Gesellschaft34

Besetzer im Dannenröder WaldA49: Kreis geht mit Allgemeinverfügung gegen Baumhäuser vor

DANNENROD/LEHRBACH (ol). Der Vogelsbergkreis hat eine Allgemeinverfügung erlassen, um die Baumhäuser und ähnliche Einrichtungen der A49-Gegner im Dannenröder Wald räumen zu können. Die Häuser dürfen nicht mehr benutzt und keine neuen gebaut werden. Das Verbot umfasst auch Barrikaden.

Die Allgemeinverfügung hat der Landkreis als Öffentliche Bekanntmachung verkündet. Am Freitag sollen die Bewohner demnach ihre persönlichen Gegenstände aus den Baumhäusern entfernen können. Sollten die Häuser nicht geräumt werden, droht der Kreis den Aktivisten mit einer Zwangsräumung ab Samstag. Ab dem 1. Oktober wird zudem eine Ersatzvornahme angedroht, sollten die Aktivisten die Baumhäuser nicht selbst beseitigen – das bedeutet, dass den Besetzern die Kosten für die Arbeiten durch andere in Rechnung gestellt werden sollen.

Der Kreis beruft sich bei seiner Verfügung auf die Hessische Bauordnung. „Sämtliche bauliche Anlagen im Dannenröder Forst sind bauplanerisch nicht zulässig und daher auch materiell illegal“, heißt es in der Begründung der Behörde. Sie verweist dabei zudem zum Beispiel auf fehlende Rettungswege und bezweifelt die Standfestigkeit der Baumhäuser bei starkem Wind oder einem Feuer. Gegen die Entscheidung kann  Widerspruch erhoben werden. Das Dokument ist hier im Original einzusehen.

Die zu­ge­ge­be­ner­ma­ßen erwartbare Antwort der Aktivisten folgte am Abend bereits via Twitter:

34 Gedanken zu “A49: Kreis geht mit Allgemeinverfügung gegen Baumhäuser vor

  1. @Heinrich Füller

    Herr Füller, Demonstrationen finden auch in Weissrussland statt. Dort herrscht ein Diktator. Die Demonstrationen in Leipzig haben das Ende der DDR besiegelt. Das existieren von Demonstrationen allein bedeutet nicht dass wir eine funktionierende Demokratie haben. Demokratie bedeutet Herrschaft des Volkes. Wo sehen Sie die?
    Wir haben eine herrschende Politiklasse die uns Listen präsentiert die wir wählen können. Wer sich innerhalb der Partei nicht System-konform verhält landet auf der Liste hinten und ist ohne Chance. Also haben wir eine echte Wahl?

    6
    17
    1. Ich mag einfach keine gezielten Falschaussagen. Die braucht die Welt noch viel weniger als meine Kommentare.

      Daher stelle ich „Fake news“ und Pseudofakten gerne richtig – sonst glaubt das am Ende noch jemand. Dabei gebe ich gern unabhängige Quellen an, um dem Interessierten die Möglichkeit zu geben, sich selbst ein Bild zu machen. Mir langt es nämlich vollkommen, wenn Menschen eine fundierte Meinung haben, es muss sicher nicht meine sein.

      Zu guter letzt diskutiere ich auch gerne, denn andere Sichtweisen erweitern den eigenen Horizont.

      Und was wollen Sie so mit Ihren Kommentaren erreichen?

      18
      5
  2. Die dafür zuständigen des Vogelberg Kreises, hätten sich bei ihren Kollegen im Hambacher Forst erkundigen sollen.
    Dann hätten sie sich die Arbeit und Kosten sparen können.
    Sollte die A49 überhaupt jemals weiter gebaut werden, ist es bis dahin noch ein weiter Weg!

    Genau so wenig wie wir eine Diktatur haben, benötigen wir Bergepanzer aus der ehemaligen DDR, oder Baumhäuser in Brandenburg. Kein 🌲 wird dort für eine Verkehrswende gefällt, sondern für ein Industrie Unternehmen für ca 40 Tausend Arbeitsplätze von Tesla für Klima und umweltfreundliche E-Mobilen.

    9
    41
    1. @Bernd Geißler:

      „… umweltfreundliche E-Mobilen“

      Vor allem die Batterien sind unheimlich umweltfreundlich!! (Vorsicht: Ironie)

      45
      6
      1. Auf jeden Fall wesentlich umweltfreundlicher als die alten dreckigen Diesel, und Benziner von denen noch so viele auf den Straßen fahren!
        Bei Batterien interessiert sie wie die produziert werden, fragen sie doch mal nach, wie und unter welchen katastrophalen Umständen für die Umwelt und Natur Rohöl gefördert und transportiert wird.
        Da werden ganze Weltmeere und Küsten für Jahrzehnte hinweg verseucht, und Millionen Tiere getötet.
        Jetzt sollten auch sie wissen wie umweltfreundlich E-Mobilität ist.
        Bei Beschaffung und Förderung der Rohstoffe für die Batterien bedarf es allerdings auch erhebliche Verbesserungen für Umwelt und Menschen.

