Fußball0

Kreisoberliga: SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod verliert überraschend gegen Gießen - Homberg/Ober-Ofleiden kann Erfolgsserie nicht fortsetzenSchwarzer Spieltag für KOL-Teams

VOGELSBERG (ls). Schwarzer Spieltag: Vier Spiele und vier Niederlagen gab es für die Vogelsberger Kreisoberligisten an diesem Wochenende. Homberg und Hattendorf verloren bereits am Samstag, Altenburg und Schwalmtal waren am Sonntag an der Reihe.

FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod – FSG Homberg/Ober-Ofleiden 3:1

Das war nichts. Bereits am Samstag ging es für die Kreisoberligisten aus Homberg/Ober-Ofleiden gegen die Mannschaft aus Grünberg auf den Platz. Die Erfolgsserie der letzten drei Spiele konnte das Team dabei allerdings nicht fortsetzen, denn die Grünberger schafften es endlich den Abwärtstrend zu stoppen und holten einen deutlichen 3:1 Sieg. Nur wenige Punkte lagen zwischen den beiden Teams vor dem Anpfiff und dazu auch ein vergleichbares Leistungsvermögen, doch in der Partie konnten sich die Hausherren auf dem eigenen Rasen behaupten. Mit einem Tor in der ersten Hälfte legten sie vor und zogen mit zwei Toren in einer hitzigen Mittelphase nach. Auch die Gäste kamen darin zum Abschluss. Der Spieler des Tages: Michele Weiser mit dem 2:1 – doch das sollte das Spiel nicht drehen.

39. Minute: 1:0 durch Krzysztof Koziol
62. Minute: 2:0 durch Fabian Sinnhöfer
63. Minute: 2:1 durch Michele Weiser
67. Minute: 3:1 durch Krzysztof Koziol

TSV Großen-Linden – SV Hattendorf 2:1

Es war ein Elfmeter, der die Hattendörfer an diesem Samstag in Führung brachte – doch nutzen sollte das nichts. Am ende unterlag der SV im Auswärtsspiel dann doch dem TSV Großen-Linden, der mit zwei Toren nachlegte. Damit gingen für den SV weitere wichtige Punkte verloren, die den SV vor der Winterpause vom Abstiegsplatz hätten holen können. Bisher verbuchte die Elf um Trainer Christian Langhof erst drei Siege, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen.

16. Minute: 0:1 Foulelfmeter durch Dominik Donath
25. Minute: 1:1 durch Tobias Schulz
53. Minute: 2:1 durch Kevin Zimmer


SG Obbornhofen/Bellersheim – SG Schwalmtal 3:1

Eigentlich standen die Vorboten für die SG Schwalmtal gut. Noch am vergangenen Wochenende konnte die SG mit einem 1:1 Remis einen wichtigen Punkt sammeln, doch an diesem Wochenende sollte das schon wieder anders aussehen. Im Spiel gegen die Favoriten der SG Obbornhofen/Bellersheim unterlag die SG und holte damit die neunte Saisonniederlage. Dabei wurde die SG-Defensive ganz schön an ihre Grenzen gebracht: 35 Gegentreffer und lediglich 16 eigene Tore bescheren den Neuaufsteigern bislang eine schwache Bilanz, den direkten Abstiegsplatz.

Kurdischer FC Gießen – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod 5:2

Es war eine schwere Aufgabe an diesem Sonntag – allerdings für die Hausherren des FC Gießen. Die nämlich erwarteten mit der SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod eine junge, dynamische Truppe auf dem Platz, die erst vier Niederlagen in der Kreisoberliga-Saison einstecken mussten. Die fünfte Saisonniederlage kam an diesem Sonntag dazu. 5:2 siegte der FC Gießen auf dem eigenen Platz – und ließ die Schlossberger damit ziemlich alt aussehen.

Zwar zeigte sich das Vogelsberger-Team auf dem Platz dynamisch und kämpferisch, doch die Abschlüsse wollten einfach nicht klappen. 12 Punkte war die Ausbeute der SGAES aus den letzten fünf Spielen und ein erwartungsvoller 3. Tabellenplatz. Den Erwartungen konnte man gegen die körperbetonten Gießener an diesem Sonntag nicht gerecht werden. Die legten mit drei Toren innerhalb von zwölf Minuten einen regelrechten Blitzstart hin, den die Schlossberger trotz Foulelfmeter und schnellem Umdenken so schnell nicht mehr aufholen konnten. So gab es bereits in der ersten Spielhälfte innerhalb von nicht einmal einer halben Stunde sechs Tore in der Partie zu sehen – ein weiteres für die Hausherren folgte in der zweiten Hälfte. Eine überraschende Niederlage für die SGAES, die auf dem Papier als Favoriten auf den Platz gingen.

4. Minute: 1:0 durch Sezgin Demir
7. Minute: 2:0 durch Sarbest Youssef
12. Minute: 3:0 durch Amine Raissi
17. Minute: 3:1 Elfmeter durch Henrik Mohr
20. Minute: 4:1 durch Serdal Kurt
23. Minute: 4:2 durch Julian Lang
66. Minute: 5:2 durch Serdal Kurt


Ergebnisse und Tabelle Kreisoberliga GI/MR Gr.Süd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.