellt. Foto: akr

7. Corona-Einschränkungen

Corona-Auflagen und damit einhergehende Einschränkungen wie Maskenpflicht, Abstandsregelungen oder ähnliches gibt es auf dem Festplatz des Pfingstmarkts nicht – auch nicht im Zelt, der Halle oder in den Fahrgeschäften.

8. DRK-Rettungsplatz

Und wenn man schon bei medizinischen Hinweisen ist: Das DRK auf dem Pfingstmarkt hat eine neue Anlaufstelle bekommen. Täglich ab 20 Uhr ist das Deutsche Rote Kreuz auf dem Pfingstmarkt und ist damit Ansprechpartner in medizinischen Notfällen. Finden kann man es in der Alten Musikschule in der Schillerstraße direkt am Rand des Festplatzes. Darüber hinaus läuft das DRK außerdem Streife auf dem Festplatz.

9. Taxi-Sammelstelle

Damit sich niemand unnötig ans Steuer setzen muss, wird es auch in diesem Jahr wieder einen „Taxi-Stand“ beim Hessestibbche am Zugang zur Jahnstraße geben. Wartende Taxis des Taxiunternehmens LTAXI werden an der Altenburger Straße mit zwei Halteplätzen bereitstehen. Sammel-Taxis für bis zu acht Personen sollten aber dennoch vorbestellt werden. Erreichbar ist das Taxi-Unternehmen unter der Rufnummer 06631/8014450.

10. Kostenlose Parkplätze

Normalerweise gibt es rund um den Stadthallenparkplatz kostenlose Parkplätze für Besucher – da der nun aber durch den Pfingstmarkt belegt ist, stehen die öffentlichen Parkplätze an der Schellengasse, Marburger Straße, Hinter der Mauer und Hofstatt/Schellengasse bis einschließlich 8. Juni als kostenfreie Parkplatzalternative zur Verfügung.

9 Gedanken zu “Zehn Dinge, die man jetzt noch für den Pfingstmarkt-Besuch wissen sollte

  1. OH live hat nichts mehr mit freie Meinung zu tun, Kommentare die ihnen nicht gefallen werden einfach nicht veröffentlicht..

    29
    10
  2. Teuer ist der Bierpreis schon für Alsfeld, da stimme ich den anderen Kommentatoren zu.

    Aber es geht doch auch nicht immer darum sich hemmungslos zu besaufen? Trinkt einfach genüsslich 10 Bier und ihr seid mit 60 Euro günstiger als auf den Wiesn oder am Flughafen 😇🍺😋

    16
    44
    1. Wer würde sich eine Kiste Bier mit 0,5 Flaschen für 120.-€ kaufen, wahrscheinlich niemand, da hie die Preise zwischen 11.- und 17,00 € liegen.

      23
      11
    2. Sehe ich auch so… wer es bei 10 bis 12 Bier belässt am Abend, der kommt doch voll auf seine Kosten.

      Liebe Grüße
      Mathilda 🍺

      9
      16
  3. Feste Feiern ist besser als feste Arbeiten.Zwei Bier kosten soviel wie ein Kiste Bier , oder einen Stundenlohn für zwei Bier na dann Prost.

    39
    9
  4. Das Bier ist „etwas teurer“ geworden? Der halbe Liter für 6 Euro. Bei einem derzeitigen Mindestlohn von unter 10 Euro und in der „Weltstadt“ Alsfeld. Unfassbar…

    101
    7
  5. 12€ die Maẞ, Respekt – das muss sich München erstmal trauen.. Wenn man den Mindestlohn mit momentan 9,82€ zugrunde legt…
    Da kann man ja mit einem Abend trinken den ganzen Juni mit der Bahn durch Deutschland fahren mitm 9€ Ticket.
    Oder immerhin mitm Auto noch nach Frankfurt für ne Maß… wenn man 3 trinkt spart man da tatsächlich noch Geld bei…

    Das wird nen ruhiger Pfingsmarkt… aber wenn die Wetterprognose stimmt, muss man draussen ja nur den Kopf in den Nacken legen und den Mund aufmachen zum trinken.

    Da geh ich mit dem Geld lieber die Schausteller unterstützen…

    Der Trend geht zum 2-Klassen Pfingstmarkt…

    Die die sich das Zelt leisten können drinnen und Alsfeld davor….

    96
    8
    1. Der Trend geht halt zum Glamping, das heißt die Zelte werden immer schöner und teurer. Und der Trend trennt, wie der Name schon sagt. Werner Kalbsbries würde da gar keinen Unterschied sehen. Mein Tipp: Ein Fahrradhelm mit Bierdosenhalterung. Gibt’s bei ebay bestimmt auch gebraucht. Sogar mit noch halb vollen Bierdosen.

      10
      23

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge Dich ein, um als registrierter Leser zu kommentieren.

Einloggen Anonym kommentieren