        6
        16
  3. Das Thema ist völlig aus den Fugen geraten. Wir sprechen hier nicht mehr von Naturschutz, sondern von Kriminalität!
    Sicherlich sind die lieben Aktivsten teilweise aus ganz Deutschland zum Zeichen des Klimaschutzes nach Dannenrod gelaufen!
    Und fremder Menschen Eigentum zu beschmieren, geht definitiv über das Ziel hinaus und nennt sich Sachbeschädigung.
    Hoffentlich wird die „Entsorgung“ der Baumhäuser entsprechend weiterbelastet, auch wenn dort nichts zu holen sein wird.

    57
    15
  4. Liebe Bürger um den Dannenröder Forst. Gute Nachrichten, Ihr könnt Zuhause bleiben.
    Mit dem Waldsterben oder dem Klimawandel hat das alles nichts zu tun. Der Wald ist ohnehin nicht mehr intakt, seit die Anarchisten ihr Unwesen dort treiben.
    Das Beste:
    Wenn die A49 fertig ist, könnt Ihr zum ersten mal mit euren dicken SUVs, GTIs ohne schlechtes Gewissens über eine Autobahn donnern. Die A49 ist die nämlich die erste Autobahn, die nach der neuen EU Wasserschutzrichtlinie gebaut wurde.

    Freie Fahrt und freie Fernsicht wünscht

    euer St.Florian

    (Hat immer ein offenes Ohr für eine Scheinheiligkeit)

    59
    83
  5. Ich kann den Kreis schon verstehen, komme selbst aus dem Kreis. Falls die Aktivisten Hilfe für den Abzug brauchen, stehe ich gerne zur Verfügung. Ich kann auch zusätzliche Hilfe organisieren,falls nötig. Irgendwo in Thüringen steht noch ein alter T72 Bergepanzer, der könnte auch hilfreich sein.Bin mir sicher, dass die Hermunduren die Chatten unterstützen.Schliesslich haben wir zusammen die Legionen der Römer geschlagen,also dürfte dies nicht so schwierig sein.

    110
    42
  6. Alle sehen es als selbstverständlich an, den Wasserhahn aufzudrehen und es kommt herrlich frisches Wasser raus. Das soll auch für unsere Kinder und deren Kinder so sein.
    Es darf keine Fläche in Trinkwasserschutzgebieten versiegelt werden!
    Die Fichte wird es in unseren Gefilden bald nicht mehr geben. Wie es mit der Buche, bei dieser Trockenheit weiter geht…?
    Es darf kein gesunder Baum für eine Straße gefällt werden!
    Ich als „normaler“ Bürger aus einem Ort in der Nähe werde am Wochenende im Wald sein und den Protest unterstützen und die Räumung verhindern.
    Ich hoffe es kommen noch mehr!!!

    90
    153
    1. Klar helfe gerne um euch aus dem Wald zu ziehen mit einem dicken fetten Traktor :).
      Hab auch ein Schild vorne dran um euch zu schieben natürlich.
      Anhänger hab ich auch damit ihr eure Sachen rein legen könnt bin ja nicht so :).

      43
      16
    2. @Mümmelmann
      Ihr Behauptungen sind schon 100mal widerlegt worden. In Wirklichkeit geht es Ihnen doch um was Anderes. Wenn Sie aus der Region kommen, stört Sie der Anblick oder die Geräusche, wenn Sie mit dem Hund spazieren gehen.
      Das Einzige was Sie mit Ihrem Egoismus erreichen ist Schaden für die Demokratie. Was meinen Sie, wie viele die Nase voll haben und zur AFD überlaufen. Schönen Dank auch dafür.

      24
      12
    3. „die Fichte wird es in unseren Gefilden bald nicht mehr geben“
      Die Fichte gehört auch nicht hierher. Der Mensch hat sie aus Profitgier hier angepflanzt und jetzt bekommt er die Quittung dafür. Ein gesunder Laubmischwald ist wesentlich resistenter gegen gewisse Klimaschwankungen und andere äußere Einflüsse. Nebenbei kühlt ein intakter Laubwald auch in nicht unbeträchtlichem Maß. Peter Wohlleben kann ich Ihnen da wärmstens empfehlen. Ein Förster von denen es noch mehr geben müsste.

      33
      5
  7. Die Politik könnte ein Zeichen setzen: Zeigen, dass der Klima-und Naturschutz Priorität hat. Beschlüsse hin oder her. Es ist außerdem unklar, ob wir in 15 Jahren noch eine solche Autobahn brauchen, oder längst andere Mobilität nutzen. Dafür jetzt einen so alten, schönen Wald abholen? Bitte nicht!

    Unter den jetzigen globalen Umständen brauchen wir mutige, symbolträchtige politische Aktionen!

    PS:An Alle die, die die Autobahn wollen: Sie sind herzlich zu einem Waldspaziergang eingeladen. Erleben Sie die Schönheit des Dannröder Waldes.

    81
    147
    1. Die umwelt und die menschen sind dieser diktatur doch egal hast du das noch nicht bemerkt?

      27
      120
      1. Wie kann man in dem Zusammenhang das Wort Diktatur nur in den Mund nehmen. Alleine die Tatsache das diesse Demonstrationen stattfinden können zeigt das es sich um keine Diktatur handelt. Dieser Vergleich ist eine Frechheit für die Leute die in wirklichen Diktaturen z.B. in Belaruss auf die Straße gehen und um ihre Gesundheit fürchten weil sie gegen eine Diktatur demonstrieren.
        In unserem Staat sind die Entscheidungen in Folge demokratischer Prozesse sowie gerichtlich geprüft zustande gekommen.

        117
        12
    2. Die Politik muss ein Zeichen setzen und sich wehren gegen Linksradikale, die mit Gewalt politische Entscheidungen zunichte machen wollen.

      Wir wollen nämlich nicht, dass in Zukunft Privatvereine die Verkehrspolitik übernehmen.

      Wir brauchen schon gar keine politische „Aktion“. Wir brauchen Ingenieure und Wissenschaftler die emmissionsfreie Antriebe entwickeln. Das ist die Zukunft und nicht kindliche Ökoromantik.

      P. S. : Was Sie hier veranstalten ist alles andere als mutig. Wenn Sie Mut zeigen wollen, dann sorgen Sie dafür, dass die Leute von Bäumen kommen.

      33
      15
      1. @Tim

        Die Zukunft ist, Geld in Bildung zu investieren, damit zukünftig niemand mehr solch erbärmlichen Kommentare wie Sie schreibt Herr Doktor. Lesen Sie Ihre geistigen Ergüsse eigentlich selbst?

        10
        15
  8. In Zeiten des Klimawandel, Waldsterben und des 3. Hitzesommer in Folge darf kein Zentimeter Autobahn noch gebaut werden, allein schon wegen der Verkehrswende.
    Wann werden die ewig Gestrigen das verstehen. Wir haben in Deutschland schon 1,6° Temperaturerhoehung.

    61
    148
    1. Und du glaubst auch wir könnten das hier alleine retten? Wir leben alle unter dem selben Himmel. Sogar mit dem Onkel Trump und der Kim.

      86
      20
    2. 3 Hitze Sommer?
      Komisch so heiß war es doch überhaupt nicht.
      Sonst würdet ihr ja nicht in den Bäumen sitzen.
      Schwätzer es war von den Temperaturen ein normaler Sommer nur zu wenig Regen da würde ich dir eher recht geben.
      Aber naja warum denkt ihr das nur Deutschland das Klima retten könnte?
      Habt ihr in der Schule nicht aufgepasst?
      Für euch erkläre ich es mal und zwar unser Klima Wälder sind in 5 Länder verteilt und sind unsere Klimaanlage diese Länder sind?
      USA, Kanada, Russland, China und wer hätte es gedacht?
      Sogar Brasilien!!
      Aber in diese Länder wird unsere Klimaanlage gemütlich für eure Möbel gefällt und sogar auch illegal gefällt.
      Da könnt ihr in Deutschland Wälder retten wie ihr wollt würde unser Klima null ausrichten.
      Und die A49 ist die Zukunft des vogelsbergkreis und Stadtallendorf und die ist Umwelt freundlich Warum?
      Bäume werden gepflanzt.
      Wasser wird gefiltert.
      Mehr Teiche wird entstehen.

      29
      14
      1. @Kirtorfer

        Kriegen Sie eigentlich noch mit was geschieht? Sie schreiben ein Zeug, dass einem als neutraler Beobachter Angst und bange wird. Das wir Klimaveränderungen und sinkende Grundwasserspiegel haben sollte selbst Ihnen bekannt sein. Wenn nicht, verzichten Sie darauf Kommentare zu schreiben. Die Landwirte klagen über Futtermangel, Bäume verdorren und, und, und.

        16
        19
  9. Was natürlich noch besser wäre:

    Die Hütten behutsam demontieren und nach Brandenburg dislozieren – da werden nämlich gerade 90 Hektar Wald für die Verkehrswende gerodet.

    … würde auch wertvolle Ressourcen und die Kosten für Abfuhr und Entsorgung sparen.

    #Tesla_Gigafactory

    136
    25
    1. Vorher informieren, hilft oft: Auch die Tesla-Flächen in Brandenburg wurden schon kurzzeitig besetzt. Eine Verkehrswende ist nämlich eine Verkehrswende – und keine Autoantriebswende. Elektroautos brauchen genauso viel Fläche, Parkplätze, Straßen, werden mindestens ebenso rohstoffintensiv hergestellt, erzeugen mindestens genauso viel Verkehrsunfälle (wahrscheinlich mehr, weil Start schneller und insgesamt leiser) usw.
      verkehrswende.siehe.website

      34
      79
      1. Sorry, aber das ist doch echt Unfug. Wer sich ernsthaft mit der Thematik auseinandersetzt, dem ist bekannt, dass die Energiewende im Verkehr ein vieldiskutierter und wichtiger Teil des Konzeptes ist – z.B.:

        https://www.agora-verkehrswende.de/12-thesen/

        These 1:
        Die Verkehrswende gelingt mit der Mobili­täts­wende und der Energiewende im ­Verkehr.

        … andere, die sich mit dem Thema befassen sehen die Energiewende auch als einen wichtigen Anteil.

        Autos brauchen nur dann viel Fläche, wenn sie im Individualverkehr genutzt werden. Autonome elektrische Autos könnten aber sehr wohl in naher Zukunft Menschen wie öffentliche Verkehrsmittel transportieren. Dabei könnten sich Fahrzeuge auf Autobahnen gruppieren und im Windschatten fahren. Einzelne Fahrgäste könnten die Kolonne an Ihrer Endposition verlassen (Ausfahrt) während der Rest ungebremst weiterfährt. Vergleichen können Sie das mit einem Zug – nur eben auf der Autobahn, und es stoppen nur die, die rauswollen.

        Insofern erschliesst sich mir auch nicht, warum alle immer wissen, dass Autobahnen bei einer Verkehrswende nicht mehr gebraucht würden. Es hat noch keiner ein fertiges Konzept – trotzem „halbwissen“ eingie schon genau, wie der Hase zu laufen hat.

        PS:
        Bahnstrecken gehen auch durch Wälder – für den Ausbau des öffentlichen Verkehrs fallen – oh Wunder – auch Bäume.

        19
        7
  10. Alles hat seine Zeit.
    Und die Zeit dieser Bretterbuden geht gerade zu Ende …

    Eine Bitte noch an die Kreisverwaltung:
    Die Abfuhr und fachgerechte Entsorgung dieser Behausungen bitte per Gebührenbescheid an die ehemaligen Bewohner durchreichen!!

    161
    48
  11. Und wir sagen ganz einfach „schleicht euch“ und geht heim. Ihr werdet hier nicht mehr gebraucht. #Esreichtunsjetzt
    Die A49 kommt ob ihr paar Wurschtköppe das wollt oder nicht.

    281
    119
    1. @A49 sofort

      Ihre Kommentare fallen mir immer wieder einmal ins Auge. Warum?
      Weil Sie immer wieder gleichermaßen eintönig und ohne Substanz sind. Immer wieder einmal streuen Sie beleidigende Ausdrücke ein. Sie sollten auf Ihre Worte achten. Sie könnten eine Anzeige erhalten auch wenn Sie sich vermeintlich anonym sicher fühlen.

      56
      134
  12. Auch wir Bürger aus den Ortschaften um den Dannenröderforst die das nicht akzeptieren das ein gesunder Wald und Trinkwasserschutzgebiet auf Kosten der Industrie und veralteter Planung bei jetzigen Klimawandel und waldsterben werden uns mit allem Mitteln wehren.

    126
    221
    1. Schade nur, dass die überwältigende Mehrheit der hier ansässigen Menschen für die Autobahn ist und sich nichts sehnlicher als den Abzug dieser Terroristen wünscht.

      151
      60
      1. @Vogelsberger

        Wo wohnt denn Ihre überwältigende Mehrheit und wo tritt sie in Erscheinung? Wir jedenfalls sind froh, dass die jungen Menschen da sind. Von CDU/SPD interessiert sich niemand für uns. Was sind denn Sie, wenn junge Menschen mit Idealen für Sie Terroristen sind? Ich jedenfalls rufe Ihnen zu: Schleichen Sie sich!

        16
        26

Comments are closed.